Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Perleberg: Angriff mit Beil
Lokales Prignitz Perleberg: Angriff mit Beil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 15.01.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Perleberg

Als eine 65-Jährige am Donnerstag gegen 22 Uhr von einem Haus in der Perleberger Genossenschaftsstraße zu ihrem VW T5 ging, bemerkte sie auf dem Weg dorthin einen ihr unbekannten Mann, der auf sie zukam. Als sie in ihr Fahrzeug stieg, verriegelte sie sofort die Türen. Plötzlich stand der Mann neben ihr an der Fahrerseite und forderte sie mehrfach auf, die Tür zu öffnen. Als sie dies mehrfach verneinte, drohte der Mann mit einem Beil in der Hand die Scheibe einzuschlagen. Als die Frau deshalb losfuhr, schlug er gegen die Frontscheibe und beschädigte sie.

Der Mann ist von der 65-Jährigen als zirka 1.70 Meter groß und etwa 20 bis 25 Jahre alt beschrieben; hatte eine normale Figur, keinen Bart, keine Brille und ein „Kindergesicht“. Er war mit einem beigen Kapuzensweatshirt bekleidet.

Gegen 0.15 Uhr erschien am Freitagmorgen ein 37-Jähriger in der Polizeiinspektion und gab zunächst an, die Tat begangen zu haben. Er war stark alkoholisiert. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 2,39 Promille. Im weiteren Verlauf stritt er die Tat aber wieder ab. Da auch das Beil noch nicht gefunden wurde und er nur teilweise mit der Beschreibung übereinstimmt, bittet die Kripo Prignitz um weitere Zeugenhinweise zur Aufklärung:  03876/71 50.

Von MAZonline

Erst spät hat Maik Senninger den Grund dafür herausgefunden, warum er in seinem Leben immer wieder mit Dingen zu kämpfen hat, die anderen keine Sorgen bereiten. Als sein Sohn geboren wurde und feststand, dass der Kleine an Autismus leidet, bekam auch der 35-jährige Prignitzer die Diagnose.

18.01.2016
Prignitz Drehscheibe aus Parchim nach Wittenberge geholt - Verein träumt vom Ringlokschuppen

Eine zweite Drehscheibe besitzt jetzt der Verein historischer Lokschuppen Wittenberge. Die Brücke wurde in drei Teile zerlegt, per Sattelschlepper aus Parchim nach Wittenberge transportiert. Der Verein möchte sie vor dem inzwischen weitgehend abgerissenen Lokschuppen installieren. Der große Traum der Mitglieder ist es, diesen Ringlokschuppen weder aufzubauen.

17.01.2016

Das Pritzwalker Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasium feiert in diesem Jahr seinen 111. Jahrestag. Schulleiter Harald Glöde will zeigen, was man mit einem Abi aus Pritzwalk alles schaffen kann: Die Festrede bei der Veranstaltung hält die Kathrin Menges, die heute Vorstandsmitglied im Henkel-Konzern für Personal und Infrastruktur-Services ist.

17.01.2016
Anzeige