Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Perleberg: Begrabscht und geschlagen
Lokales Prignitz Perleberg: Begrabscht und geschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 01.07.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Perleberg: Hund beißt zu

Eine Hundebesitzerin ging am Donnerstag gegen 16.30 Uhr mit ihrem Jack Russel spazieren, als dieser auf einen etwas größerer Hund losging, der ebenfalls von seinem „Frauchen“, einer 35-Jährigen, ausgeführt wurde. Der Jack Russel soll laut Polizei auf den größeren Mischlingshund losgegangen sein, dessen Besitzerin daraufhin versuchte, die Tiere zu trennen, wobei sie durch den kleineren Hund ins Knie gebissen wurde. Sie erlitt dabei leichte Verletzungen und begab sich zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus, teilte die Polizei in Perleberg mit. Die Beamten machten keine näheren Angaben zum Ort des Geschehens.

Pritzwalk: Doppelter Mazda-Klau

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zum Donnerstag einen Am Ring in Pritzwalk geparkten Mazda Modell CX5. Das Fahrzeug wurde am Mittwoch vor einem Wohnhaus in einer Parktasche abgestellt und verschlossen. Durch den Diebstahl des erst vier Monate alten Mazda ist ein Schaden von rund 27 000 Euro entstanden. Das graue Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen PR-PH 63 wurde zur Fahndung ausgeschrieben.

Offenbar in derselben Nacht entwendeten Unbekannte einen in der Nordstraße auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellten Mazda 3 mit dem Kennzeichen PR-AM 409. Dem Besitzer ist dadurch ein Schaden von etwa 10 000 Euro entstanden. Auch nach diesem Fahrzeug wurde die Fahndung eingeleitet. Hinweise zu Tätern oder zu den beiden Fahrzeugen nimmt die Polizeiinspektion Perleberg unter der 03876 – 7150 entgegen.

Glöwen: Radfahrer und Mazda kollidierten

Am Freitag Mittag stieß ein Mazda-Fahrer in der Perleberger Straße mit einem Radfahrer zusammen. Sowohl der Radfahrer, als auch der Wagen fuhren die Hauptstraße in Glöwen entlang. Beim Abbiegen kollidierte die 21-jährige Mazda-Fahrerin mit dem 23-jährigen Radfahrer. Der wurde dabei verletzt und wurde per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht; Sachschaden 100 Euro.

Wittenberge: Tür eingetreten

Weil er sein Handy in der Wohnung seines Zechkumpans vergessen hatte, trat ein Mann in der Nacht zum Mittwoch kurzerhand die Tür einer Wohnung in der Wittenberger Tivolistraße ein. Kurz zuvor war er mit dem 20-jährigen Wohnungsinhaber noch um die Häuser gezogen, bevor sie in der Wohnung landeten, wo er das Handy vergaß. Als er es später holen wollte, und niemand auf sein Klingeln reagierte, trat er die Tür ein, holte sein Telefon und ging wieder.

Wittenberge: Scheibe eingeworfen

In der Nacht zum Donnerstag warfen Unbekannte die äußere Scheibe eines doppelt verglasten Fensters am Uferturm der Strandbar Bad Wilsnacker Straße ein; Schaden ca. 300 Euro. Ein Wurfgeschoss konnte indes nicht gefunden werden.

Wittenberge: Waffe abgegeben

Ein 39-Jähriger kam am Donnerstag Morgen mit einer 9-Millimeter-Schreckschusswaffe sowie fünf Patronen zum Polizeirevier Wittenberge. Er hatte die Waffe in der Wohnung seines verstorbenen Onkels gefunden und wollte sie abgeben.

Bad Wilsnack: Beim Rangieren gestreift

Ein 38-jähriger Lkw-Fahrer rangierte am Donnerstag gegen 10.30 Uhr auf der L 10 in Höhe der Abfahrt zur Therme Bad Wilsnack. Er gab bei der Polizei an, zu diesem Zeitpunkt nichts von der 55-jährigen Ford-Fahrerin gesehen zu haben, mit der er wenig später kollidierte. Als er seinen Rangiervorgang fast abgeschlossen hatte und nach rechts Richtung Bad Wilsnack abbiegen wollte, stand plötzlich der Ford neben dem Laster und wollte nach links Richtung Perleberg abbiegen. Beim Abbiegevorgang beider Fahrzeuge streifte das Heck des Lkw den Ford, der dabei beschädigt wurde. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. Die Ursache des Unfalls ist noch unklar; der Schaden beträgt 800 Euro.

Perleberg: Vorfahrtfehler

Als eine 55-jährige Peugeot-Fahrerin am Donnerstag Mittag von der Wittenberger Straße der abknickenden Vorfahrtsstraße Richtung Lenzener Straße folgen wollte, kam ein 48-jähriger Renaultfahrer auf der Wittenberger Straße in Richtung Wittenberge und hätte offenbar Vorfahrt gewähren müssen. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, die jeweils im Frontbereich beschädigt wurden. Beide waren anschließend nicht mehr fahrbereit; der Schaden summiert sich auf 3000 Euro. Beide Fahrzeugführer kümmerten sich eigenständig um die Bergung der Fahrzeuge.

Wittenberge: Seitlich gestreift

Beim Ausparken streifte eine 49-Jährige mit ihrem Mercedes am Donnerstag gegen 15 Uhr auf dem Parkplatz eines Marktes am Holzhof einen dort geparkten Kia. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, sie blieben aber fahrbereit; Schaden rund 1000 Euro.

Perleberg: Fehler beim Ausparken

Eine 49-jährige Hyundai-Fahrerin parkte am Donnerstag gegen 18 Uhr auf dem Parkplatz eines Marktes in der Lindenstraße rückwärts aus und touchierte einen dort geparkten VW eines 64-Jährigen; Schaden rund 1000 Euro.

Von MAZonline

Die Hanseatische Eisenbahn wird für weitere zwei Jahre auf den Regionalbahnlinien RB73 Neustadt (Dosse) – Pritzwalk und RB74 Pritzwalk West – Meyenburg fahren. Das Unternehmen erhielt jetzt dafür den Zuschlag vom Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB). Der neue Vertrag beginnt im Dezember.

01.07.2016

Die einen lernen Deutsch, die anderen Arabisch, Russisch oder Französisch. Perleberger Gymnasiasten geben Flüchtlingen seit einiger Zeit Deutschunterricht. Ministerpräsident Dietmar Woidke lobte das Projekt „Tandem“ als Beispiel für gegenseitigen Respekt. Einmal wöchentlich lernen deutsche und ausländische Schüler voneinander.

03.07.2016

Eine Kreisstadt Perleberg mit je einem Verwaltungstandort in Perleberg und Neuruppin – das fordert der Regionale Wachstumskern Perleberg, Wittenberger Karstädt von der Landesregierung. Die dezentrale Verwaltung würde „druck aus der Diskussion nehmen und die Mitarbeiter beruhigen“, sagt der Wittenberger Bürgermeister Oliver Hermann.

01.07.2016
Anzeige