Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Perleberg: Der 30. April ist Kneipennachttag

Live-Musik in elf Gaststätten der Rolandstadt Perleberg: Der 30. April ist Kneipennachttag

Wann treffen sich Perleberger, wenn sie sich länger nicht gesehen haben? Die Wahrscheinlichkeit ist recht groß, dass dies am 30. April passiert. Denn dann ist Kneipennacht – seit Jahren so etwas wie das heimliche Stadtfest und Gelegenheit, alte Bekanntschaften bei Livemusik und in guter Atmosphäre aufzufrischen.

Voriger Artikel
Pritzwalk: Drei Künstler stellen aus
Nächster Artikel
Aufklärung für Holzhausener

Musik ist Trumpf bei der Kneipennacht, etwa hier im Saal des Hotels „Deutscher Kaiser“ 2013.

Quelle: Susanne Liedtke

Perleberg. Am 30. Mai mag Weltuntergang sein – am 30. April interessiert das aber noch niemanden, denn dann ist immer Kneipennacht in Perleberg, eine Tradition die auch heute weiter gepflegt wird. Für viele Einwohner der Rolandstadt oder auch all die Menschen, die ihr verbunden sind, ist es ein fester Termin, um alte Bekannte wiederzutreffen und bei Livemusik in und vor Kneipen und Gaststätten feiern zu können.

Am Samstag also füllt sich ab 20 Uhr die Altstadt wieder mit Menschen, die in elf Gaststätten der Livemusik lauschen werden – und daran werden wohl auch die niedrigen Temperaturen nicht viel ändern. Wer von Kneipe zu Kneipe zieht, kann ganz unterschiedliche Musikstile hören, im Hotel Deutscher Kaiser etwa spielt die Wittstocker Band „Notefall“ mit eher härterer Gangart, während im Eiscafé Belluno der Name der Formation „Contacto Latino“ Programm ist. Alte Kneipennacht-Hasen kennen auch schon die „Cherry Dolls“, die wie vor einigen Jahren bereits in der Taverna Mythos zu hören und sehen sind. Weitere treten auf: die „Billy Rock Band“ in der Gaststätte Avalon, die „Liveband“ im Belo Horizonte, „Manöver Schneeflocke“ im Café 2910, „Rock-Felix“ im PiB, „By the way“ und „Halsschlagader“ im Hotel Stadt Magdeburg, das „Titanic-Orchester“ im Statt-Café und die Sängerin Sophie Wilde im „Speicher an der Wollweberstraße.

Seit 2001 gibt es in Perleberg eine Kneipennacht immer am Abend vor dem 1. Mai, und seitdem ist sie auch ein riesiger Erfolg. Aus der Taufe gehoben haben sie die Perleberger Uwe und Maria Steuer zusammen mit ihren Mitstreitern Thomas Dorsch und Jana Perleberg aus Magdeburg. Das Ereignis folgte damals einem Konzept, das auch bei anderen Kneipennächten bereits erfolgreich erprobt worden war. Und es schlug von Anfang an in Perleberg ein. Die Perleberger „Nightpearls“ wie die Veranstaltung bis 2014 hieß, lockte Jahr für Jahr Tausende Besucher ins historische Stadtzentrum – nach der Kneipennacht in Potsdam avancierte die in Perleberg zur zweitgrößten im ganzen Land Brandenburg.

Im vergangenen Jahr zogen sich Steuers aus der Organisation zurück, und jetzt wollten die Kneipiers selbst die Veranstaltung am Leben erhalten. Das ist ihnen tatsächlich gelungen, und so werden sie auch in diesem Jahr wieder die Sache auf die Beine stellen.

Eintritt: An der Abendkasse erhält man in allen Kneipen Eintrittskarten für die Kneipennacht für 10 Euro.

Von Bernd Atzenroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg