Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Perleberg: Einbauküche einfach mitgenommen

Prignitz: Polizeibericht vom 15. Juni Perleberg: Einbauküche einfach mitgenommen

Nachdem ein Mieter aus einer Wohnung in der Perleberger Bad Wilsnacker Straße auszog, kontrollierte der Vermieter am Dienstag die Wohnung und stellte fest, dass der ehemalige Mieter die zur Wohnung gehörende Einbauküche mitgenommen hat. Er erstattete Diebstahlsanzeige bei der Polizei. Die Schadenshöhe beträgt 3600 Euro.

Voriger Artikel
Neuruppin oder Perleberg
Nächster Artikel
Joachim Gauck zeichnet junge Pritzwalker aus



Quelle: dpa

Plattenburg: Hund beißt Radfahrer.  

Als ein 79-Jähriger am Dienstag gegen 8.10 Uhr mit seinem Fahrrad den Postweg in Uenze entlangfuhr, kam plötzlich ein Hund angerannt und biss den Mann in den Oberschenkel. Es wird nun gegen den Halter des Hundes wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Perleberg: Alkohol am Steuer

Am Mittwochmorgen kontrollierten Polizeibeamte in der Perleberger Lindenstraße den Fahrer eines Peugeot und stellten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Es folgte eine Blutentnahme im Kreiskrankenhaus Prignitz sowie die Sicherstellung des Führerscheines. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Perlhof: Misslungenes Überholmanöver

Am Dienstagmorgen überholte eine 22-jähriger Dacia-Fahrer auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Groß Buchholz und Perleberg in Höhe Perlhof ein anderes Auto und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Dacia kollidierte anschließend auf einer Länge von 22 Metern mit der Leitplanke. Die Gesamtschadenshöhe wird auf 5500 Euro geschätzt. Personen wurden nicht verletzt.

Ellershagen: Doppeltes Pech

Eine Ford-Fahrerin stieß am Dienstag beim Rückwärtsfahren in Ellershagen zuerst gegen eine Laterne und dann vorwärts gegen einen Begrenzungsstein. Der Wagen wurde im Heck- und Frontbereich beschädigt – genau wie die Laterne. Die Gesamtschadenshöhe wird auf 2000 Euro geschätzt.

Pritzwalk: Vorfahrt nicht beachtet

Weil er die Vorfahrt nicht beachtete, stieß ein Skoda-Fahrer in Pritzwalk am Dienstag Nachmittag in der Rostocker Straße mit einer Mazda-Fahrerin zusammen, die aus der Straße Kietz kam und in die Rostocker Straße abbog. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß der Fahrzeuge; der Schaden beläuft sich auf 3500 Euro.

Perleberg: Schlechtes Beispiel

Ein 26-jähriger Fahrschüler hielt in Perleberg am Dienstag mit dem Fahrschul-Wagen an einer roten Ampel an der Kreuzung Berliner Straße/Bad Wilsnacker Straße. Dies bemerkte eine nachfolgende VW-Fahrerin zu spät und fuhr auf den Fahrschulwagen auf. Es entstand Sachschaden von rund 1800 Euro.

Pritzwalk: Auffahrunfall

Am Dienstagnachmittag musste eine Audi-Fahrerin in der Pritzwalker Grünstraße verkehrsbedingt halten. Die nachfolgende Citroen-Fahrerin bemerkte das zu spät und fuhr auf den Audi auf. Der entstandene Sachschaden wird auf 3000 Euro geschätzt.

Groß Pankow: Vorfahrt missachtet

Ein 60-jähriger Mazda-Fahrer befuhr am Dienstagabend die Verbindungsstraße Kuhbier-Ausbau zur Bundesstraße 189. Offenbar hat er die Vorfahrt missachtet, als er nach links ab auf die B 189 abbog. Ein von links kommender 20-jähriger VW-Fahrer konnte trotz Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß nicht verhindern. An beiden – anschließend nicht mehr fahrbereiten – Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 6000 Euro. Ein Atemalkoholtest des 60-Jährigen brachte 0,63 Promille zutage. Eine Blutprobe wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Pritzwalk: Unfall durch Reifenschaden

Am Dienstag gegen 14.50 Uhr befuhr ein 60-jähriger VW-Fahrer die A 24 in Richtung Hamburg. Etwa drei Kilometer vor der Anschlussstelle Pritzwalk geriet das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die rechte Leitschutzplanke. Ursache war offenbar ein geplatzter Reifen. Der VW war nicht mehr fahrbereit – die Schadenshöhe beträgt rund 2000 Euro.

Pritzwalk: Ohne Führerschein, aber mit Alkohol

Ohne Führerschein, dafür mit Alkohol im Blut wurde am Dienstag gegen 7 Uhr ein 62-jähriger Renault-Fahrer in der Rostocker Straße aus dem Verkehr gezogen. Den Führerschein hatte er bereits am 7. Juni wegen einer Trunkenheitsfahrt verloren. Der Atemalkoholtest am 14. Juni ergab einen Wert von 0,44 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg