Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Perleberg: Kind bedroht Kind mit Messer
Lokales Prignitz Perleberg: Kind bedroht Kind mit Messer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 04.03.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Pritzwalk: Gefallen oder geschlagen?

Ein verletzter Mann lag am Donnerstag gegen 21.40 Uhr auf dem Gehweg in der Bergstraße. Zeugen riefen den Rettungsdienst, die den 50-Jährigen ins Krankenhaus brachten. Er gab an, geschlagen worden zu sein. Zwei Unbekannte hätten ihn geschubst und getreten. Der 50-Jährige war alkoholisiert, ein erster Atemtest ergab 2,33 Promille. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich in der Polizeiinspektion Prignitz persönlich oder telefonisch unter 03876 – 7150 zu melden.

Pritzwalk: Einbrecher-Pech: Nachschlüssel bricht ab

Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zum Donnerstag, mit einem Nachschlüssel ein Hoftor in Pritzwalk, Bremer Ring zu öffnen. Der Versuch scheiterte, weil der Nachschlüssel abbrach und im Schloss stecken blieb. Der entstandene Schaden wird auf 100 Euro geschätzt.

Plattenburg: Radlader gestohlen

Aus dem Stall einer Agrargenossenschaft in Bendelin wurde in der Nacht zum Freitag ein Radlader der Marke „Wiedemann“ entwendet. Unbekannte hatten das Stallgebäude und ein Nebengelass aufgebrochen. Außerdem wurden ein Hochdruckreiniger und ein Kompressor gestohlen. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 50 000 Euro. Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

Perleberg: Dokumente geklaut

Am Donnerstag um 10.30 Uhr stellte eine Radfahrerin in der Perleberger Heinrich- von-Kleist-Straße ihr Fahrrad ab und legte ihre Handtasche in den Fahrradkorb. Sie ging kurz ins Haus – als sie wieder zurückkam war die Handtasche weg. Gegen 13 Uhr fand ein Passant die Handtasche – allerdings fehlten die Dokumente. Die Schadenshöhe wird mit 200 Euro angegeben.

Groß Werzin: Beim Linksabbiegen kollidiert

Beim Linksabbiegen von der Bundesstraße 5 in die Ortschaft Groß Werzin fuhr eine 23-jährige Fiat-Fahrerin am Donnerstag Morgen gegen 7 Uhr offenbar zu weit nach links und kollidierte mit einem VW, der an der Einmündung gehalten hatte, um auf die Bundesstraße abzubiegen. Die 38-jährige VW-Fahrerin wurde dabei verletzt und gab an, einen Arzt aufzusuchen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von 4500 Euro .

Pritzwalk: Rückwärts gerammt

Am Donnerstag um 9.50 Uhr fuhr eine VW-Fahrerin in Pritzwalk, Magazinplatz mit ihrem Fahrzeug rückwärts – ohne zu bemerken, dass hinter ihrem Fahrzeug ein Mitsubishi stand. Infolge des Zusammenstoßes ist ein Sachschaden in Höhe von 2000 Euro zu verzeichnen.

Perleberg: Schlecht eingeparkt

Am Donnerstag um 12 Uhr beschädigte eine 17 jährige VW-Fahrerin beim begleiteten Fahren auf einem Parkplatz in der Perleberger Lindenstraße beim Einparken einen Skoda. Die Höhe des Sachschadens wird auf 300 Euro geschätzt.

Pritzwalk: Unfall an der Tankstelle

Am Donnerstag um 16.45 Uhr betankte ein 49 jähriger Mercedes-Fahrer an einer Tankstelle der Meyenburger Straße in Pritzwalk sein Fahrzeug. Beim Losfahren achtete er nicht auf einen an einer Tanksäule stehenden Mitsubishi und stieß seitlich mit ihm zusammen. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beträgt etwa 3000 Euro.

Lenzen: Rehunfall

Am Freitag Morgen um 4.35 Uhr stieß ein VW-Fahrer auf der L136 zwischen Lenzen und Eldenburg mit einem Reh zusammen. Der VW wurde im Frontbereich beschädigt. Die Höhe des Sachschadens wird auf 1000 Euro geschätzt. Das Reh verendete am Unfallort und wurde durch den zuständigen Jagdpächter entsorgt.

Von MAZonline

Käte Düring hat fast ihr ganzes Leben lang in Vehlow gelebt und gearbeitet. Sie ist die Älteste im kleinen Prignitzort. Zusammen mit ihrem Mann Fritz führte sie eine Landwirtschaft und war, nachdem er starb, weiter in der Landwirtschaft tätig. Die Seniorin hat zwei Kinder, drei Enkel und einen Urenkel. Alle feiern am Sonnabend zusammen ihren Geburtstag.

07.03.2016
Prignitz Leerstehende Wohnungen werden hergerichtet - Perleberg will weiter Flüchtlinge aufnehmen

Perleberg hat im Vorjahr zahlreiche Flüchtlinge und Asylsuchende aufgenommen. Inzwischen leben 350 Personen in der Stadt. Bürgermeisterin Annett Jura sieht angesichts von 12000 Einwohnern noch Platz für die weitere Aufnahme von Flüchtlingen, aber auch einige Probleme seien dabei zu lösen.

07.03.2016

Ein 36-jähriger Mann muss mehr als zwei Jahre in Haft. Er ist am Freitag in Perleberg (Prignitz) wegen fahrlässiger Tötung verurteilt worden. Der Mann hatte bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 103 ein 13-jähriges Mädchen erfasst, das gerade auf dem Weg nach Hause war. Das Mädchen starb noch an der Unfallstelle.

04.03.2016
Anzeige