Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Perleberg: Lotte-Lehmann-Akademie beginnt

Junge Sänger müssen sich behaupten Perleberg: Lotte-Lehmann-Akademie beginnt

Wenn am Montag die Lotte-Lehmann-Akademie in Perleberg beginnt, treffen sich 21 ambitionierte junge Sänger, um sich untereinander zu beweisen. Die Talente erhalten während der Sommerakademie gleich zwei Chancen, sich bei einem schwierigen Vorsingen zu behaupten.

Voriger Artikel
Pritzwalker Schlachthausstraße wird gebaut
Nächster Artikel
Auto geklaut, Terrier gleich mit

Angelo Raciti öffnet die Tür in das Akademiehaus .

Quelle: Michael beeskow

Perleberg. Am Samstag treffen die Teilnehmer der diesjährigen Lotte-Lehmann-Akademie in Perleberg ein. Das musikbegeisterte Publikum verbindet die drei Sommerakademiewochen mit außergewöhnlichen, hochkarätigen Konzerterlebnissen. Für die 21 Teilnehmer sind die Tage in der Rolandstadt vor allem von harter Arbeit bestimmt. „Bei dieser Intensität sind drei Wochen das Maximum, was wir jungen Sängern abverlangen können“, beschreibt Angelo Raciti die Situation. Und wie der künstlerische Leiter einräumt, wird auch ihm und dem Dozententeam alles abverlangt.

Die Sommerakademie

Bereits zum siebenten Mal findet in Perleberg die Sommerakademie statt. Die Kurse für junge, bereits ausgebildete Sängerinnen und Sänger beginnen am Montag und erstrecken sich über drei Wochen.

Teilnehmen werden in diesem Jahr 21 junge Talente aus elf Ländern und vier Kontinenten. Neben dem Vorsingen bei Janet Williams gibt es zahlreiche weitere Kurse und Workshops. Eine Härtetest ist das Körpertraining, dass jeden Morgen um 8 Uhr in der Turnhalle beginnt.

Höhepunkt ist die Abschlussgala am 21. August: In einer szenischen Operninszenierung beweisen die jungen Sänger ihr Können.

Auf Bewährtes aber auch Neuerungen setzt der künstlerische Leiter. „Diesmal steigen die Teilnehmer gleich in der ersten Woche mit vollem Tempo in die Proben für die Operngala ein“, berichtet Angelo Raciti. In den Vorjahren war die erste Woche von eher kleinteiligen Übungen ausgefüllt. Die Proben werden dann in der dritten Woche noch einmal intensiviert. In großer Fahrt geht es auf das Gran Finale am Freitag, 21. August, im Hotel „Deutscher Kaiser“ zu.

Das Vorsingen bei Janet Williams bestimmt ganz wesentlich die zweite Woche. „Bis man einen Job hat, hängt alles vom Vorsingen ab“, führt Angelo Raciti über dessen Bedeutung für eine Sängerlaufbahn aus. „Das ist eine belastende Seite, belastender als ein Bewerbungsgespräch.“ Daher ist es für jeden Sänger wichtig, mit möglichst viel Erfahrung in das Vorsingen zu gehen. Die Anspannung in einer solchen Situation beschreibt Angelo Raciti als enorm hoch, und doch müsse der Sänger den Eindruck vermitteln, dass er mit Spaß bei der Sache ist. Die amerikanische Sopranistin bezeichnet Angelo Raciti als eine wahre Meisterin der Motivation. Natürlich habe sie den kritischen Blick auf die jungen Vorsänger, doch sie verstehe es, jungen Sängern die tiefe Überzeugung zu vermitteln, dass sie etwas zu bieten haben. Bei Janet Williams lerne man, sich selber aufzubauen und sein sängerisches Können zuverlässig aufzurufen.

Die jungen Talente erhalten während der Sommerakademie gleich zwei Möglichkeiten, sich im Ernst des Vorsingens zu behaupten. Agenten des Opernstudios Stuttgart laden in Perleberg zu einem Vorsingen ein. Erstmals findet auch das Vorsingen für die Elb-landfestspiele während der Sommerakademie statt. Bisher lag der Termin im November. „Dies ist ein Wunsch des Präsidiums der Elblandfestspiele“, berichtet Angelo Raciti. Er möchte frühzeitig wissen, welche Rollen mit Sängern der Akademie besetzt werden können. Angelo Raciti erwartet, dass zwei Teilnehmer der Akademie bei den nächsten Elb-landfestspielen auftreten werden. Übrigens waren in diesem Jahr drei Akademieteilnehmer beim Berlin Klassik Open Air auf dem Gendarmenmarkt zu erleben.

Dass Julia Daue aus der Stadtverwaltung in Vollzeit für die Akademie tätig ist, begrüßt Angelo Raciti. „Sie ist eine exzellente Mitarbeiterin“, lobt er. Die Entwicklung der Akademie muss weitergehen. „Der Ganzjahresbetrieb muss kommen.“ Dazu müsse ein zuverlässiges Teilnehmeraufkommen aufgebaut werden. Den Weg dorthin sieht er in einem Brückenschlag zu einer neuen Klientel im Bereich des Musicals, der Film- und Schlagermusik.

Für die Sommerakademie verzichtet Angelo Raciti auf seine Theaterferien. Er ist Ensemble-Mitglied des Theaters in Neustrelitz und Dozent an der Stuttgarter Musikhochschule.

Von Michael Beeskow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg