Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Perleberg Vergessen, den Herd auszuschalten
Lokales Prignitz Perleberg Vergessen, den Herd auszuschalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 10.12.2018
Zu einem Küchenbrand kam es in der Nacht zu Freitag. Als die Feuerwehr eintraf, war der Brand bereits gelöscht. Quelle: Michael J. Pfeiffer
Perleberg

Zu einem Brand in einer Wohnung in der Heinrich-Heine-Straße wurde die Freiwillige Feuerwehr Perleberg in der Nacht zu Freitag gegen 2.40 Uhr alarmiert. Wie die Feuerwehr mitteilte, brannte es im Küchenbereich einer Wohnung im zweiten Obergeschoss. Das Feuer war allerdings bei Eintreffen der Brandschützer schon erloschen.

Ein 20-Jähriger hatte nach Polizeiangaben offenbar vergessen, den Herd auszuschalten. Die Reste im Kochtopf wurden daraufhin so stark erhitzt, dass sie letztlich in Flammen aufgingen. Als der 20-Jährige dies bemerkt hatte, verständigte er eine Zeugin, die wiederum die Rettung alarmierte. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte bekämpfte der Wohnungsnutzer die Flammen im Küchenbereich selbst, so dass die Feuerwehr nicht mehr viel zu tun hatte.

Ein Trupp ging unter schwerem Atemschutz mit dem Einsatzleiter zur Lageerkundung vor. Gleichzeitig bauten die Feuerwehrleute eine Wasserversorgung auf und stellten zwei Rohre in Bereitstellung. Löschmaßnahmen waren jedoch nicht mehr notwendig.

Personen waren nicht gefährdet

Die Brandschützer entfernten Brandgut, um Glutnester auszuschließen, und kontrollierten abschließend den Brandort mit der Wärmebildkamera. Ein weiteres Eingreifen war laut Mitteilung nicht mehr erforderlich.

Die Einsatzleitung informierte die Hausverwaltung, die die Wohnung übernahm. Personen kamen nicht zu Schaden, waren auch nicht gefährdet, da es zu keiner größeren Rauchentwicklung kam. Die Feuerwehr konnte den Einsatz erfolgreich nach über einer Stunde beenden. Sie war mit zehn Fahrzeugen und 32 Brandschützern vor Ort. Ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung wurde eingeleitet. Insgesamt waren etwa 40 Einsatzkräfte vor Ort.

Von Bernd Atzenroth

Die Zukunft der unter Denkmalschutz stehenden Plattenburg soll mit Hilfe eines Gutachtens geklärt werden. Dafür sprachen sich die Gemeindevertreter aus. Es geht um Sanierungen und die Nutzung.

08.12.2018

Vorweihnachtliche Klänge vom Schulchor des Perleberger Gottfried-Arnold-Gymnasiums und dem Blechbläserensemble der Kreismusikschule Prignitz beim Adventskonzert im Kreiskrankenhaus am Mittwochnachmittag.

08.12.2018

Künftig sind Bürgerbefragungen möglich, Formen der Kinder- und Jugendbeteiligung integriert und der Seniorenbeirat ist verankert. Die neue Satzung tritt Anfang kommenden Jahres in Kraft.

08.12.2018