Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Perleberg Erster Spatenstich für neue Perleberger Kita
Lokales Prignitz Perleberg Erster Spatenstich für neue Perleberger Kita
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 27.07.2018
Die Kinder rund um „Teamchef“ Emil, der die Karre schob, dürften die ersten Spatenstiche für ihren neuen Kindergarten setzen – zur Freude von (hinten, v. l.) Torsten Uhe, Karsten Krüger, Marcel Tomschi und Birgit Reichel, die dann auch einen Spaten in die Hand nahmen.  Quelle: Atzenroth
Perleberg

Beinahe hätte es schon die Grundsteinlegung sein können: Der erste offizielle Spatenstich für die neue Kita und das neue Multifunktionsgebäude unweit des Kreiskrankenhauses Prignitz war zunächst verschoben worden – am Freitag, 13. Juli, wollte man das dann doch nicht machen.

Das Kreiskrankenhaus wächst rein räumlich in den kommenden Monaten. Baustart war am Dienstag und die kleinen Bauleute waren eifrig bei der Sache.

Nun war es am Dienstag soweit, und in der kurzen Zeit seit dem ursprünglichen Termin haben die Bauarbeiter von der Perleberger Bau ganze Arbeit geleistet. Seit Ende Juni wird auf der 6500 Quadratmeter großen Fläche an der Dobberziner Straße gebaut. Wenn alles gut geht, werden die geplanten Einrichtungen im dritten Quartal 2019 fertig. Der Rohbau soll schon bis zum Winter stehen.

Krankenhaus investiert Millionen

Das Projekt ist die Umsetzung einer lang gehegten Vision, wie Karsten Krüger, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Kreiskrankenhaus Prignitz, erklärte. 2013 war das Grundstück erworben worden. Im Jahr 2016 fand man über einen Architektenwettbewerb dann auch das Büro eins:eins aus Hamburg, das nun die Planung übernahm. Marcel Tomschi war als Vertreter des Büros nach Perleberg gekommen. 2017 konnte der Bauantrag gestellt werden. Die Baugenehmigung folgte im gleichen Jahr.

7,25 Millionen Euro werden hier investiert. Das zweigeschossige Multifunktionsgebäude wird eine Nutzfläche von 1300 Quadratmetern haben. Es soll Platz bieten für drei Arztpraxen.

Drei Arztpraxen verbessern das lokale Angebot

Eine davon bezieht voraussichtlich der Kiefern- und Gesichtschirurg Bela Lieb, der derzeit in Neubrandenburg tätig ist. Er war bereits in die Planungen einbezogen und sieht sich künftig als Dienstleister für das Krankenhaus wie für Zahnmediziner.

Landrat Torsten Uhe, zugleich Verwaltungsratsvorsitzender der Krankenhausgesellschaft, lobte, dass mit den drei Arztpraxen erneut Angebote zur Verbesserung der ärztlichen Versorgung geschaffen werden. Uhe erinnerte daran, dass das Kreiskrankenhaus in den vergangenen 15 Jahren intensiv im Landkreis investiert hat. Zweites Standbein des Gebäudes wird ein multifunktionaler Konferenzraum sein.

66 neue Kitaplätze

Außerdem wird das Kreiskrankenhaus seine Personalabteilung in das neue Gebäude verlegen. Die neue Kindertagesstätte wird daneben als Flachbau mit einer Nutzfläche von 520 Quadratmetern und großzügigen Außenanlagen entstehen. 66 Kitaplätze wird es geben.

Betreiber ist der in Neuruppin und Wittenberge aktive Träger Ibis, für den Erzieherin Birgit Reichel vor Ort war. Für die Stadt Perleberg werde das zusätzliche Kitaangebot eine Entlastung bringen, ist Krüger überzeugt. Die stellvertretende Bürgermeisterin von Perleberg, Ute Brüggemann, nickte zustimmend.

Auch Polizeirevier und Kreisverwaltung profitieren

Die Kindertagesstätte wird kein Betriebskindergarten. Neben den Mitarbeitern des Kreiskrankenhauses können auch die Beschäftigten des Polizeireviers und der Kreisverwaltung von kurzen Wegen profitieren, hob Uhe hervor. Bodo Zackert von der Perleberger Polizei begrüßte diese Möglichkeit ausdrücklich.

Ein Dank für die Absicherung der Finanzierung ging an die Sparkasse Prignitz. In das Funktionsgebäude fließt aber hauptsächlich eigenes Geld des Kreiskrankenhauses, wie Krüger sagte.

Von Bernd Atzenroth

Die Lotte-Lehmann-Akademie in Perleberg geht in ihre zehnte Auflage. Am Montag wurden die Teilnehmer begrüßt. 13 Sängerinnen und Sänger aus aller Welt holen sich das Rüstzeug für eine Gesangskarriere.

23.07.2018

Das Unternehmen plant einen Neubau an ihrem Standort im Schwarzen Weg. Der Discounter soll von 800 auf 1200 Quadratmeter erweitert werden. Das Vorhaben ist Teil eines umfangreichen Filialkonzeptes.

19.07.2018

Das 20. Oldtimertreffen in Perleberg lockte Autofreunde aus ganz Deutschland und den Nachbarländern in die Prignitz. Zu sehen gab es DDR-Fahrzeuge, aber auch Amerikaner, Russen und schwedische Fabrikate.

18.07.2018