Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Perleberg Zwei Verletzte bei Feuer in Gartenlaube
Lokales Prignitz Perleberg Zwei Verletzte bei Feuer in Gartenlaube
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:06 01.02.2019
Eine Gartenlaube in Perleberg ist am Donnerstag abgebrannt. Ursache war wohl eine Gasexplosion. Quelle: Michael J. Pfeiffer
Perleberg

Eine Gartenlaube an der Matthias-Hasse-Straße in Perleberg an der Kreuzung mit der Straße nach Spiegelhagen ist am Donnerstag um 17 Uhr in Flammen aufgegangen. Vermutet wurde als Ursache ursprünglich eine Gasexplosion. Zwei Menschen wurden dabei verletzt. Neben der Perleberger Stadtwehr kamen die Feuerwehren aus den Ortsteilen Spiegelhagen, Düpow, Quitzow, Dergenthin und Groß Buchholz bei den Löscharbeiten zum Einsatz.

Ebenfalls vor Ort vertreten: der Rettungsdienst, die Polizei, der Energieversorger, das Feuerwehrtechnische Zentrum (FTZ) und der Perleberger Stadtbetriebshof.

Löschen war zunächst nur von außen möglich

Wie die Perleberger Feuerwehr erklärte, stand bei ihrem Eintreffen das befestigte Haus bereits in Vollbrand.

Die Brandschützer sperrten sofort die Straße, verschafften sich Zugang zum Gelände und zwei Trupps gingen unter schwerem Atemschutz zu ersten Löschmaßnahmen vor. Ein Innenangriff sei aufgrund der enormen Hitze und der Flammen nicht mehr möglich gewesen, erklärte die Feuerwehr.

Deswegen löschte sie das Feuer von außen. Für die erste Wassereinspeisung diente das Perleberger Großtanklöschfahrzeug mit 9000 Liter an Bord. Da das aber bei Weitem nicht ausreichte, errichteten die Wehren eine lange Wasserversorgung zum nächsten Unterflurhydranten.

Mehrere Gasflaschen und ein Dieseltank im Innern

Zu Einbruch der Dunkelheit leuchteten Feuerwehrleute mit allen Kräften und Mitteln die großräumige Einsatzstelle aus. Mit mehreren Rohren befanden wir uns zu diesem Zeitpunkt bei der Brandbekämpfung.

Es dauerte eine Weile, bis das Feuer unter Kontrolle war, das auch einige Gefahren mit sich brachte. Im Innern des Gebäudes fanden die Brandschützer mehrere Gasflaschen und einen Dieseltank vor, die sie schnell aus der Gefahrenzone brachten.

Streufahrzeug kam auch zum Einsatz

Im Laufe des Einsatzes kam auch Löschschaum zum Einsatz, um die immer wieder auflodernden Flammen zu ersticken. Um alle Glutnester ausfindig zu machen, mussten die Einsatzkräfte auch große Teile der Dachziegel entfernen.

Zwei Personen wurden nach dem Brand durch den Rettungsdienst behandelt. Zum Ende kam ein Streufahrzeug zum Einsatz, um das gefrorene Restwasser der Löschfahrzeuge, das auf die Straße gelangt war, mit Salz abzustreuen. Erst nach über drei Stunden war für die Feuerwehrleute der Einsatz beendet. Im Nachgang forderte die Kriminalpolizei die Brandschützer zum Ausleuchten der Einsatzstelle an.

Eine Gartenlaube in Perleberg ist am Donnerstag abgebrannt. Ursache war wohl eine Gasexplosion. Quelle: Michael J. Pfeiffer

Von Bernd Atzenroth

Noch immer werden derzeit 18 minderjährige und unbegleitete Flüchtlinge in der Prignitz betreut. Einen Überblick über die aktuelle Situation gab nun der Landkreis im Jugendhilfeausschuss.

03.02.2019

Die Sparkasse Prignitz startet am Montag mit ihrem Projekt „Azubi-Filiale“ in eine neue Runde. In Perleberg, Wittenberge und Pritzwalk werden die 13 Azubis in drei Geschäftsstellen die Leitung übernehmen.

03.02.2019

Über 43 Jahre lang war Monika Wlodarz Lehrerin mit Herz und Seele. Nun geht die Schulleiterin der Schule an der Stepenitz in Perleberg in den Ruhestand. Lehrer, Schüler und Freunde verabschiedeten sich mit einem Programm.

02.02.2019