Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Perleberg Alle Neune – die eigene Kegelbahn steht
Lokales Prignitz Perleberg Alle Neune – die eigene Kegelbahn steht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 02.05.2018
Die Granzower sind stolz darauf, dass sie nun ihre eigene Kegelbahn haben. Quelle: Sandra Bels
Granzow

Die Zeiten, in denen sich die Granzower von den Vehlinern die mobile Kegelbahn borgen mussten, sind vorbei. „Wir haben uns gesagt, entweder wir bauen eine eigene Bahn oder es wird beim Dorffest nicht mehr gekegelt“, erzählt Ortsvorsteher Mike Günther.

Jedoch machte die Vorstellung, keine Kegelwettbewerbe mehr im Ort zu haben, niemanden so richtig glücklich. Und so setzten die Granzower alle Hebel in Bewegung für den Bau einer eigenen Bahn.

Hilfe kam von ehemaligen Dorfbewohnern

Ehemalige Granzower waren dabei federführend. Harald Meinschein holte alle Holzteile zusammen und zimmerte aus ihnen die Bahn und den Standplatz für die Kegel. Ronny Hüselitz und Michael Pein kümmerten sich um die Metallteile, also die Rücklaufbahn für die Kugeln. Sie wurde am Samstagnachmittag auf dem Granzower Sportplatz einbetoniert.

Nebenan auf dem Volleyballfeld wurde ebenfalls geackert. Mit einem Radlader schob Michael Pein die Fläche glatt. Einige Granzowerinnen harkten alles glatt. Volleyball soll das nächste Mal am 1. Mai gespielt werden. Dann findet in Granzow das Dorf- und Sportfest statt.

Doppelte Premiere an einem Tag

Es ist eine doppelte Premiere. Erstmals werden beide Feste zusammen am 1. Mai gefeiert. Damit dürfte Granzow der Ort in der Gemeinde Gumtow sein, der den Dorffestreigen eröffnet. Die zweite Premiere ist der Flohmarkt, zu dem die Dorfbewohner erstmals einladen. Platz haben sie reichlich auf dem Sportplatz.

Mit einem Radlader wurde das Volleyballfels planiert und anschließend glatt geharkt. Quelle: Sandra Bels

„Am Flohmarkt kann sich jeder beteiligen und seinen Stand aufbauen“, sagt Ortsvorsteher Mike Günther. Standgebühren werden nicht erhoben. Die Verkäufer sollten nur ihren eigenen Tisch mitbringen. Auch eine Anmeldung ist nicht notwendig. „Wir lassen uns überraschen, wer kommt“, sagt Mike Günther. Wenn der Flohmarkt ein Erfolg wird, dann wollen die Granzower in diesem Jahr noch eine Neuauflage starten.

Das Fest beginnt um 11 Uhr

Das große Fest beginnt um 11 Uhr. Die Flohmarktstände sollten bis dahin stehen. Mike Günther wünscht sich einen bunten Platz und hofft auf gutes Wetter.

Die neue Kegelbahn wird eingeweiht. Zum Programm gehören außerdem Wettbewerbe im Würfeln, Sackhüpfen und Eierlaufen. Die Kyritzer Schützen bieten an, mit einer Laserpistole zu schießen. Auch ein Glücksrad steht bereit. Die Granzower Frauen haben gebacken und es gibt Deftiges vom Grill.

Gastgeber ist der Ortsbeirat. Neben Mike Günther gehört Werner Konitz dazu. Ohne ihre vielen Helfer könnten die beiden aber nichts ausrichten. „Gut 20 Leute gehören zum festen Stamm“, so Günther. Sie waren auch am Samstag dabei, als der Sportplatz für das Fest vorbereitet wurde.

Mit einem Radlader wurde das Volleyballfels planiert und anschließend glatt geharkt. Quelle: Sandra Bels

Von Sandra Bels

Die Dannenwalder Feuerwehr wollte in diesem Jahr den Gemeindefeuerwehrtag organisieren. Das Interesse wurde offenbar aber nicht berücksichtigt.

30.04.2018

Pritzwalk macht Druck auf den Kreis in Sachen Wiedereinführung des Kfz-Kennzeichens PK. Eine entsprechende Vorlage passiert derzeit die Ausschüsse. Darin wird auch eine eigene Kfz-Zulassungsstelle gefordert

30.04.2018

Das Kieswerk bei Groß Buchholz will umsatteln. Eine Recyclinganlage soll entstehen, vorwiegend aus wirtschaftlichen Gründen, wie nun deutlich wurde. Die Bürger aus den umliegenden Dörfern wehren sich dagegen mit einer großen Unterschriftsaktion.

30.04.2018