Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Perleberg Rolandschule: Schallschutz und Computer
Lokales Prignitz Perleberg Rolandschule: Schallschutz und Computer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 29.08.2018
Annett Jura (hinten links) und Kerstin Scheeper (hinten rechts) waren sichtlich begeistert von den Rechnern der VR-Bank. Quelle: Marcus J. Pfeiffer
Perleberg

„In den Räumen war eine unmögliche Akustik“, betont Heike Rudolph, Schulleiterin der Rolandschule in Perleberg. Es schallte. Bei den vielen Kindern verstanden die Lehrer meist kaum ein Wort. Moderne Schallschutzwände an den Decken sollen da Abhilfe schaffen.

Arbeiten folgen in den Herbstferien

In nur fünf Räumen waren die Arbeiten bisher durchgeführt. In den Sommerferien kamen nun vier weitere Zimmer in nur vier Wochen hinzu, informiert Pier Eikhoff, Sachbereichsleiter Hoch- und Tiefbau der Stadt Perleberg.

Schallschutz im modernen Design. Quelle: Marcus J. Pfeiffer

„Weitere Räume werden folgen“, versichert Eikhoff. Dafür erstellte die Schule eine Prioritätenliste. Klassenräume werden bevorzugt. Es folgen Fachräume, ein Beratungsraum und das Computerkabinett. Schon in den Herbstferien soll es mit den Arbeiten weitergehen.

Insgesamt sind noch zehn Räume offen. Zur Diskussion stehen auch Arbeiten für den zweiten Rettungsweg. „Da befinden wir uns gerade in Absprache mit dem Landkreis“, teilt Pier Eikhoff mit. Vor den Sommerferien im nächsten Jahr wird es aber wohl nicht zu Baumaßnahmen dafür kommen.

Computer von der VR-Bank

Neben dem Schallschutz können sich die Kinder auch über insgesamt sechs neue Computer von der Volks- und Raiffeisenbank Prignitz freuen. Drei davon kamen in die Schule und drei in den Hort ins Dachgeschoss.

„Das ergänzt unsere eigenen Investitionen. In den vergangenen Monaten waren das über 9000 Euro“, sagt Bürgermeisterin Annett Jura. Dazu gehören interaktive White-Boards, W-Lan für die Tabletts und festinstallierte Rechner im Computerkabinett der Schule. Im Mai stellte die VR-Bank intern das Betriebssystem aller Rechner um, sie bekamen neue Technik.

Die Grundschüler erkunden die neuen PCs. Quelle: Marcus J. Pfeiffer

„Unsere ausgedienten Computer sind zu Schade für den Schrott“, meint Tobias Köhler von der VR-Bank. Er begrüße es, wenn sie eine zweite sinnvolle Verwendung finden. Die Rechner funktionieren noch alle einwandfrei.

Lernen, recherchieren, Spiele spielen

Mit den Computern können die Grundschüler nun schreiben lernen, recherchieren oder auch Spiele spielen. „Und das in einer besseren Qualität als zuvor“, so Hortleiterin Kerstin Scheeper. Die Medienförderung werde immer wichtiger und solche Technik gehöre auch mittlerweile zum Alltag.

Von Marcus J. Pfeiffer

Wechsel im Vorstand der Sparkasse Prignitz: Elfi Gabriel geht nach 42 Dienstjahren in den Ruhestand. Stephan Zunke wird ihr an der Seite des Vorsitzenden André Wormstädt nachfolgen.

27.08.2018

Es war irgendetwas zwischen Karneval, Ernteumzug und Love Parade: Die Prignitz zeigte sich beim Umzug zum Brandenburg-Tag als feierfreudiges Völkchen. Tausende standen am Straßenrand.

29.08.2018

Mit einer Zugtaufe und einer schwungvollen Eröffnung ging es am Samstag Vormittag los. Seitdem ist die Stadt Wittenberge, wie es ein Gast sagte, „die größte Partymeile Brandenburgs“.

29.08.2018