Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Perleberg Nachwuchs-Opernsänger im Kreiskrankenhaus
Lokales Prignitz Perleberg Nachwuchs-Opernsänger im Kreiskrankenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 04.08.2018
Kräftige Bass-Stimme vom Prignitzer Maximilian Klakow aus Meyenburg – das Kreiskrankenhaus unterstützte ihn. Quelle: Marcus J. Pfeiffer
Perleberg

Kaffee und Kuchen stehen auf dem Tisch. Der erste Opernsänger betritt die Bühne. Die Gespräche verstummen. Es wird ruhig im Innenhof des Kreiskrankenhauses in Perleberg. Plötzlich ertönt eine kräftige, aber auch feine Stimme einer jungen Dame. Sie ist noch recht unbekannt, will aber groß hinaus.

So geht es allen 13 Nachwuchs-Opernsängern der diesjährigen Lotte Lehmann Akademie in Perleberg. Sie proben und trainieren drei Wochen lang voller Leidenschaft für ihr großes Ziel, mit ihrer Stimme, die Menschen zu begeistern. Sie geben Auftritte und Einblicke in ihr Künstlerleben. So wie am Mittwoch bei ihrem Nachmittagskonzert im Kreiskrankenhaus.

Maximilian Klakow aus Meyenburg ist einer von insgesamt 13 Nachwuchs-Opernsänger aus aller Welt, die an der diesjährigen Lotte Lehmann Akademie teilnehmen. Quelle: Marcus J. Pfeiffer

In einer Stunde Spielzeit gaben sie alles, was in ihnen steckt. „Es ist ungewöhnlich toll, dass so viele Teilnehmer in diesem Jahr aus Deutschland kommen“, sagt der musikalische Leiter Angelo Raciti. So gab es am Mittwoch ein eher deutsches Aufgebot, aber mit einem internationalem Programm von Oper, Operette und Musical.

Die besonderen Spielorte sind das Markenzeichen der Sommerakademie. Schon seit 2010 kommen die jungen Sänger jährlich ins Kreiskrankenhaus. „Musik ist der Schlüssel zur Lösung vieler Probleme. Musik trägt auch entscheidend zur Heilung von Menschen bei“, so Jacqueline Braun vom Kreiskrankenhaus.

Teilnehmer aus aller Welt

Für die Patienten der Klinik ist es wahrlich ein schöner Ausgleich und eine gelungene Abwechslung, bei strahlendem Sonnenschein der Musik zu lauschen. Sie hatten kostenlosen Eintritt. Den Sängern und Musikern war es sichtlich ein Vergnügen, den Gästen und Besuchern mit ihrer Darbietung eine Freude zu bereiten.

Die Teilnehmer kommen aus aller Welt: Russland, Indonesien, Australien, Chile, Italien, Kanada und natürlich aus Deutschland. Unter ihnen ist auch der aus Meyenburg stammende Maximilian Klakow. Er ist mittlerweile fest an der Volksoper Wien engagiert, kehrt aber für die Akademie in seine Heimat zurück. Das Kreiskrankenhaus unterstützte ihn mit einem Stipendium.

Gut besucht war der Innenhof des Kreiskrankenhauses mit vielen Patienten und weiteren Besuchern. Quelle: Marcus J. Pfeiffer

Sie alle sind auf dem Sprung zur Karriere an der Oper und holen sich in den drei Wochen an der Lotte Lehmann Akademie viel Feinschliff für ihre Stimmen. Bei noch vier folgenden Konzerten in Grube (3. August), Glövzin (5. August), Wittenberge (8. August) und dem Gran Finale in Perleberg (10. August) können sich die Nachwuchs-Opernsänger in der Prignitz unter Beweis stellen.

Im Anschluss folgt die Lehmann Woche mit Teilnehmern aller Entwicklungsstufen und drei weiteren Konzerten. Näheres zu den Veranstaltung sowie Eintrittskarten gibt es bei der Perleberger Stadtinformation unter 03876/78 15 22 oder per E-Mail unter infobuero@stadt-perleberg.de.

Von Marcus J. Pfeiffer

Der Landkreis Prignitz begrüßt künftig seine Gäste an sieben Zufahrten auf Bundesstraßen zum Kreis per Schild. Das erste wurde jetzt bei Meyenburg enthüllt – aus gutem Grund war der Ort gewählt worden.

04.08.2018

Erst hörte er laute Musik, dann tickte er aus. Polizei und Feuerwehr mussten am Dienstag in Perleberg ausrücken, um Schlimmeres zu verhindern.

01.08.2018

Der ländliche Raum ist das Thema der diesjährigen Sommertour von Kirsten Tackmann. Die Linken-Bundestagsabgeordnete wirbt für Soforthilfen für Landwirte und eine bessere Gesprächskultur.

31.07.2018