Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Perleberg Treffen der Oldtimerfreunde
Lokales Prignitz Perleberg Treffen der Oldtimerfreunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 10.07.2018
Militärtechnik ist ein fester Bestandteil des Oldtimertreffens. Auch hier werden die besten Modelle prämiert. Quelle: Marcus J. Pfeiffer
Perleberg

Seit zwei Jahrzehnten schon wird immer am zweiten Wochenende im Juli Perleberg zum Treffpunkt für alle, die sich für alte Fahrzeugtechnik erwärmen können, handelt es sich um Oldtimer oder auch alte Militärtechnik. Am kommenden Samstag, 14.Juli, steht nun bereits das 20. Oldtimertreffen für Land- und Militärfahrzeuge mit Teilemarkt an.

Am 14. Juli treffen sich Oldtimerfreunde und laden zum Staunen ein. Quelle: privat

Am Ende des Eichhölzer Weges, der von der Wittenberger Straße abzweigt, liegt der Motorsportplatz des Vereins, an dem wieder unzählige Fahrzeuge zu bewundern sind. Eingeladen sind alle Oldtimerbesitzer, die ihre Schätze zeigen wollen, und alle Freunde der alten Technik als Zuschauer.

Begrüßungsparty am Freitagabend

Geboten wird eine Zuschauerwette (jede Eintrittskarte nimmt daran teil), bei der ein Romantikwochenende an der Ostsee für zwei Personen zu gewinnen ist. Für die Kleinen gibt es ein Kinderprogramm. Die Großen haben die Gelegenheit, in einem Segelflugzeug mit zu fliegen.

Auch Schützenpanzer sind dabei. Quelle: Marcus J. Pfeiffer

Das Treffen beginnt am Freitag, 13.Juli, abends mit der Begrüßungsparty. Richtig los geht es am Sonnabend, 14. Juli. Ab 7 Uhr können sich die Teilnehmer zum Oldtimerfrühstück einfinden und anmelden. Um 9.45 Uhr steht dann die Fahrerbesprechung an, bevor um 10 Uhr die Ausfahrt der Oldtimer beginnt.

Spannende Publikumswette

Einen ganz besonderen Programmpunkt gibt es bei der 20. Auflage der Veranstaltung aber auch: Von 10 bis 16 Uhr werden sowjetische GAZ-Automobile – neben Nutzfahrzeugen auch Autos der Marken Pobjeda, Wolga, Tschaika – in einer Sonderausstellung gezeigt, die um 12 Uhr dem Publikum mit ihren technischen Details vorgestellt werden.

Um 15 Uhr wird es bei der Publikumswette spannend, wer gewinnt. Um 16 Uhr ist Siegerehrung. Mit einem gemütlichen Beisammensein ab 19 Uhr klingt das Treffen aus. Die ganze Zeit ist die gastronomische Versorgung gesichert, auch zur Abreise am Sonntag, 15. Juli, ab 8 Uhr mit einem weiteren Oldtimer-Frühstück. Auch Campingmöglichkeiten sind auf dem Platz vorhanden.

Technik, die das Herz höherschlagen lässt

Der Verein „Oldtimerfreunde Perleberg“ besteht seit 1986, zunächst als Stammtisch mit regelmäßigen Zusammenkünften. Seit 1998 ist er im Vereinsregister Perleberg eingetragen. Unter den Mitgliedern ist eine Vielzahl unterschiedlicher Interessen vertreten. So reicht die Palette von Fahrradhilfsmotoren über Stationärmotoren, Motorräder, Mopeds, Roller, Fahrräder, Pkw, Lkw, Kräne, Traktoren bis hin zu Panzerfahrzeugen und anderer historischer Militärtechnik, die gesammelt und liebevoll restauriert werden.

Seit dem 1. Mai 2002 zeigen die Oldtimerfreunde ihre Schätze in einer eigenen Ausstellung im Oldtimer- und Technikmuseum an der Wilsnacker Straße 12 der Öffentlichkeit. Dieses Museum wird aber am Sonntag, 15. Juli, aus naheliegenden Gründen geschlossen sein.

Es ist regelmäßig was los

Regelmäßig am zweiten Mittwoch eines Monats treffen sich die Mitglieder in Perleberg. Hier werden Veranstaltungen geplant wie das Oldtimertreffen mit Teilemarkt in Pritzwalk im Autohaus Streese, das zusammen mit dem Ehrenmitglied Frank Streese immer am letzten Wochenende im April organisiert wird, und eben das jetzt anstehende Oldtimertreffen für Land- und Militärfahrzeuge in Perleberg.

Finanziert wird der Verein durch Mitgliedsbeiträge – 20 Euro pro Jahr –, Eintrittsgelder bei Veranstaltungen, Spenden oder Ausstellungen bei Dorffesten oder Stadtjubiläen.

www.oldtimerfreunde-perleberg.de

Von Wolfram Hennies

Die Sparkasse Prignitz spendete insgesamt 2000 Euro aus den Vorverkaufserlösen des Rockfestivals „Die Elbe brennt“. Vier soziale Projekte im Kinder- und Jugendbereich bekamen je 500 Euro überreicht.

10.07.2018

Rieke Guhl will mit Straßenmalkreide auf die Misstände und Probleme der Heilmittelerbringer aufmerksam machen. Sie schrieb außerdem einen offenen Brief an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.

12.07.2018

Die seit April anhaltende Trockenheit sorgt in der Prignitz für massive Ertragseinbrüche, die existenzgefährdend für manche Landwirte sein können.

06.07.2018