Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Perleberg Perleberger Oberschule feiert 10. Jahrestag
Lokales Prignitz Perleberg Perleberger Oberschule feiert 10. Jahrestag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 26.09.2018
Mit einem kleinen Theaterstück zeigten die Schüler der Oberschule, wie ein Schultag im Jahr 1782 wohl ausgesehen haben könnte. Quelle: Marcus J. Pfeiffer
Perleberg

„Es ist unser erstes Jubiläum, die erste Dekade ist geschafft“, freut sich Jutta Barfuß, Leiterin der Friedrich-Gedike-Oberschule in Perleberg. Vor genau zehn Jahren erhielt die Bildungseinrichtung ihren heutigen Namen.

Zwei Bildungssysteme und drei Schulformen

Insgesamt geht das Schulgebäude bereits in das 35. Jahr – es war eine polytechnische Oberschule, Realschule und Grundschule. „Zwei Bildungssysteme und drei Schulformen fanden bisher darin Platz“, informiert Barfuß.

Musikalischer Beitrag vom Streicherensemble. Quelle: Marcus J. Pfeiffer

Der demografische Wandel hat aus ihrer Sicht dafür gesorgt, dass einige Schulformen aufgelöst oder zusammengelegt wurden. Vor elf Jahren entstand die Oberschule. „Anfänglich noch ohne Namen.“

„Streng, liebevoll, gerecht“

Erwin und Annemarie Franke aus Boberow beschäftigten sich damals intensiv mit dem Prignitzer Theologen und Pädagogen Friedrich Gedike. Er stammte aus ihrem Dorf und lebte dort im 18. Jahrhundert. Sie waren es, die die Heimatstube „Friedrich Gedike“ in Boberow ins Leben riefen.

Szenisches Spiel zu den Liebesgedichten von Friedrich Gedike. Quelle: Marcus J. Pfeiffer

„Von ihnen kam die Anregung unsere Schule so zu benennen“, sagt die Schulleiterin. Er sei ein Bezug zur Region und kennzeichne die Werte der Schule ganz nach dem Motto „Streng, liebevoll, gerecht“.

Bürgermeisterin war Schülerin der Schule

Nach Jutta Barfuß bekam die Oberschule mit dem neuen Namen gleichzeitig ein neues Gesicht, aber auch eine Verpflichtung, sich im Sinne von Friedrich Gedike zu entwickeln. Dem wollen sie weiterhin durch praxisnahes Lernen nachkommen und die Bildung modern gestalten.

Die Choreografie vom Line Dance stammt aus dem Jahr der Namensvergabe. Quelle: Marcus J. Pfeiffer

Bürgermeisterin Annett Jura war eine von vielen Gästen, die zur Festveranstaltung am Mittwoch in die Schule kam. Sie war selbst einst Schülerin der Schule und sieht die Friedrich-Gedike-Oberschule als einen wichtigen Baustein für die Stadt Perleberg.

Ergebnisse der Projektwoche

Zum festlichen Anlass zeigten die Schüler und Lehrer ein kleines Programm unter anderem mit einem szenischen Spiel. Es waren die Ergebnisse aus der allerersten Projektwoche der Schule im Sommer dieses Jahres. In dieser Zeit beschäftigten sich alle Schüler mit der Person und der Zeit von Friedrich Gedike.

Von Marcus J. Pfeiffer

Die Freibadsaison in Prignitz-Ruppin ist rum, die Open-Air-Bäder haben zugemacht. MAZ hat von Neuruppin bis Perleberg nachgefragt, wie es gelaufen ist. Immerhin war dieser Sommer anders als andere.

26.09.2018

Bei einem Feuer in einem Haus in der Thomas-Müntzer-Straße in Perleberg wurde gegen 9 Uhr eine Person so schwer verletzt, dass sie später an den Folgen starb. Zwei Menschen erlitten Rauchvergiftungen.

25.09.2018

Großeinsatz der Polizei in der Thomas-Müntzer-Straße in Perleberg: Ein Tschetschene ist am Samstagabend verletzt worden. Er gab gegenüber der Polizei an, von zum Teil vermummten und bewaffneten Personen angegriffen worden zu sein.

26.09.2018