Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Perleberg Wehr feiert und rettet die Bürgermeisterin
Lokales Prignitz Perleberg Wehr feiert und rettet die Bürgermeisterin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 14.01.2019
Enthüllt: Seit Freitag ist der Blick in das Schaufenster des Hauses Großer Markt 11 frei. Hier wird am 13. April die Jubiläumsausstellung eröffnet.
Perleberg

Der Anfang ist gemacht. Mit einer spektakulären Aktion auf dem Großen Markt hat die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Perleberg am späten Freitagnachmittag ihr Jubiläumsjahr eingeläutet. Keine geringere als Bürgermeisterin Annett Jura musste sich mit der Drehleiter aus ihrem Büro im zweiten Stock des historischen Rathauses retten lassen. Ohne Probleme und begleitet von Kamerad Christian Haertel schwebte die Verwaltungschefin hinunter zu den zahlreichen Schaulustigen, die sich das Szenario nicht entgehen lassen wollten.

Team und Technik am Großen Markt im Einsatz

Mit Blaulicht und Sirenen hatten sich die Brandschützer auf den Weg zum Großen Markt gemacht. Alles, was fahren kann, bildete die Kulisse für die Test-Rettung. Selbst das Großtanklöschfahrzeug GTLF 9000 wurde vorgefahren. Drei Kameraden der Wehr aus Quitzow halfen ebenfalls mit und leuchteten mit ihrer Technik die Fläche vor dem Rathaus aus.

In sicheren Händen: Bürgermeisterin Annett Jura verließ ihr Büro ausnahmsweise mal mit der Drehleiter. Christian Härtel (rechts) half dabei. Quelle: Stephanie Fedders

Wie bei einer Übung oder einer der vielen Einsätze der vergangenen Tage wusste jeder der 22 Männer, was zu tun war. Schläuche wurden ausgerollt, Kommandos gegeben, die Atemschutzgeräteträger wären einsatzbereit gewesen. Jeder Handgriff saß. Die Perleberger bekamen die Leistungsbereitschaft ihrer Feuerwehr hautnah vorgeführt. Annett Jura wähnte sich in guten Händen. „Ich hatte nicht eine Sekunde Angst. Ich wusste, die können das“, lobte sie ihre Truppe.

Neue Kameraden sind herzlich Willkommen

Was das Team im Jahr seines 150-jährigen Bestehens noch alles auf die Beine stellen will, um diesen Geburtstag angemessen zu feiern, darauf machte David Roß neugierig. Als stellvertretender Ortswehrführer übernahm er den offiziellen Part und schilderte in kurzen, prägnanten Worten, welche Verantwortung mit diesem Ehrenamt verbunden ist. „Wir sind 365 Tage im Jahr für die Bürger da, um bei Bränden oder Unfällen zu helfen.“ Dabei stünde die Familie oft genug hinten an. Gut zu wissen sei es aber, dass die Stadt die Feuerwehr immer unterstützt habe. Nichtsdestotrotz bleibe immer die Herausforderung, genug Einsatzkräfte zu haben. Roß würde sich wünschen, mit den vielen Aktionen in diesem Jahr Interesse für die Arbeit der Kameraden zu wecken. „Alle im Alter von 18 bis 55 Jahren sind herzlich willkommen.“

Auftakt mit Ausstellungseröffnung am 13. April

Eine breite Palette an Veranstaltungen haben die Perleberger zusammengestellt und über das Jahr verteilt. Los geht es am Sonnabend, 13. April, auf lustige Art und Weise. Zum Spaßwettkampf auf dem Großen Markt sollen Vereine und befreundete Wehren in nicht ganz ernst gemeinten Wettbewerben gegeneinander antreten. An diesem Tag wird außerdem die Ausstellung zur Geschichte der Wehr im Haus Großer Markt 11 eröffnet. Annett Jura, David Roß und sein Stellvertreter Toralf Dröse schritten am Freitag gemeinsam zur Tat und gaben das Schaufenster frei, das bereits ganz im Sinne des Jubiläums gestaltet ist.

Kameraden der Feuerwehr Perleberg Quelle: Stephanie Fedders

Für Sonnabend, 4. Mai, ist der Stadtjugendausscheid in der Rolandstadt geplant, der auch als Werbung für den Nachwuchs genutzt werden soll. Am Sonnabend, 17. August, führt dann ein großer Umzug durch die Stadt, zu dem die Feuerwehr am liebsten eine neue Fahne präsentieren würde. Die steht als Geburtstagsgeschenk ganz oben auf der Liste, kostet aber auch ein bisschen Geld. Da so ein Schmuckstück handgewebt wird, ist schnell eine vierstellige Summe erreicht.

Auch das Rolandfest ist „Feuer und Flamme“

Natürlich wird in diesem Jahr auch das Rolandfest im Zeichen des Jubiläums stehen und vom 13. bis zum 15. September unter dem Motto „Feuer und Flamme“ stattfinden. Am Samstag gestalten die Perleberger Brandschützer ein Programm auf dem Großen Markt. Drei Termine stehen dann noch im Oktober, dem Monat der Gründung vor 150 Jahren, an: Am Mittwoch, 2. Oktober, das Traditionsfeuer zum Tag der deutschen Einheit. Am Freitag, 18. Oktober, die offizielle Festveranstaltung und einen Tag später der Feuerwehrball. Und am Sonnabend, 16. November, gibt es dann noch das Helferfest für alle, die das Jahr über bei den vielen Programmpunkten unterstützten.

Kameraden der Feuerwehr Perleberg Quelle: Stephanie Fedders

Das alles zusammengenommen scheint gut geeignet zu sein, um dem Wunsch von Annett Jura Rechnung zu tragen: „Wir müssen nach außen zeigen, wie toll wir sind.“ Dass die Männer ihre Technik beherrschen, das kann die Bürgermeisterin ja jetzt aus eigener Erfahrung bestätigen.

Von Stephanie Fedders

Philippe Carasco blickt positiv auf das vergangene Jahr zurück. Viele Projekte, Veranstaltungen und einen eigenen Volkshochschulkurs hat der Museumspädagoge auf die Beine gestellt. Seine Zukunft ist aber noch offen.

11.01.2019

2812 Besucher verzeichnete das Stadt- und Regionalmuseum am Mönchort in Perleberg 2018. Dessen Leiter Frank Riedel blickt auf viele Vorträge, Ausstellungen und Veranstaltungen positiv zurück.

13.01.2019

In Perleberg erlag ein Mann seinen Brandverletzungen. Wie die Ermittler nun herausfanden, hatte er seinen Pkw absichtlich mit Benzin übergossen und angezündet.

10.01.2019