Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Perleberg Unfälle mit Wildtieren in der Prignitz nehmen stetig zu
Lokales Prignitz Perleberg Unfälle mit Wildtieren in der Prignitz nehmen stetig zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 18.04.2019
Besucher können sich die informativen Schautafeln mit allen Informationen zum Thema Wildunfälle in der Prignitz jetzt ansehen. Quelle: Frank Stubenrauch
Perleberg

2891 Verkehrsunfälle sind im Jahr 2018 im Landkreis Prignitz registriert worden. Die Anzahl der gemeldeten Wildunfälle macht gegenwärtig 39,5 Prozent am Gesamtunfallgeschehen aus – Tendenz steigend.

76,9 Prozent der 1142 aufgenommen Wildunfälle ereigneten sich außerhalb geschlossener Ortschaften – die Dunkelziffer fällt deutlich höher aus. Alle genannten Zahlen sind vom Landkreis aufgelistet und jetzt für die Öffentlichkeit auch thematisch zugänglich.

Kritische Tages- und Jahreszeiten

Eine Ausstellung in der Kreisverwaltung in Perleberg thematisiert die Problematik der sogenannten Wildunfälle. Die Präsentation ist seit Freitag vergangener Woche in der Kfz-Zulassungsstelle, Berliner Straße 49, Haus 6, zu sehen.

In den Morgen- und Abendstunden ist die Unfallgefahr am größten. Quelle: dpa

Sie ist in einer gemeinsame Aktion des Forums Verkehrssicherheit des Landes Brandenburg sowie des Netzwerks Verkehrssicherheit Brandenburg entstanden und informiert über das Verhalten von Wildtieren, über kritische Tages- und Jahreszeiten sowie über stark frequentierte Landschaftstypen und Regionen.

Verhalten der Wildtiere ist nicht beeinflussbar

Im Land Brandenburg kommt es aufgrund des großen Anteils von Wäldern und Feldern häufig zu Begegnungen zwischen Wildtieren und Fahrzeugen auf den Straßen. Fast jeder fünfte Verkehrsunfall in Brandenburg ist auf einen Zusammenstoß mit einem Wildtier zurückzuführen.

„Wir können das Verhalten der Wildtiere nicht beeinflussen“, so Anja Autzen, Sachbereichsleiterin Ordnung, Verkehr und Bußgeldstelle in Perleberg. Mit diesen informativen Tafeln wolle man deshalb über das Verhalten der Tiere informieren, damit sich die Verkehrsteilnehmer bewusster im Straßenverkehr bewegen, so ihre Intentionen.

Aktuelle Zahlen belegen – es muss etwas getan werden

Ausdrücklich habe man sich gegen traditionelle Ausstellungsorte entschieden und überlegt, dass man gerade in der Kfz-Zulassungsstelle die meisten Verkehrsteilnehmer ansprechen könne. Der Entschluss, diese Ausstellung in die Prignitz zu holen, entstand in der vergangenen Sitzung der örtlichen Verkehrsunfallkommission, bei der die steigenden Wildunfallzahlen thematisiert wurden.

Dabei kommen Vertreter der Ordnungsbehörden und der Polizei sowie andere betroffenen Institutionen zusammen, um aktuelle Zahlen zu analysieren und gegebenenfalls zu besprechen, was verbessert werden oder schlicht anders geregelt werden kann.

Gewinnspiel mit Verlosung

Die aktuelle Ausstellung in den Räumen der Kreisverwaltung gibt neben den informativen Zahlen und der aktuellen Entwicklung auch Empfehlungen, wie Wildunfälle vermieden werden können und was nach einem Wildunfall zu tun ist.

Zudem gibt es ein Gewinnspiel. Aufmerksame Leser der Ausstellung können eine Gewinnkarte mit Fragen beantworten. Einmal wöchentlich wird ein Kartenspiel zum Thema Wild verlost, das vom Netzwerk Verkehrssicherheit für die Ausstellung entwickelt wurde.

Von MAZ-online

Kennen Sie diese netten Menschen aus Ihrer Nachbarschaft? Wir stellen innerhalb unserer Serie „Hallo Nachbar“ Leute von nebenan vor. Jeden Tag kommen hier neue Nachbarn hinzu.

18.04.2019

Einer 18-Jährigen sind in der Nacht zum Sonnabend in einem Club in Perleberg offenbar K.O.-Tropfen ins Getränk gemischt worden. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei ermittelt in dem Fall.

14.04.2019

273 Kinder, Frauen und Männer haben am Wochenende mitgemacht beim traditionellen Anradeln in der Prignitz. Das starke Pritzwalker Team gewinnt vor Wittenberge, Heiligengrabe und Wittstock. 2020 geht die Sternfahrt dann nach Perleberg.

17.04.2019