Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Perleberg Vorfreude auf den 10. Prignitzer Theatertag
Lokales Prignitz Perleberg Vorfreude auf den 10. Prignitzer Theatertag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 30.01.2019
Für das junge Publikum bedeutet der Theatertag immer jede Menge gute Unterhaltung. Quelle: Susanne Gloger
Groß Woltersdorf

Es sind noch gut vier Monate bis zum diesjährigen Theatertag in Groß Woltersdorf. Die Organisation der zehnten Auflage am 5. Juni läuft aber bereits auf vollen Touren. Sie liegt wie schon in den Vorjahren in den Händen von Marcel Michael vom Christlichen Jugenddorf Deutschland (CJD). Er hofft auf eine ähnlich gute Resonanz wie 2018. „Wer Inklusion erleben will, der muss vorbei kommen“, wirbt er für das Event.

Fünf Stücke werden aufgeführt

In diesen Tagen erhalten die Prignitzer Schulen Informationen und Anmeldeunterlagen. Zeitnah muss Michael dann auch wissen, wer teilnimmt. Schließlich ist die Frage des Transports in den Waldpark eine der größten Herausforderungen. Und die muss so schnell wie möglich mit den in Frage kommenden Busunternehmen geklärt werden, weiß Marcel Michael aus Erfahrung.

Daher gilt für die interessierten Teilnehmer: Wer sich rechtzeitig anmeldet, hat die besten Chancen, auf der Bühne zu stehen. „Maximal fünf Stücke können wir zeigen“, erklärt Organisator Michael, der um 9 Uhr beginnen möchte. Neben Schulen sind auch Kitas sowie freie Theatergruppen herzlich willkommen.

Titelverteidiger kommt aus Pritzwalk

Jede Gruppe hat für die Aufführung 10 bis 20 Minuten Zeit. Eine unabhängige Jury des Pritzwalker Gymnasiums wird dann entscheiden, wer den Wanderpokal erobert hat. Gegen 14 Uhr endet der Theatertag. Titelverteidiger ist übrigens die Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule aus Pritzwalk, die das Stück „Vom Glück und sonst noch was“ aufführte.

Als Rahmenprogramm sind auch dieses Mal wieder Workshops im Angebot. Tipps und Tricks erfahren die Nachwuchsschauspieler unter anderem vom Theater „Vogelfrei“ oder den beiden erfahrenen Clowns Tacki & Noisly.

Finanzielle Unterstützung durch die Sparkasse

Marcel Michael und alle Helfer erinnern sich noch voller Freude an das vergangene Treffen, an dem sich rund 600 Kinder mit und ohne Handicap beteiligten. „Das hatte schon Festivalcharakter“, sagt Michael, der natürlich auf eine ähnlich gute Resonanz am 5. Juni hofft. Als finanzielle Unterstützung gab es vor ein paar Tagen 2500 Euro für den Wahrberge-Verein aus der Jugend- und Kulturstiftung der Sparkasse.

Von Stephanie Fedders

Neun Schüler aus der Schule an der Stepenitz und der Rolandschule führten am Montag und Dienstag ihr Theater-Stück „Rapunzel“ auf. Rund 250 Kinder waren die Gäste im Freizeitzentrum von Perleberg.

01.02.2019

Zwischen Fontane, Landesgartenschau und Knieperkohl passt kein Blatt: Zehn Tage lang präsentierte sich die Region im Nordwesten Brandenburgs auf der Grünen Woche und zog eine positive Bilanz.

31.01.2019

Benjamin Jakob Perlmann ist ein Perleberger, der zwischen den Kriegen nach Hamburg ging und wenig später von den Nationalsozialisten ermordet wurde. Neues Erinnerungsblättchen der Stadt erhältlich.

31.01.2019