Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Personalwechsel beim Förderverein
Lokales Prignitz Personalwechsel beim Förderverein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 18.11.2016
Seit vier Jahren ist der Gartenbauingenieur Ralf Doerks beruflich selbstständig. Quelle: Ralf Doerks
Anzeige
Bölzke

Seit mehr als zehn Jahren ist Ralf Doerks aus Bölzke (Stadt Pritz­walk) Mitglied im Förderverein zum Erhalt der Bölzker Kirche. In der vergangenen Woche erfolgte seine Wahl zum Vorsitzenden des Gremiums. Er löst damit Susanne Gloger ab. Sie hatte das Amt sechs Jahre inne, gab aus privaten Gründen den Vorsitz ab und wird fortan neben Jean Boué als Vereinsvize aktiv sein.

Am Kanzelaltar sollen mit Fördermitteln Schriftfelder freigelegt werden. Quelle: Christamaria Ruch

„Der Impuls für alle Aktivitäten zum Erhalt der Kirche kam Ende der 1990er Jahre von Birgit und Reinhard Helm“, erinnert sich Ralf Doerks. Der Förderverein wurde 1998 ins Leben gerufen; heute sind dort 25 Frauen und Männer aktiv. Seit 2011 erstrahlt die restaurierte Kirche entlang des Pilgerweges Annenpfad in neuem Glanz. „Es ist meine Liebe zum Annenpfad und zu der Kirche“, umschreibt Doerks seine Motivation. Viermal reihte er sich beim jährlichen Anpilgern am Gründonnerstag ein. „Beim ersten Mal, das war 2013, lag noch Schnee.“ Für ihn gehört die Kirche zum Ort. Der einzige Gottesdienst in Bölzke findet alljährlich am Reformationstag statt.

Verein hält Dorf zusammen

Als frisch gewählter Vorsitzender legt er die Messlatte hoch: „Ich möchte mehr Leben in die Kirche bringen und den Zusammenhalt im Verein stärken.“ Wie er dies erreichen möchte, ist noch völlig offen, räumt er ein. Auf jeden Fall wird er „Leute ansprechen und somit Interesse für die Kirche wecken“. Zukünftig soll auch der vernachlässigte Internetauftritt vom Verein „aktiver gepflegt werden.“ Der Verein übernimmt eine wichtige soziale Funktion im Dorfgefüge. „Er ist Mittler im Ort und gibt den Leuten Halt“, so Ralf Doerks.

Ralf Doerks ist der neue Vorsitzende beim Förderverein Kirche Bölzke. Quelle: Christamaria Ruch

Das Kürbisfest rund um die Kirche gehört mittlerweile zu den festen Größen im Jahreskalender. Für das kommende Jahr ist am Reformationstag, 31. Oktober, neben dem Gottesdienst eine Ausstellung geplant. Dabei werden die Themen Reformation und Pilger verknüpft. Für das nächste Projekt in der Kirche sind bereits erste Weichen gestellt. Am Kanzelaltar sollen Schriftfelder freigelegt werden. Dafür liegt ein Antrag mit einer Fördersumme in Höhe von 3000 Euro bei der Sparkassenstiftung vor.

Ralf Doerks stammt aus Buchholz (Stadt Pritzwalk) und suchte in der Region einen Wohnort. Zufällig fiel dann die Wahl auf Bölzke, wo der 49-Jährige mit seiner Familie seit 2000 sesshaft ist. Nach der Gärtnerausbildung absolvierte er ein Gartenbaustudium in Werder (Havel) und war von 1991 bis 2012 an verschiedenen Orten in Niedersachsen und Mecklenburg tätig. „Der Stress nahm immer mehr zu, und ich habe die Reißleine gezogen.“ Der Schritt in die berufliche Selbstständigkeit folgte nach einjähriger Reifephase im Dezember 2012. „Wenn nicht jetzt, wann dann“, lautete sein Motto für diese Veränderung.

Er gestaltet Grundstücke, schneidet Hecken und Obstbäume, bietet Bewässerungssysteme an, verkauft Forst- und Gartenmaschinen sowie Mähroboter oder wartet Geräte. „Ich habe damit meine Nische gefunden, vieles läuft über die Mundpropaganda“, sagt er. Vor allem Privatleute oder kleine Unternehmen nehmen seine Dienstleistungen in Anspruch. Die Nachfrage nach Kursen im Obstbaumschnitt steigt – das ist im Winterhalbjahr ein wirtschaftliches Standbein. „Die Kombination bei meiner Arbeit gefällt mir, denn ich fahre zu den Kunden und schraube in der Werkstatt.“, so Ralf Doerks.

Von Christamaria Ruch

Die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor am Montagvormittag ein 60-jähriger Opel-Fahrer auf der A 24. Im Baustellenbereich zwischen den Anschlussstellen Putlitz und Meyenburg kam er nach rechts von der Straße ab. Er und die Beifahrerin wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht.

15.11.2016

Bei einem Unfall auf der A 24 zwischen Pritzwalk und Meyenburg sind Holzteile von einem Sattelauflieger auf die Straße geschleudert worden. Die Richtungsfahrbahn musste voll gesperrt werden. Zuvor war ein Sattelzug von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen anderen Sattelzug geprallt.

15.11.2016

Zum vierten Mal gibt es inzwischen den Adventsmarkt Sternenzauber, bei dem Hobbykünstler und Kunsthandwerker Kleinigkeiten rund um die Weihnachtszeit anbieten. Organisatorin Monika Hamann hat eigens für den Markt auf ihrem Grundstück in Griffenhagen (Meyenburg) ein wetterfestes Zelt angeschafft.

18.11.2016
Anzeige