Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Pkw rollt in die Elbe: Fahrer (71) schwer verletzt

Wittenberge Pkw rollt in die Elbe: Fahrer (71) schwer verletzt

Er hatte noch versucht, das Unheil zu verhindern. Doch dabei verletzte sich ein 71-Jähriger am Nedwighafen in Wittenberge schwer. Sein Ford rollte los und überrollte ihn beim Versuch, das Fahrzeug zu stoppen. Der Ford versank im Hafenbecken. Es folgte eine aufwendige Bergung. Eine Tauchergruppe aus Potsdam half.

Voriger Artikel
A 24 nach Salpetersäure-Unfall wieder frei
Nächster Artikel
Zehn Kilometer Stau auf der A24

Nach einer kurzen Suche unter Wasser in voller Montur und Ausrüstung wurden die erfahrenen Taucher der Potsdamer Berufsfeuerwehr fündig: Zusammen mit der Feuerwehr aus Wittenberge zogen sie den Ford an Land.

Quelle: Marcus J. Pfeiffer

Wittenberge. Ein tragischer Unfall mit schwerwiegenden Folgen ereignete sich am frühen Dienstagvormittag im Wittenberger Nedwighafen. Gegen 9 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass ein Auto in das Hafenbecken an der Elbe gerollt sein soll. Sofort machten sich Rettungskräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst auf den Weg zur Unglücksstelle.

Ein 71-Jähriger aus der Prignitz hatte seinen Ford direkt am Wasser abgestellt, woraufhin dieser aus noch ungeklärter Ursache ins Rollen kam. „Ob das Auto vor dem Wegrollen gesichert worden war, können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Wie es zu dem tragischen Unfall am Hafen kam, ist bisher noch völlig unklar.“, teilte Christian Raschke von der Polizeidirektion Nord mit.

Der Fahrer des Pkw versuchte noch, den Wagen mit einem Passanten zusammen per Muskelkraft zu stoppen, wobei der 71-jährige unter die Räder kam und sich schwer verletzte. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber nach Berlin geflogen.

Einsatzkräfte am Nedwighafen

Einsatzkräfte am Nedwighafen

Quelle: Marcus J. Pfeiffer

Ob sich eine weitere Person im Auto befindet, konnte zunächst nicht ausgeschlossen werden.

Es folgte eine aufwendige Bergung des Autos aus dem Hafenbecken. Aufgrund des Windes, der das Wasser in den Hafen hineindrückte, war zunächst unklar, wo genau der Pkw unterhalb des Wassers liegt. Zum Schutz der Elbe wurde eine Ölsperre errichtet. „Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, es laufen keine Betriebsstoffe aus“, so Lars Wirwich von der Wittenberger Feuerwehr.

Erst in der Nacht zuvor waren Sachkundige für Gefahrenstoffe der Wittenberger Wehr nach Walsleben zu einem Großeinsatz gerufen worden. Dort lief aus einem Lkw-Tank Salpetersäure aus. In Walsleben waren zu diesem Zeitpunkt Wittenberger Wehrleute im Einsatz.

Gleichzeitig kamen insgesamt 15 Feuerwehrleute an der Einsatzstelle im Nedwighafen zum Einsatz.„Taucher aus Potsdam sind zur Bergung angefordert“, informierte der Einsatzleiter weiter. Gegen 12.45 Uhr trafen die Aktiven von der Berufsfeuerwehr in Potsdam in Wittenberge ein. Eine große Menschenmenge versammelte sich auf dem Deich des Hafens und verfolgte gespannt das Geschehen.

Zügig ausgerüstet waren die vier Potsdamer Wehrleute schnell einsatzbereit und die Bergung konnte vonstatten gehen. In voller Montur ging es für einen der vier Feuerwehrmänner aus Potsdam in das kühle Wasser der Elbe. Langsam tastete er sich vorwärts. Nach nur wenigen Minuten wurde er fündig. Der silberne Ford lag auf dem Grund der Elbe. Nach einer Fixierung konnte der Pkw mittels einer Seilwinde ans Land gezogen werden. Es herrschte Erleichterung: Niemand befand sich mehr im Fahrzeug, es gab keine weiteren Verletzten. Nach mehr als fünf Stunden wurde der Einsatz damit beendet. Es folgt eine intensive Prüfung seitens der Polizei, wie es zu diesem folgenschweren Unfall kommen konnte.

Von Marcus J. Pfeiffer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz
fc5d6dfc-f246-11e7-8014-111f668204de
Perleberg damals und heute

Perleberg ist eine traditionsreiche Stadt, die 2014 ihre 775-Jahr-Feier hatte. Tradition hat Perleberg auch als Kreisstadt – seit 200 Jahren ist sie bereits Verwaltungssitz, und dank der Absage der Kreisgebietsreform wird sie das auch weiter bleiben. Die Stadt konnte sich viel von ihrer Altstadtsubstanz bewahren – viel davon ist seit der Wende wieder richtig schick geworden. Hier ein paar Vergleiche, wie sich die Stadt entwickelt hat.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg