Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Plakat, Protest und Petitionen
Lokales Prignitz Plakat, Protest und Petitionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:18 17.06.2015
Quelle: MAZ
Anzeige
Brügge

Bei Regen sammeln sich in Rohlsdorf auch nach einer notdürftigen Reparatur riesige Pfützen auf der Straße, in Sadenbeck ist die Straße inzwischen so schmal zusammengebröckelt, dass kaum noch zwei Autos aneinander vorbeikommen. "Und auf der Straße in Richtung Brügge wollen selbst die Fahrer von landwirtschaftlichen Maschinen nicht mehr die Landstraße benutzen, sondern fahren lieber über die Straßen, die die Anlieger finanziert haben", sagt Volker Sips, "die sind nun natürlich sauer."

Er gehört zu der Runde von Bürgern, die für eine Sanierung der beiden Landesstraßen mobil machen wollen. "Die Einkommen sind hier ohnehin nicht so hoch", sagt die Halenbeckerin Astrid Eggert, "und dann fahren sich die Leute noch auf dem Weg zur Arbeit ihre Autos kaputt." Dabei stoßen die Initiativler nicht unbedingt auf offene Ohren. "Jan Redmann hatte eine kleine Anfrage im Landtag gestellt", sagt Ortsbürgermeisterin Eggert: "Allerdings mit wenig Erfolg."

Von Claudia Bihler

Prignitz Seit zwei Wochen Probleme beim funkbasiertne Breitband - Kehrberg ist teilweise offline

Ende 2015 sollte in der ganzen Prignitz Breitband-Internet geben. So kündigte es jedenfalls der ehemalige brandenburgischen Wirtschaftsminister Ralf Christoffers an. Das scheint nicht aufzugehen - und da, wo es schon schnell gesurft werden sollte, geht manchmal gar nichts mehr. Jetzt hat sich auch noch der Anbieter in Luft aufgelöst.

19.06.2015

Ein Ehepaar aus Ostprignitz-Ruppin hat sich einen lang ersehnten Traum erfüllt und einen japanischen Garten eingerichtet. Der Garten ist auch für Besucher offen. Die können sich in dem Kleinod ausruhen und die Gartenkunst genießen.

19.06.2015
Prignitz Einrichtung präsentiert sich in ganzer Bandbreite - Awo-Festwoche in Pritzwalk

Die Arbeiterwohlfahrt feiert Anfang Juli in Pritzwalk ein knapp einwöchiges Fest. Die Eichrichtung will sich dabei in ihrer ganzen Bandbreite präsentieren. In Pritzwalk etwa betreut die Awo psychisch kranke Menschen im Kleinstheim. Das besteht in diesem Jahr 20 Jahre.

16.06.2015
Anzeige