Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Prignitz träumt von später Zugverbindung
Lokales Prignitz Prignitz träumt von später Zugverbindung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 03.06.2015
Anzeige

Das Brandenburger Verkehrsministerium testet an drei Sommerwochenenden späte Zugverbindungen von Berlin durch das Havelland bis in die Prignitz. Geplant sind sie am 13. Juni zur Langen Nacht der Wissenschaft, am 21. Juni zur Fête de la Musique und am 29. August zur Langen Nacht der Museen, wie das Ministerium mitteilte. Die Kosten von 15.000 Euro trägt das Land. "Wenn an diesen Tagen mehr als 30 Prozent aller Sitzplätze belegt sind, wird geprüft, ob die Verbindung dauerhaft eingerichtet werden kann", erklärte Verkehrsministerin Kathrin Schneider (parteilos).

Hintergrund sind Forderungen von Bürgerinitiativen, nach dem Besuch von Kultur- und Sportveranstaltungen mit dem Zug von Berlin nach Hause fahren zu können.

An normalen Werktagen rollt der letzte Zug der Regionalbahnlinie RE 2 um 22.14 Uhr vom Bahnhof Berlin-Lichtenberg in Richtung Nordwesten. Zum 13. Juni soll es nun noch eine Verbindung am Morgen danach um 2.15 Uhr ab Ostbahnhof geben, am 21. Juni um 23.15 ab Ostbahnhof und am 29. August um 23.15 Uhr ab Lichtenberg.

Von MAZonline

Tour de Prignitz Die zweite Etappe der Tour de Prignitz ist voller Hindernisse - So war der zweite Tag der Tour de Prignitz

Die zweite Etappe der Tour de Prignitz hat gleich mit einem Paukenschlag begonnen. Am Dienstagmorgen haben sich in Wittstock fast 800 Radler versammelt. Und die haben auf dem Weg nach Kyritz nicht nur dem Wind getrotzt. Auch ein umgefallener Baum hat sie nicht aufgehalten. Wir zeigen die schönsten Bilder und Videos.

03.06.2015
Prignitz Kindertag bot in Pritzwalk viele Veranstaltungen für den Nachwuchs - Pritzwalker Kinder feiern am Ehrentag

Ein Hoch auf den Nachwuchs: In Pritzwalk ist der Kindertag rundum gefeiert worden. Ob Spiel, Spaß, Sport oder Spannung - für jeden war etwas am Montag dabei. Schüler sprangen ins Wasser und konnten sich im Tauchwettbewerb messen, während die Kids im Kindergarten beim Schminken zwischen lustigen Motiven wählten. Wir haben uns auf den Veranstaltungen umgesehen und ein paar Bilder mitgebracht.

02.06.2015
Prignitz Deutlich weniger Verkehrsunfälle, aber mehr rechtsradikale Veranstaltungen - 4500 Verkehrsverstöße in der Prignitz

"Die Prignitz ist sicher" so das Credo einer Polizeibilanz in der Region. Mehr als die Hälfe der Delikte sind in der Vergangenheit in der Prignitz aufgeklärt worden. Knapp 6500 hatte es gegeben. Gute Nachrichten gibt es auch von den Straßen, denn dort ging die Anzahl der Verkehrsunfälle zurück. Zugenommen haben indes rechtsradikale Veranstaltungen.

01.06.2015
Anzeige