Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Prignitzer Künstler laden ein
Lokales Prignitz Prignitzer Künstler laden ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 03.05.2018
Schmuck von Bernd Bartsch in Porep Quelle: Wolfgang Thätner
Groß Pankow

Ein kleines Kunstmekka ist die Gemeinde Groß Pankow in der Prignitz. Die Textil-Designerwerkstatt „Wertstück Flickli“ hat sich im Orsteil Hohenvier angesiedelt, in Horst trifft man den Bildhauer Jost Löber und die Collagenkünstlerin Katja Martin, im Ortsteil Dannhof haben sich der Maler, Bildhauer und Fotograf Fank Pieperhoff und die Malerin Rebecca Reibke niedergelassen.

Und dann gibt es noch die Akademie für Suffizienz in Reckenthin. Sie alle öffnen am Wochenende 5. und 6. Mai ihre Ateliers und lassen die Neugierigen die Nasen in die Farbtöpfe und Tonkrüge stecken.

Offene Ateliers am 5. und 6. Mai in der Prignitz

Diese Prignitzer Ateliers sind am Sonnabend und Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Groß Pankow

Wertstück Flickli, Am Rundling 9, Ortsteil Hohenvier, Stickdesign, Flicken, Bügelbilder, Designerstoffe www.flickli.de

Jost Löber, Im Dörp 14, Ortsteil Horst, Bildhauerei, Stahlplastik, Ausstellung im Atelierhaus und Skulpturengarten, Samstagabend offene Bühne Tel. 038789/6 02 09

Katja Martin, Im Dörp 14, Ortsteil Horst, Materialcollage, Objekte, Ausstellung im Atelierhaus und im Skulpturengarten

Frank Pieperhoff, Unter den Linden 13, Ortsteil Dannhof, Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Samstag Open End, www.kunstgut.com

Rebecca Reibke, Unter den Linden 13, Ortsteil Dannhof, Malerei, Porträt, Stillleben, Landschaft

Akademie für Suffizienz, Ortsteil Reckenthin, Groß Pankower Weg 7, Findus (Fotografie), Masa Hilcisin (Video), Matthias Fritsch und Corinna Vosse (Installation) www.akademie-suffizienz.de

Gumtow
Katharina Funke, Am Wald 2, Gebrauchskeramik, Keramikobjekte Tel. 0163-1 80 51 47

Mankmuß
Galerie Erosa – Harms Cyrill Bellin, Dorfstraße 19, Harzölmalerei, Handzeichnungen, erotische Bilder Tel. 038797/5 49 28

Pirow
Ludwig Nieser & Ute Jaehn-Nieser, Am Dorfplatz 18, Ortsteil Bresch, Malerei und Keramik, Ausstellungseröffnung mit großflächigen Bildern, Telefon 038782/41 98 47

Perleberg

Dekorationsnäherei Dahlenburg, Dergenthiner Straße 7, Textil, Nähen im Landhausstil, Vorführungen, www.deko-dahlenburg.de

Thomas Richter, An der Mauer 11, Malerei, Plastik, Installation, künstlerisches Arbeiten möglich. www.thomas-richter-kunst.de

Putlitz
Gerhild Grolitsch (und Püppi), Jännersdorfer Straße 1, Ortsteil Porep, neue Acrylbilder und Zeichnungen; Bernd Bartsch zeigt Modeschmuck, Samstag 16 bis 17.30 Uhr spielen Ensembles der Kreis-Musikschule Tel. 033981/50 70 77

Christa Weite-Jörn, Wiesengrund 1, Ortsteil Telschow, Keramik, keramische Kleinplastiken, Töpfern für Kinder, Bau einer Gemeinschaftsskulptur Telefon 033981/5 04 05

Wittenberge
Galerie im Bilde, Rainer Trunk, Turmstraße 17, „Auf den Spuren des erweiterten Kunstbegriffes“ www.kunsttrunk.de

Weitere Infos unter www.offene-ateliers-prignitz.de

Die Künstler freuen sich schon jetzt auf viele Interessierte, die nicht nur schauen und mit ihren sprechen, sondern auch mitmachen wollen. Dazu gibt es jede Menge Gelegenheit.

Aber nicht nur in der Prignitz kann man in den Ateliers, Werkstätten und Ausstellungen stöbern. Auch im Nachbarkreis Ostprignitz-Ruppin öffnen viele Maler, Bildhauer, Keramiker, eine Goldschmiedin und viele andere ihre Werkstätten. Dort gibt es sogar eine Premiere: Eine Rechtsanwältin für Erb- und Verkehrsrecht – nämlich Juliane Böhm in Neuruppin – die seit vier Jahren malt, zeigt am Wochenende ihre erste Ausstellung.

Von MAZ-online

Gaststätte im Lenzener Sportboothafen hat wieder geöffnet – Betrieb ist immer feiertags und an den Wochenenden. Die Gaststube glänz durch ihre außergewöhnliche Lage.

03.05.2018

Zwei Mädchen sind am Freitag ihn ihren jeweiligen Kitas in der Prignitz gestürzt. Eine Fünfjährige verletzte sich schwer und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

30.04.2018

Tierschützer wollten am Sonnabend Fotos von lebenden Tieren eines Schlachthofes in Quitzow machen. Sie wurden später von Polizisten des Grundstücks verwiesen.

30.04.2018