Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Prignitzer Mathe-Asse erfolgreich bei Landes-Olympiade
Lokales Prignitz Prignitzer Mathe-Asse erfolgreich bei Landes-Olympiade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 26.02.2019
Erfolgreiche Prignitzer Mathematikschüler: (v.l.) Florian Hampe, Till Wagner, Anni Tiede und Tobias Hampe. Quelle: Foto: Hartmut Philipp
Pritzwalk

Das Fach Mathematik ist und war für viele Schüler – auch früherer Schülergenerationen – oftmals eine große Herausforderung, die sich bei dem ein oder anderen auch schon mal zu einem Lernproblem auswachsen kann.

Ganz anders hingegen sehen das wohl die 118 brandenburgischen Mathe-Fans der Klassenstufen 6 bis 12, die sich am vergangenen Wochenende im Jugendbildungszentrum Blossin (Landkreis DahmeSpree) den durchaus kniffelig-anspruchsvollen Aufgaben der Landesmathematikolympiade stellten.

Bronze und Silber errungen

Die Teilnehmer hatten sich bei den Mathematikolympiaden auf Kreisebene im November vergangenen Jahres für diesen Wettbewerb qualifizieren können.

Vier Prignitzer Schüler, davon immerhin drei Grundschüler der Klassenstufe 6, hatten die hohen Qualifikationshürden gut gemeistert. Alle vier konnten durch ihre sehr guten Leistungen das in sie gesetzte Vertrauen rechtfertigen.

An zwei Tagen hatten die Schüler in jeweils vierstündigen Klausuren ihre mathematischen Kenntnisse und Fertigkeiten unter Beweis zu stellen. Die Aufgabenstellungen beinhalteten vor allem Untersuchungen und Beweisdarlegungen zu geometrischen Sachverhalten – aber auch Analyseverfahren zu logisch kombinatorischen Verknüpfungen.

Die Herausforderungen bestanden durchweg aus mathematischen Fragestellungen, die über die Anforderungen des normalen Schulstoffs der jeweiligen Klassenstufe weit hinausgehen.

Ohne Taschenrechner und Tafelwerk

Was das Ganze dann noch besonders schwer machte: Den Schülern standen bei der Lösung der Aufgaben keine Hilfsmittel wie Taschenrechner, Handy oder Tafelwerk zur Verfügung.

Als erfolgreichste Prignitzer Starter zeichneten sich der Putlitzer Till Wagner in der Klassenstufe 6 aus, der für seine ausgezeichneten Leistungen bei der feierlichen Abschlussveranstaltung mit einem beachtlichen 3. Preis geehrt werden konnte, sowie der Pritzwalker Gymnasiast Tobias Hampe, der ebenfalls eine hervorragende Leistung ablieferte.

Wie schon im Vorjahr stellte er auch diesmal unter Beweis, dass er zu den klügsten mathematischen Köpfen seiner Klassenstufe in Brandenburg zählt. Bei der Ehrung der Besten wurde er deshalb am Ende auch mit einem 2. Preis geehrt.

Beide Prignitzer Preisträger erhielten gleichzeitig eine Berufung für die einwöchige mathematische Schülerakademie, die im April für die Jahrgangsstufen 5 bis 8 am Störitzsee stattfinden wird.

Von MAZ-online

Die wirtschaftliche und demografische Situation in der Prignitz hat sich gewandelt. Es wird immer schwieriger im Landkreis, Personal zu finden. Dem tragen auch die Wirtschaftsförderer Rechnung. Manch neue Strategie ist dabei überraschend.

28.02.2019

Das lassen sich die Laaslicher Karnevalisten nicht nehmen. Neben ihren Abendveranstaltungen in der fünften Jahreszeit feiern sie jedes Jahr auch noch einen Kinder- sowie einen Seniorenkarneval. Am Sonntag ging es hoch her als es hieß: „Laaslich guckt durchs Schlüsselloch“.

25.02.2019

Beim Karneval im Prignitzdorf Barenthin hat das närrische Treiben begonnen. Auch nächstes Wochenende geht es dort noch Mal hoch her. Am Sonntag sind die Mini-Fünkchen wieder mit dabei.

28.02.2019