Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Passionierter Pferdezüchter wird geehrt
Lokales Prignitz Passionierter Pferdezüchter wird geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 01.04.2018
Groß, aber schüchtern: Albrecht Beckmann, mit dem Deutschen Sportpferd Ludwig. Quelle: Beate Vogel
Anzeige
Buchholz/Pritzwalk

Mit der Ehrennadel in Gold wurde jetzt der Pritz­walker Pferdezüchter Gerhard Röseler vom Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt ausgezeichnet. Das ist nicht nur für den 79-Jährigen eine Anerkennung, sondern auch für seinen Heimatverein, den Pferdezuchtverein Prignitz.

Der Pritzwalker Gerhard Röseler (l.) erhält vom Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt die Goldene Ehrennadel, überreicht vom Verbandsvorsitzenden Wolfgang Jung (r.). Quelle: Bjoern Schroeder

„Gerhard Röseler war schon lange vor der Wende im Kreisfachausschuss Reiten aktiv“, erzählt Albrecht Beckmann, der seit 1990 Vorsitzender des Prignitzer Pferdezuchtvereins ist. Der fast 80-jährige Pritzwalker sei Züchter mit Leidenschaft. „Er hat mit seinen Stuten sehr gute Fohlen gezüchtet, ist aktiver Kremserfahrer und war lange im Turnierfahrsport aktiv“, erzählt Beckmann.

Züchter brauchen viel Leidenschaft

Der Pferdezuchtverband Brandenburg-Sachsen-Anhalt würdigte unter anderem die Tatsache, dass Röseler seit 1990 Mitglied im Verband ist und seitdem auch Vorstandsmitglied im Prignitzer Zuchtverein. Seitdem hat er 36 Fohlen gezogen, von denen 17 erfolgreiche Sportpferde wurden. Zwei davon erreichten sogar die Klasse S, die höchste Schwierigkeitsklasse im Pferdesport: Eines ist das Springpferd Carlos Santana von Collini. Die Stute Samba Girl von Samba Hit I bewies sich im Fahren in der Klasse S beim Nationenpreis, beim Deutschen Fahrderby, bei der Weltmeisterschaft in Riesebeck und bei der Europameisterschaft in Aachen.

Gerhard Röseler (l.) in seinem Element – auf dem Kutschbock. Quelle: Privat

Um solche Ergebnisse zu erzielen, brauchen die Züchter eine gehörige Portion Leidenschaft, weiß der Prignitzer Vereinsvorsitzende Albrecht Beckmann. „Pferdezucht ist eine Passion“, sagt auch seine Frau Katharina, die ebenso lange dabei ist wie ihr Mann. Die beiden züchten wie Gerhard Röseler Deutsche Sportpferde und bilden sie nach der klassischen Reitlehre auch selbst aus.

Vom Pony bis zum Kaltblüter

Im Prignitzer Pferdezuchtverein werden nicht nur Deutsche Sportpferde gezüchtet, auch wenn sie wohl den größten Anteil ausmachen. „Vertreten sich alle Rassen, vom Pony bis zum Kaltblüter“, so der Vereinsvorsitzende. Eine Züchterin aus Giesensdorf bei Pritz­walk züchtet sogar American Mini Horses. „Die kann man nicht reiten“, erklärt Katharina Beckmann, „mit denen kann man hauptsächlich Spaß haben.“

Die konstant 65 bis 70 Mitglieder des Vereins, der seinen Sitz in Buchholz bei Pritzwalk hat, kommen aus den ehemaligen Gebieten der Altkreise Pritz­walk und Wittstock. Die regelmäßigen Aktivitäten sind laut Albrecht Beckmann zum Beispiel die Fohlenschau, der Züchtertreff, die Teilnahme an der Kreistierschau in Blüthen und anderes mehr.

Nur wenige Leihpferde im Stall

Um Pferde züchten zu dürfen, sind die entsprechenden Papiere nötig, erklärt Albrecht Beckmann. „Und um die zu bekommen, muss man Mitglied im Zuchtverband sein.“ Die rund 5000 Mitglieder im Zuchtverband Brandenburg-Sachsen-Anhalt wiederum seien in den 32 regionalen Zuchtvereinen organisiert. „Sie sind Kontakt und Bindeglied zwischen Züchtern und Dachverband“, so der Prignitzer Vereinsvorsitzende.

Über den Dachverband läuft auch die Vermarktung der Zuchtpferde. Wer heute reiten will, braucht meist ein eigenes Pferd, sagen die Beckmanns. Nur wenige Anbieter haben Leihpferde im Stall, die von verschiedenen Freizeitreitern geritten werden können. „Die meisten Pferde sind sicher nur für den Freizeitsport geeignet, aber einige kommen groß raus“, sagt Albrecht Beckmann. „Im Profisport wird richtig viel Geld gemacht.“

Noch weitere Ehrungen

In der jüngsten Mitgliederversammlung des Prignitzer Pferdezuchtvereins wurde laut Albrecht Beckmann übrigens Renate See aus Klein Woltersdorf für langjährige züchterische Erfolge ausgezeichnet. Frank Grütte aus Wilmersdorf erhielt eine Ehrung für seinen Erfolg beim Fohlenchampionat des Deutschen Sportpferdes, bei dem er laut Beckmann einen der vorderen Plätze belegte.

Beim Züchtertag am 10. März hatte Mareike von Lewinski ihren Betrieb in Horst bei Blumenthal vorgestellt. „Sie hat einen sehr guten Vortrag über die Fütterung von Zuchtstuten während der Trächtigkeit und nach dem Abfohlen gehalten“, erinnert sich Katharina Beckmann.

Von Beate Vogel

Dass die Zahl der politisch motivierten Straftaten in Wahljahren steigt, ist bekannt. Doch während der Anstieg im Landesdurchschnitt 2017 bei vier Prozent lag, stieg die Zahl dieser Straftaten im Bereich der Polizeidirektion Neuruppin um fast 18 Prozent. Auffällig ist ebenfalls, dass in der Region mehr Reichsbürger leben als bisher bekannt war.

01.04.2018

Aktualisiert und mit aktuellen Forschungsergebnissen ergänzt erschien die zweite Auflage des ganz besonderen Buches „Auf den Spuren des mittelalterlichen Perleberg“. 19 Autoren stehen dahinter. Es ist ein Lehrbuch mit geballtem Wissen, das es ab sofort zu kaufen gibt. Eine Fortsetzung ist schon jetzt geplant.

31.03.2018

Christina Rommel kommt am Sonnabend mit ihrer Band in die Alte Ölmühle nach Wittenberge. Auf ihrer Schokotour bringt sie nicht nur Musik mit, sondern auch einen Chocolatier, der auf der Bühne süße Sachen macht.

28.03.2018
Anzeige