Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Prignitzschau mit rund 700 Vögeln

Rassegeflügel in Wittenberge Prignitzschau mit rund 700 Vögeln

Rund 700 Tiere und 82 Aussteller aus vier Bundesländern: Die Prignitzschau des Rassegeflügelzuchtvereins Wittenberge und Umgebung von 1889 gehört zu den Höhepunkten im frühen Herbst. Drei Tage lang sind Hühner, Tauben, Gänse und Enten zu bestaunen. Die Züchter wetteifern um Titel und Pokale.

Wittenberge 52.9950038 11.752484
Google Map of 52.9950038,11.752484
Wittenberge Mehr Infos
Nächster Artikel
Müllgebühren in der Prignitz steigen leicht

Rico Fathke mit seinen Mittelhäuser Tauben.

Quelle: Andreas König

Wittenberge. Es ist ein Höhepunkt für die Geflügelzüchter aus Nah und Fern: Die Prignitzschau in Wittenberge lockt am Wochenende vom 9. bis 11. Oktober wieder zahlreiche Besucher in die Wittenberger Veritashalle. „Wir zeigen mehr als 700 Tiere, darunter 100 Stück Wassergeflügel“, verkündet Rico Fathke aus Gulow stolz. Er ist nicht nur der Vorsitzende des gastgebenden „Rassegeflügelzuchtvereins Wittenberge und Umgebung von 1889“, sondern auch Ausstellungsleiter.

Von den 30 Tauben, die zu sehen sind, gehören einige der bisher erfolgreichsten Rico Fathke. Aber die Entscheidung darüber, welche Tiere preiswürdig sind, treffen die Preisrichter. Wenn sich die Tore der Veritashalle am Freitag, 9. Oktober, um 13 Uhr für die Allgemeinheit öffnen, haben diese Experten ihr Urteil allerdings gefällt. Deren fachmännischem Blick stellen sich erneut Züchter aus Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen. Mit dabei haben sie in diesem Jahr die hierzulande nicht so häufigen sächsischen Tauben. „Diese Tiere fallen mit ihrer starken Beinbefiederung auf“, erklärt Rico Fathke. Die Vögel wirken dann, als hätten sie Hosen aus Federn an. Züchterisch sei das eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, weil das prächtige Beinkleid gut gepflegt werden will.

Texanertauben in der Prignitz heimisch gemacht

Das Publikum kann nach der Verleihung der zahlreichen Preise bereits im Ausstellungskatalog sehen, welche Züchter besonders gut abgeschnitten haben. Darüber hinaus gibt es jede Menge Seltenes zu sehen. Alt- und Ehrenvorsitzender Winfried Lattorff wird beispielsweise eine Schauvoliere mit Texanertauben zeigen. Der Altmeister der Wittenberger Geflügelzucht hat die in der DDR einst nicht vorhandene Rasse über Ungarn eingeführt und in der Prignitz heimisch gemacht. Eine Hühnerstammschau zeigt jeweils einen Hahn und zwei Hennen einer Rasse in Einzelkäfigen. Vor allem an die Kinder wendet sich das Angebot eines Kaninchenstreichelgeheges. Alle Altersgruppen können hingegen Tiere und das dazu passende Futter und für die Zucht notwendige Zubehör erwerben.

Gekürt werden erneut die Prignitz- und Vereinsmeister, die Jugendmeister und seit einigen Jahren im Programm die Elbe-Super-Champions. Dabei werden die Züchter bewertet, die mindestens zehn Tiere einer Rasse ausstellen.

Die Prignitz kann laut Rico Fathke mit Fug und Recht als eine Hochburg der Geflügelzucht im Land Brandenburg und ganz Deutschland betrachtet werden.

Hinweis: Geöffnet ist die Schau Freitag, 9. Oktober, von 13 bis 18 Uhr, Sonnabend von 9 bis 18 Uhr und Sonntag von 9 bis 13 Uhr.

Von Andreas König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg