Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Pritzwalk: Auto rammt Radlerin und fährt davon
Lokales Prignitz Pritzwalk: Auto rammt Radlerin und fährt davon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 23.10.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Pritzwalk

Perleberg: Berauschte Auto- und Radfahrer

In der Nacht von Samstag zu Sonntag hat die Polizei im Perleberger Stadtgebiet gleich drei Verkehrsteilnehmer beim Fahren unter dem Einfluss berauschender Stoffe erwischt:
Eine 32 Jahre alte VW-Fahrerin fiel den Beamten auf, weil ihr Atem bei einer Verkehrskontrolle durch Alkohol roch. Ein Test brachte Gewissheit. Die Frau muss mit einem empfindlichen Bußgeld und Punkten in Flensburg rechnen.
Ein 28 Jahre alter Fahrradfahrer machte sich verdächtig, als er versuchte, vor der Polizei Reißaus zu nehmen. Der Fluchtversuch misslang, und die Beamten baten den Mann zu einem Drogentest, der positiv verlief. Die Beamten zeigten den Mann wegen Drogenkonsums und Drogenbesitzes an.
In den frühen Morgenstunden schließlich fiel den Beamten dann ein Radfahrer auf, der es auf einen Alkoholwert von fast 2,5 Promille brachte. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Wittenberge: Zwei Autos landen im Straßengraben

Bei einem missglückten Überholmanöver sind am Samstagabend auf der Bundesstraße 189 zwischen Perleberg und Wittenberge zwei Menschen verletzt worden. Ein Citroën überholte dort einen Mercedes. Dabei berührte der Citroën offenbar den Mercedes, und beide Autos landeten im Straßengraben. Der Citroën überschlug sich dabei sogar. Dessen 30 Jahre alter Fahrer und sein 16 Jahre alter Beifahrer wurden verletzt ins Kreiskrankenhaus gebracht. Der 48 Jahre alte Mercedes-Fahrer blieb unverletzt.

Von MAZ-Online

Es begann in den 80er Jahren mit einem Motorsportstammtisch. Am Sonnabend feierte der Verein der Oldtimerfreunde Perleberg nun sein 30-jähriges Bestehen. Vom alten Fahrrad bis zum Panzer haben die Mitglieder fast alles zusammengetragen, was Räder hat. Viel Fahrzeuge sind noch zugelassen.

26.10.2016
Ostprignitz-Ruppin In Kolrep gibt es ein neues Leben für „Wegwerftiere“ - Wie eine Frau gegen das Elend der Tiere kämpft

Als sie einst an Weihnachten einen Käfig mit lebenden Meerschweinchen in einer Berliner Mülltonne fand – noch mit Schleifchen drum – reichte es Margit Preiss. Sie zog aufs Land und richtete einen Gnadenhof ein für Tiere, die sonst niemand mehr wollte. Hund, Katze und Co. danken es ihr seitdem mit neuer Lebensfreude.

24.10.2016

Auf der langen Geraden in der Ortsmitte von Triglitz wird regelmäßig zu schnell gefahren. Angesicht von Kita- und Schulkindern fordern die Eltern die Aufstellung eines Blitzers. Das Landesstraßenamt möchte hingegen sogar die nvorhandene Fußgängerampel entfernen.

26.10.2016
Anzeige