Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Pritzwalk: Neue Ausstellung im Museum

Kunstgenuss bei Weinausschank und Saxophonmusik Pritzwalk: Neue Ausstellung im Museum

Ein Künstlertrio zeigt seit Sonntag seine Werke im Pritzwalker Stadt- und Brauereimuseum. Marlies Teschendorf, Kerstin Kurtz und Klaus Siegmund wagten sich an eine Neuauflage einer Ausstellung von 2012. Die Resonanz auf die Vernissage war sehr groß – etwa 150 Gäste wollten sich die Kunstwerke ansehen.

Voriger Artikel
Blick hinter Westprignitzer Kirchenfassaden
Nächster Artikel
Neustadt: Brandstiftung an Flüchtlingshaus

So voll ist es selten im Stadt- und Brauereimuseum wie am gestrigen Nachmittag.

Quelle: Bernd Atzenroth

Pritzwalk. Schon vor dem Brauereigelände war es am Sonntagnachmittag rappelvoll – per Reisebus kam eine große Gruppe, um sich die neue Ausstellung „Landschaft – Figur – Abstrakt“ im Stadt- und Brauereimuseum anzusehen. Aber auch die Pritzwalker waren in großer Zahl erschienen – 150 Gäste mögen es gewesen sein, die bei Weinausschank und Saxophonmusik von Gisbert Pega den Nachmittag genossen.

Gezeigt werden in einer Neuauflage einer Schau von 2012 gemalte Werke von Marlies Teschendorf und Kerstin Kurtz sowie Skulpturen von Klaus Siegmund. „So voll ist es hier selten“, gestand Museumsleiterin Katja Rosenbaum bei der Eröffnung der neuen Ausstellung, die sich über die vielen Besucher sehr freute.

Eröffneten die Schau (vi)

Eröffneten die Schau (v.i.): Ingeborg Kretzschmar, Katja Rosenbaum, Werner Baumgart, Marlies Teschendorf, Klaus Siegmund und Kerstin Kurtz.

Quelle: Atzenroth

Ingeborg Kretzschmar von den Pritzwalker Kunstfreunden gab eine kleine Erläuterung zu der Ausstellung. „Wasserwelten“ nenne Marlies Teschendorf ihre Gemälde, sagt Ingeborg Kretzschmar, „aber die Abstraktion lädt ein zu eigener Interpretation“. Kerstin Kurtz wiederum „atmet mit den Augen“, Landschaften sauge sie ein, ihre Empfindungen spielten dabei eine große Rolle.

Werner Baumgart vom Berliner Kulturring war eigens mit 40 Leuten zur Eröffnung der Schau an die Dömnitz gekommen. Er sei positiv und angenehm überrascht, sagte er. „Künstler sind immer die Vorhut für die wirtschaftliche Entwicklung“, fuhr er fort, „verändern Sie Pritzwalk positiv nach vorne!“ Klaus Siegmund wiederum, der Dritte im Bunde der Ausstellenden, sieht solche positiven Veränderungen schon, spätestens seit es die Kunstfreunde Pritzwalk gibt. Er dankte diesen wie auch dem Stadt- und Brauereimuseum dafür, dass diese Ausstellung möglich wurde.

Von Bernd Atzenroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg