Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Pritzwalk: Pfarrer-Ehepaar bewirbt sich
Lokales Prignitz Pritzwalk: Pfarrer-Ehepaar bewirbt sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 01.04.2016
Ab September sollen beide Pfarrstellen im Pfarrsprengel Pritzwalk wieder besetzt sein. Quelle: Atzenroth
Anzeige
Pritzwalk

Die drohende Vakanz der Pfarrstellen im Pfarrsprengel Pritzwalk scheint abgewendet. Ein Pfarrer-Ehepaar interessiert sich für die Übernahme der beiden Pfarrstellen, wie die Kirchengemeinderatsvorsitzende Christine Flassig gegenüber der MAZ bestätigte. „Das ist der Plan, und so ist die Bewerbung“, sagte sie mit hörbarer Freude über diese Entwicklung. Pfarrer Volker Sparre hatte die Kirchengemeinde zu Ostern auch bereits im Gottesdienst informiert.

Susanne Michels und Holger Frehoff heißen die beiden. Susanne Michels ist 1972 geboren und kommt aus Mülheim/Ruhr. Ihr Mann stammt aus Lüdenscheid und ist 1970 geboren. Im Moment arbeiten sie in der Schweiz.

Es ist bereits ein Vorstellungsgottesdienst mit den beiden anberaumt, und zwar am Sonntag, 10. April, um 10 Uhr. Am gleichen Tag um 18 Uhr ist ein Gemeindeabend mit Katechese angesetzt – Gläubige aus Pritzwalk diskutieren mit den beiden dann über die Bibel. Beide Veranstaltungen finden in der Taufkapelle der Nikolaikirche statt.

Gemeindekirchenräte müssen entscheiden

Für Donnerstag, 14. April, ist darüber hinaus eine interne Vorstellungsrunde vor allen Gemeindekirchenräten im ganzen Pfarrsprengel Pritzwalk terminiert worden. Diese findet im Gemeindezentrum von Falkenhagen statt. Ihnen obliegt es zu einem späteren Zeitpunkt auch, darüber abzustimmen, ob das Ehepaar die beiden Pfarrstellen wirklich besetzen soll – Sparre betonte auf Nachfrage, dass sich die Angelegenheit noch „im Stand der Bewerbung“ befindet.

Wenn alles klappt, tritt das Pfarrer-Ehepaar dann im September seinen Dienst in Pritzwalk an. Es hat zwei jüngere schulpflichtige Kinder, womit sich in der Gemeinde die Hoffnung verbindet, dass hier eine längerfristige Lösung gefunden wurde.

Zuletzt hatte Pritzwalk eine komplett pfarrerlose Phase gedroht. Pfarrerin Ina Piatkowski, die erst Anfang 2015 ihren Dienst im Pfarrsprengel angetreten hatte, hatte nach nur einem Jahr an der Dömnitz die Stadt zum Jahreswechsel wieder in Richtung Guben verlassen. Pfarrer Volker Sparre wiederum tritt in diesem Jahr in den Ruhestand, nach seinen Angaben ist es Ende Juli soweit. Den Termin für seinen Abschlussgottesdienst kennt der ehemalige Superintendent auch schon: am Sonntag, 28. August, um 14 Uhr es soweit.

Von Bernd Atzenroth

Prignitz In fast allen Ortsteilen auf der Überholspur - Schnelles Internet für fast ganz Groß Pankow

In Vettin wurde am Dienstag der vorerst letzte Schritt auf dem Weg der Gemeinde Groß Pankow ins schnelle Internetzeitalter gelegt. Christian Stern von der Telekom übergab Bürgermeister Thomas Brandt den Kabelverzweiger, der Vettin mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde an das Internet anbindet. In ganz Groß Pankow profitieren fast 1300 Hasuhalte davon.

01.04.2016
Prignitz Vor der Sprengung am 31. März - Mindestens drei Bomben im Breeser Boden

Drei Bomben liegen mit Sicherheit im Boden unter der Breeser Deichbaustelle. Von 40 Anomalien haben sich bisher zwölf als tieferliegend herausgestellt. Noch bis einschließlich 30. März untersuchen die Mitarbeiter des Kampfmittel­beseitigungsdienstes der Polizei und des Munitionsbergungsunternehmens die Stelle. Am 31. März soll gesprengt werden.

29.03.2016

Die meisten Gebäude auf dem ehemaligen Militärflugplatz in Alt Daber werden in den kommenden Monaten abgerissen, dazu gehören vor allem die Mannschaftsunterkünfte, die Wehrmacht und Sowjetarmee auf dem Gelände errichtet haben. Was bleibt, sind Funktionalbauten wie Fallschirm-Packhalle und Werkstätten: Diese stehen unter Denkmalschutz.

29.03.2016
Anzeige