Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Pritzwalk: Rohrbruch im Abwassernetz

Straße halbseitig gesperrt Pritzwalk: Rohrbruch im Abwassernetz

Kleienr Ursache, große Wirkung: Wegen mehrerer Rohbrüche im Pritzwalker Abwasserkanal musste gestern die Havelberger Straße aufgerissen werden. Eine Perleberger Firma repariert im Auftrag des Wasser- und Abwasserzweckverbandes Pritzwalk die defekten Stellen. Die Schäden waren so gravierend, dass die Statik des Abwassernetzes gefährdet war.

Voriger Artikel
Brücke bei Kunow fast halb fertig
Nächster Artikel
Erstes Pritzwalker Straßenfest

Wilfried Wendlandt (l.) und Dietmar Fischer reparieren den Abwasserkanal in der Havelberger Straße in Pritzwalk

Quelle: Andreas König

Pritzwalk. Ein monotones, unablässiges Schlürfen ist zu hören, immer dann wenn die Ampel an der Kreuzung Havelberger Straße/Grünstraße rot zeigt und sich die Fahrzeuge an der Baustelle stauen. Das gluckernde Geräusch stammt von einer Pumpe, die ihrerseits die Baustelle trockenhält. Das Pritzwalker Abwassernetz in der Havelberger Straße wird seit Montag repariert. „Wir haben die Rohre dort kürzlich per Kamerafahrt inspizieren lassen und zahlreiche gravierende Schäden festgestellt“, sagt Michael Puls, Geschäftsführer des Wasser- und Abwasserzweckverbands Pritzwalk. Die jahrzehntealten Steingutrohre hätten teilweise solch große Risse aufgewiesen, „dass die Statik gefährdet war“, wie Michael Puls sagt. „Die Rohre drohten einzustürzen.“ Da die Havelberger Straße eine der meistbefahrenen in Pritzwalk ist, musste schnell gehandelt werden. „Wenn die defekten Rohre nicht ausgetauscht werden, kann es passieren, dass die Straße an dieser Stelle einsackt, und das will ja niemand“, erklärt der Verbandsgeschäftsführer.

Kanal unter Kontrolle

Das Pritzwalker Abwassernetz ist teilweise jahrzehntealt. Die meisten Rohre bestehen aus Steinzeug und wurden zu DDR-Zeiten verlegt.

Wegen des starken Verkehrs durch die Innenstadt kommt es immer wieder zum Setzen und Absacken der Fahrbahn und Gehwege.

Zuständig für die Trinkwasserver- und die Abwasserentsorgung ist der Wasser- und Abwasserzweckverband Pritzwalk. Für Reparaturen bedient sich der Verband externer Dienstleister.

Mit der Schmutzwasserentsorgung und den Inspektionen der Rohre ist die Firma Induka beauftragt. akö

Mit der Arbeit betraut wurde die Perleberger Firma Horsthemke und Fischer. „Ja, die Pumpe hat auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel, aber für solche Einsätze ist sie bestens geeignet“, sagt Dietmar Fischer. An zwei Stellen wurde der Abwasserkanal mit einer druckluftgefüllten Blase abgedrückt, so dass sich das Schmutzwasser im Kanal staut und die Arbeiter die Reparatur ausführen können. Verbauplatten sichern die Baugrube, mehrere Schläuche halten den Baugrund trocken.

Die defekten Rohrsegmente aus Steinzeug werden gegen neue ausgetauscht, so dass nach der Reparatur sowohl das Abwasser in geordneten Bahnen abfließen kann, als auch die Straße in einem festen Bett ruht.

„In diesem Kanal wird das Schmutzwasser von allen Anliegern entsorgt, die nördlich liegen, also der Havelberger Straße und aus dem Kietz“, erläutert Michael Puls. Am Mittwoch soll das Gros der Arbeiten erledigt werden, spätestens zum Ende der Woche soll die Reparatur Geschichte sein.

Die Pumpe hält die Baustelle trocken

Die Pumpe hält die Baustelle trocken.

Quelle: Andreas König

„Wir lassen das Pritzwalker Kanalnetz regelmäßig per Kamerafahrt inspizieren“, erklärt der Verbandschef. Risse hier und da seien normal, aber eine solch massive Schädigung kommt doch nicht alle Tage vor. „Kleinere Schäden können wir geschlossen reparieren lassen, also ohne die Straße aufzunehmen, doch bei Schäden, die die Statik in Mitleidenschaft ziehen, muss offen gebaut werden“, sagt Michael Puls. Immerhin habe man zwar erhebliche Schäden zu verzeichnen gehabt, die jedoch planmäßig repariert werden können. „Sollte wirklich eine Havarie eintreten, muss das Abwasser mobil entsorgt werden“, sagt Michael Puls. Das koste weitaus mehr.

Von Andreas König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg