Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Pritzwalk: Schüler malen für die MAZ
Lokales Prignitz Pritzwalk: Schüler malen für die MAZ
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 19.10.2015
Papier auf die Druckvorlage, mit der Rolle fest drübergegangen – fertig ist der Druck Quelle: Bernd Atzenroth
Anzeige
Pritzwalk

„Das ist schön für unsere Schule“, freut sich Lehrerin Christa Pöhl. Denn die Pritzwalker Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule ist für ein besonderes Vorhaben ausgewählt worden. An die 150 Schüler aus sechs Klassen gestalten in diesem Jahr die Weihnachtsgrußkarten für den MAZ-Regionalverlag Prignitz-Ruppin.

Kunsterzieherin Christa Pöhl betreut die Klassen 4c, 5c und 6c, während ihre Kollegin Monika Hentschel zwei weitere sechste Klassen und eine fünfte Klasse unter ihren Fittichen hat. Eigentlich sollen die Karten, deren Format festgelegt ist, mit Bunt- oder Filzstift ausgestaltet werden, doch hat Christa Pöhl als Alternative auch Linolschnitte vorgeschlagen – eine schöne Idee. Damit waren am gestrigen letzten Schultag vor den Herbstferien die Schüler der Klasse 6c beschäftigt. Zu Beginn hatten sich einige von ihnen mit Weihnachtsliedern in die richtige Stimmung bringen wollen, denn noch scheint ja Weihnachten weit weg zu sein.

Viele kleine Kartenentwürfe sind bereits entstanden. Quelle: Bernd Atzenroth

Mittlerweile hat die Begeisterung für die Arbeit an den Karten alle erfasst. Während die einen akribisch das Motiv ausschnitten, rollten die Nächsten bereits mit Eifer unterschiedliche Farben auf. Gleichzeitig waren andere Kinder damit beschäftigt, die kleinen Werke zu drucken – Papier auf die Druckvorlage, mit der Rolle fest drübergegangen. Danach konnte man direkt sehen, wer zu viel Farbe aufgetragen hatte oder ob die Bilder tief genug ausgeschnitten waren – oder ob sie sogar schon perfekt waren. Die fertigen Werke mussten dann noch trocknen, wurden dafür in einem Metallgitterregal abgelegt.

Im Nebenraum finden sich derweil neben allerlei sehenswerten künstlerischen Arbeiten des Kunstunterrichts schon fertige gemalte Kartenentwürfe. Welche dann für welchen Zweck eingesetzt werden, das wird noch entschieden. Auch sollen die drei schönsten Entwürfe prämiert werden.

Einen Klassenraum weiter machte sich gerade auch die Klasse 4c an das Malen von Karten – eine willkommene Abwechslung, nachdem Lehrer Ralf Neumann ihnen kurz zuvor eine Mathearbeit wiedergegeben hat.

So sind schon einige kleine Karten-Meisterwerke entstanden – eine Auswahl brachte Christa Pöhl am Freitag bereits bei der MAZ vorbei. Doch ist nach den Ferien noch genügend Zeit für die Schülerinnen und Schüler, um weitere tolle Entwürfe anzufertigen.

Von Bernd Atzenroth

Prignitz Perleberg: Anschauliche Brandschutzerziehung - Neues Rauchhaus für den Nachwuchs

Selbst Vierjährige können schon lernen, was im Brandfall zu tun ist, davon ist der Prignitzer Brandschutzerzieher Ralf Arnoldt überzeugt. Jetzt übergab ihm Elfi Gabriel von der Sparkasse Prignitz für seine Aufgabe ein Rauchhaus-Modell.

15.10.2015
Prignitz Auftaktkonferenz war ein Erfolg - Meyenburger „Netzwerk Kind“ startet

Mit dem „Netzwerk“ Kind sollen Eltern und Familien die Möglichkeit haben, auf unkompliziertem Wege Hilfe zu suchen. Im Mittelpunkt steht das Wohl des Kindes. Über die Inhalte tauschten sich in einer Auftaktkonferenz am Mittwoch in Meyenburg rund 40 Pädagogen, Therapeuten, Behördenmitarbeiter und Verwaltungsmitarbeiter aus.

15.10.2015
Prignitz Knapp ein Jahr hat’s gedauert - Breese ist jetzt fast hochwassersicher

Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) ließ es sich nicht nehmen, am Mittwoch den sanierten Deich bei Breese freizugeben. Es fehlen zwar noch 200 Meter, bis der Hochwasserschutz komplett ist, aber diese Teilstrecke könnte im Ernstfall auch so abgesichert werden. 2018 sollen die Arbeiten komplett abgeschlossen werden.

15.10.2015
Anzeige