Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Pritzwalk: Spielraum für Flüchtlingskinder

Schulamt informierte Schulausschuss Pritzwalk: Spielraum für Flüchtlingskinder

260 Flüchtlingskinder werden gegenwärtig in der Prignitz unterrichtet. darüber informierte das staatliche Schulamt den kreislichen Schulausschuss bei dessen Tagung in der Pritzwalker Rochowschule. Die Mitglieder des Gremiums forderten, im kommenden Schuljahr mehr und kleinere Klassen zu bilden, um einen Puffer für den Unterricht der Neuankömmlinge zu haben.

Voriger Artikel
Rühstädt: Neue Chefin setzt auf Gespräche
Nächster Artikel
Bildungsteil der Pritzwalker Tuchfabrik fertig

Der Kreisschulausschuss tagte in der Pritzwalker Rochowschule.

Quelle: Foto/Repro: Privat/König

Pritzwalk. 260 Flüchtlingskinder werden derzeit an Prignitzer Schule unterrichtet. Diese Zahl nannte Schulrat Harald Schmidt vom staatlichen Schulamt Neuruppin den Mitgliedern des Prignitzer Schulausschusses. Das Gremium tagte am Dienstag in der Pritzwalker Rochowschule.

„Zwar bewältigen die Schulen den Unterricht der schulpflichtigen Flüchtlinge ganz gut, aber die Klassen sind zu groß“, sagte Ausschussvorsitzender Gordon Hoffmann (CDU) der MAZ. Bei der Klassenbildung seien so viele Schüler wie möglich in die Klassen gesteckt worden. „Jetzt, wo Flüchtlingskinder unterrichtet werden müssen, gibt es kaum Reserven“, sagte Gordon Hoffmann. Die Ausschussmitglieder forderten, dass bei der Klassenbildung für das nächste Schuljahr ein gewisser Puffer eingeplant wird.

„In Klassen, mit 28 Schülern, in die vielleicht noch zwei Kinder kommen, die gar kein Deutsch sprechen, ist es ziemlich schwierig, guten Unterricht abzusichern“, sagte der Ausschussvorsitzende. Der Unterricht für die Neuankömmlinge werde zum Teil schulübergreifend organisiert, erfuhren die Ausschussmitglieder. Im Übrigen berate der Landtag gerade den Nachtragshaushalt. „Darin sind 500 zusätzliche Lehrerstellen vorgesehen“, sagte der CDU-Politiker, der für seine Partei im Landtag sitzt. Das sei von der Dimension auf dem Papier zwar ausreichend, doch sei der Lehrermarkt gerade wie leer gefegt. Wie viele der Lehrer für die Prignitz zur Verfügung stehen, sei noch ungewiss. „Geld und Stellen sind da, aber die Leute nicht“, sagte Gordon Hoffmann.

Von Andreas König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg