Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Pritzwalk nimmt Flüchtlinge auf
Lokales Prignitz Pritzwalk nimmt Flüchtlinge auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 17.04.2016
Ankunft von Flüchtlingen in Pritzwalk im September 2015. Diesmal sollen vorwiegend Familien kommen. Quelle: Andreas König
Anzeige
Pritzwalk

22 Flüchtlinge werden der Stadt Pritzwalk in dieser Woche vom Landkreis Prignitz zugewiesen. Das bestätigte Bürgermeister Wolfgang Brockmann am Donnerstag auf Anfrage. „Ob es letztlich genau so viel wie angekündigt werden, muss sich zeigen“, sagte das Stadtoberhaupt. Es handelt sich in der Mehrzahl um Familien aus Syrien und Afghanistan. Für die nächsten Wochen hat der Landkreis Prignitz weitere Zuweisungen angekündigt. Deren Gesamtzahl könnte sich inklusive der Ankömmlinge von dieser Woche auf 82 belaufen.

Gegenwärtig leben in der Stadt Pritzwalk und ihren Ortsteilen nach MAZ-Informationen 99 Flüchtlinge sowie Asylbewerber. Sie sind in Wohnungen untergebracht und werden wie im ganzen Landkreis von Mitarbeitern der Arbeiterwohlfahrt (Awo) betreut. Von den 99 bereits in der Dömnitzstadt und den Ortsteilen lebenden Asylbewerbern handelt es sich in der Mehrzahl um Familien. 21 von ihnen leben in den ihnen zugewiesenen Unterkünften. Als Einzelpersonen sind hingegen 24 Menschen registriert.

Bisher stand Pritzwalk in der Kritik, weil es weniger Flüchtlinge aufgenommen hatte als Städte wie Perleberg und Wittenberge. Mit den in absehbarer Zeit 181 Flüchtlingen läge Pritz­walk noch immer deutlich hinter den anderen Städten. Allein in Perleberg leben etwa 350 Flüchtlinge.

Zu Vorwürfen, die auf der jüngsten AfD-Demo geäußert wurden, der Pritzwalker Bürgermeister habe auf Fragen besorgter Bürger nicht geantwortet, sagte Wolfgang Brockmann. „Wir hatten seinerzeit mehrere anonyme Briefe erhalten, in den nach der Unterbringung von Flüchtlingen gefragt wurde. Anonyme Briefe können wir nicht beantworten.“

Von Andreas König

Prignitz Rund-um-die-Uhr-Betreuung in der Senioren-WG - Pritzwalk: Neubau in der Marktstraße 30

Die Baugenehmigung ist erteilt: Norman Feuerböter wird in der Pritzwalker Marktstraße 30 Bauherr sein für ein neues Seniorenwohnprojekt. Damit kann die Familie Feuerböter das Vorhaben umsetzen, das ursprünglich für die Meyenburger Straße 1 bis 3 vorgesehen war. In der Marktstraße wiederum werden mit dem Neubau die Spuren eines Großbrands getilgt.

17.04.2016
Prignitz 21 Sozialarbeiter sind im Einsatz - Awo Prignitz betreut Flüchtlinge

Rund 1500 Flüchtlinge und Asylbewerber hat der Landkreis Prignitz aufgenommen. Die Betreuung übernimmt die Awo, die dazu die Zahl der Sozialarbeiter von zwei Anfang 2015 auf nunmehr 21 aufgestockt hat.

17.04.2016
Prignitz Wehrkirche überstand Kriege und Katastrophen - Reckenthin: Kleinod mit schadhaftem Dach

Über 700 Jahre alt ist die Dorfkirche von Reckenthin. Zu ihrem bemerkenswerten Inventar gehören zwei Zinnleuchter aus den Jahren 1617 und 1637. Der erste entstand vor dem, der zweite im Dreißigjährigen Krieg. Die Gemeine um Kirchenälteste Elisabeth Isenberg möchte gerne das Dach sanieren lassen. Doch das soll rund 125 000 Euro kosten.

17.04.2016
Anzeige