Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Pritzwalk schafft Ersatz für Fällungen
Lokales Prignitz Pritzwalk schafft Ersatz für Fällungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 26.03.2016
Stephan Gellert wässert einen der neuen Bäume. Quelle: Foto: Andreas König
Anzeige
Pritzwalk

Schlanke Baumstämme säumen seit kurzem die Perleberger Straße sowie die Perleberger Chaussee in Pritzwalk. Mitarbeiter des Bauhofs der Stadt nutzten die Tage vor dem Osterfest, um junge Bäume nachzupflanzen. „Insgesamt 60 Bäume werden gepflanzt“, sagt Stephan Gellert, Mitarbeiter im Betriebshof, der Sachbearbeiter Peter Kniesel in dessen Abwesenheit vertritt.

In die Erde kommen Bäume verschiedenster Arten: Birken, Eichen, Ahornbäume, Zierkirschen, Rotbuchen, normale Buchen und Linden. Gepflanzt wurden die Bäume bereits in den Ortsteilen Wilmersdorf, Könkendorf, Streckenthin, Beveringen und Buchholz sowie an der Straße von Kemnitz nach Alt Krüssow.

„Die Bäume sind um die fünf Jahre alt“, sagt Stephan Gellert. Beim Einpflanzen und das ganze erste Jahr lang werden die jungen Bäume gewässert, damit ihre Wurzeln gut in die Erde einwachsen. Später werden die Bäume im Zwei-Jahres-Rhythmus kontrolliert und bei Bedarf gepflegt. „Das korrekte Anwachsen wird auch noch einmal von der unteren Naturschutzbehörde überprüft“, sagt Stephan Gellert. Die überwiegende Zahl der Bäume wird im Stadtgebiet Pritzwalk gepflanzt. 15 Kugelahorn- und Ahornbäume sowie Zierkirschen kommen am Spielplatz Nord in Erdreich.

Von Andreas König

Prignitz Nur dringend notwendige Investitionen möglich - Putlitzer Haushalt verabschiedet

Einstimmig beschlossen die Stadtverordneten von Putlitz die Haushaltssatzung für das Jahr 2016. Insbesondere der Rückgang der Gewerbesteuererträge erforderte laut Kämmerei Aufwandskürzungen in allen Bereichen. Aufgrund der aktuellen Haushaltssituation sind nur dringend notwendige Investitionen möglich.

26.03.2016
Prignitz Handyklau in der Prignitz - Trickdiebe mit neuer „Hilfsmasche“

Trickdiebe treiben in der Prignitz ihr Unwesen. Sie haben es in Pritzwalk, Perleberg und Wittenberge speziell auf Handys abgesehen. Sie geben sich als Mitarbeiter einer Hilfsorganisation aus – mit Erfolg.

23.03.2016
Polizei Prignitz: Polizeibericht vom 23. März - Wittenberge: Gaspedal mit Bremse verwechselt

Statt zu bremsen trat ein 74-jähriger Mercedes-Fahrer am Dienstag um 13.30 Uhr beim Einparken in der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße in Wittenberge aufs Gas. Vier Pkw wurden beschädigt. Der Rentner fuhr auf ein Auto, das zwei weitere parkende Fahrzeuge zusammenschob. Schaden: 3100 Euro.

23.03.2016
Anzeige