Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Pritzwalk will Stadtlogo überarbeiten
Lokales Prignitz Pritzwalk will Stadtlogo überarbeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 06.02.2016
Das Stadtlogo prangt an allen möglichen Gebäuden Quelle: Atzenroth
Anzeige
Pritzwalk

Stadtmarketing wird auch in Pritzwalk immer wichtiger – deswegen beschäftigt sich der Stadtentwicklungsausschuss jetzt regelmäßig damit. Überrascht wurden seine Mitglieder am Dienstag dabei von der Mitteilung des Vizebürgermeisters Ronald Thiel, dass die Stadt über eine Erneuerung des Stadtlogos nachdenke. Dazu gibt es am kommenden Montag eine Gesprächsrunde.

Wie Ronald Thiel erklärte, gilt es zu überlegen, ob das seit dem letzten Stadtjubiläum gültige „Pritz-walkerleben“-Logo nach zehn Jahren zu überarbeiten sei. Eingeladen seien zu der Runde auch die Ausschussmitglieder und Personen, die mit Kunst und Kultur zu tun hätten. Thiel kündigte die Veranstaltung als „Beratung in lockerer Runde zum Gedankenaustausch“ an. Ronald Thiel, in dessen Zuständigkeitsbereich auch das Stadtmarketing fällt, möchte, dass es bis Herbst einen Entwurf gibt, um für die Umsetzung im Haushalt 2017 Mittel einstellen zu können.

Aus den Reihen der Ausschussmitglieder gab es auch kritische Anmerkungen. Katharina Zimmermann (SPD) meinte, ein Logo sei eigentlich Abschluss und nicht Anfang von Bemühungen im Stadtmarketing. In eine ähnliche Richtung gingen Einlassungen von Hartmut Winkelmann (Linke) und Marlies Ferner (SPD). Ferner: „Mir fehlt der strategische Ansatz. Das Stadtlogo ist wichtig, Stadtmarketing ist aber mehr.“ Winkelmann: „Wir brauchen eine Klammer, die die Sache zusammenhält.“ Christa Pfeifer (Freie Wähler), die sich das Thema Stadtmarketing seit langem auf die Fahnen geschrieben hat, meinte: „Wir brauchen ein Alleinstellungsmerkmal.“ Dem widersprach Ronald Thiel nicht. Die angekündigte Runde soll auch Antworten auf die Frage „Wie wollen wir uns bei welchem Anlass präsentieren?“ finden.

Von Bernd Atzenroth

Prignitz Perleberg plant Mittelalter-Event - Im Juli kommen die Ritter

Ein Gewürzbier wird fließen, ein handgetriebenes Kinderkarussell sich drehen, Tavernen ziehen die Besucher an, Ritter lassen sich auf Schaukämpfe ein. Mit einem großen Mittelalter-Event wird Perleberg am 23. und 24. Juli seine 777-Jahr-Feier begehen. Mehr als 60 Akteure der Agentur Pro History wollen mittelalterliches Leben lebendig werden lassen.

06.02.2016
Prignitz Prignitz: Polizeibericht vom 3. Februar - Karstädt: Bankräuber in die Flucht geschlagen

Zwei Mitarbeiterinnen eines Reinigungsteams haben am Dienstagmorgen einen Räuber in die Flucht geschlagen. Der Mann hatte die beiden Frauen in einer Bank in Karstädt mit einer Pistole bedroht. Nach einem kurzen Gerangel flüchtete er.

03.02.2016
Prignitz Ausstellung in Perleberg - Frühe KZs in der Prignitz

Es gab nicht nur die riesigen Vernichtungslager. Bereits wenige Monate nach ihrem Machtantritt errichteten die Nationalsozialisten zahlreiche Konzentrationslager, in denen Sozialdemokraten, Kommunisten oder Gewerkschafter interniert waren und ihr Widerstand gebrochen werden sollte. Auch in der Prignitz bestanden drei solcher Lager.

06.02.2016
Anzeige