Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Pritzwalk 27. Feuerwehrball im Kulturhaus
Lokales Prignitz Pritzwalk 27. Feuerwehrball im Kulturhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 04.11.2018
Adrian Zechser (r.) begrüßte die Gäste aus Winsen/Luhe. Quelle: Bernd Atzenroth
Pritzwalk

„Ein Wort des Dankes an all unsere Kameraden, an die, die uns mit Spenden unterstützen, und an dieim Rathaus, auf die wir uns verlassen können“ – damit eröffnete Adrian Zechser den 27. Feuerwehrball der freiwilligen Feuerwehr Pritzwalk und ihres Fördervereins. Der Ortswehrführer konnte 200 geladene Gäste im Pritzwalker Kuturhaus begrüßen, die sich an runden Tischen über den ganzen Saal verteilten.

Immer am ersten Novemberwochenende laden die Pritzwalker Feuerwehr und ihr Förderverein zu ihrem Feuerwehrball ein. Hier ein paar Bilder von der 27. Auflage.

Die traditionelle Veranstaltung, die jedes Jahr am ersten Novemberwochenende stattfindet, ist zum einen tatsächlich ein Dankeschön an die Brandschützer in der Stadt, die diesmal ein besonders einsatzreiches Jahr hatten, aber auch an die vielen Menschen, die das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehr unterstützen – ob aus der lokalen Wirtschaft, Politik und Bürgerschaft.

„Nirgends ist das Helfernetz beim Brandschutz so eng wie in Deutschland“, erklärte Zechser. 95 Prozent der Feuerwehrleute in Deutschland seien Ehrenamtler, betonte er. „Das Gesicht unserer Stadt wäre ohne die Feuerwehr ein anderes“, betonte Zechser. Denn Zweck der Feuerwehr umriss er mit einer umgedichteten Textzeile aus einem alten Hit der Spider Murphy Gang: „Damit in unserer Stadt das Feuer keine Chance hat.“

Zum 27. Pritzwalker Feuerwehrball trafen sich etwa 200 Gäste im Pritzwalker Kulturhaus. Quelle: Bernd Atzenroth

Als Ehrengäste konnte Zechser die runderneuerte Stadtspitze begrüßen: Bürgermeister Ronald Thiel sowie seine Stellvertreter Halldor Lugowski und Sabine Kadasch waren gekommen. Zum 27. Mal bei dieser Gelegenheit dabei war der Ehrenortswehrführer in Pritzwalk, Peter Gronau – er hat damit alle Bälle mitgemacht. Außerdem begrüßte Zechser den Wachenleiter der Pritzwalker Rettungswache, Gabriel Berndt. verdiente Feuerwehrmänner aus der Alters- und Ehrenabteilung wurden per Blumenstrauß begrüßt: Kurt Goltz, Wolfgang Bork und Christian Schumacher, der eigens aus Leipzig angereist war. Gekommen waren auch mit Lars Wirwich und Christoph Börnsen Vertreter der Wehren aus den Prignitzer Nachbarstädten Wittenberge und Perleberg.

Tombola mit 300 Preisen

Ganz besonders begrüßt wurde zudem diesmal die Delegation aus der Partnerstadt Winsen/Luhe mit dem stellvertretenden Ortsbrandmeister Uwe Meyn an der Spitze. Den Winsenern war es auch vorbehalten, den Tanz zu eröffnen, natürlich gemeinsam mit den Pritzwalker Gastgebern. Bürgermeister Ronald Thiel schnappte sich dafür kurzerhand die Frau von Peter Gronau, und alle legten gemeinsam eine flotte Sohle aufs Parkett. Für die Musik sorgte an diesem Abend die Express-Partyband.

„Die Tradition des Balls haben wir uns von Winsen abgeguckt, wo es aber keinen Ball mehr gibt“, verriet Zechser im Gespräch. In Pritzwalk aber will man auf diese gewachsene Tradition nicht mehr verzichten.

Dank vieler Spender war es gelungen, wieder eine Tombola mit 300 Preisen auf die Beine zu stellen. Der Erlös der Tombola kommt dem Förderverein der Feuerwehr Pritzwalk zugute, dessen Vorsitzender Steffen Rösinger sich sehr darüber freute.

Von Bernd Atzenroth

Vier Insassen stiegen Freitagabend zwischen Pritzwalk und Schönebeck aus dem Unfallauto und verschwinden. Die Polizei fand drei von ihnen. Keiner wollte sagen, wer den Wagen in den Graben gelenkt hatte – aus einem ganz bestimmten Grund.

04.11.2018

Im kommenden Jahr ist die Hundert voll: Aber auch bei seiner 99. Vereinsschau bot der Kleintierzuchtverein Pritzwalk und Umgebung eine ganze Menge. Viele Besucher kamen ins Vereinsheim.

04.11.2018

Der Pritzwalker Ortsteil Schönhagen erhält seinen Multifunktionsplatz. Nachdem die Spielgeräte angeliefert worden sind, wird nun gebaut – offizielle Einweihung ist im kommenden Frühjahr.

02.11.2018