Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Pritzwalk Linke schickt Dieter Groß ins Rennen
Lokales Prignitz Pritzwalk Linke schickt Dieter Groß ins Rennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 19.11.2018
Dieter Groß will wieder in den Landtag. Quelle: MAZ-Archiv
Pritzwalk

Die Partei Die Linke hat am Donnerstag Abend in Pritzwalk den Kyritzer Dieter Groß als Direktkandidaten für den Wahlkreis 2 für die Landtagswahl 2019 nominiert.

Die Wahlveranstaltung fand in der „Alten Mälzerei in Pritzwalk statt. Der Wahlkreis 2 des Landes Brandenburg umfasst die Bereiche Pritzwalk, Groß Pankow, Putlitz-Berge, Meyenburg, Heiligengrabe, Wittstock und Kyritz.

Der Rechtsanwalt Dieter Groß aus Kyritz saß bereits von 2009 bis 2014 für die Linke im Brandenburger Landtag. 2014 musste er das Direktmandat an die SPD-Politikerin Ina Muhß aus Wittstock abgeben. Die hatte bei der Wahl 2009 noch gegen Groß verloren, rückte dann aber im Januar 2010 über die SPD-Liste für den verstorbenen Abgeordneten Klaus Bochow nach.

Der Rechtsanwalt ist jetzt 69 Jahre alt

Dieter Groß ist Rechtsanwalt und 69 Jahre alt. Der ehemalige Landtagsabgeordnete ist in der Region recht bekannt und setzt sich vor allem für soziale Schwache ein. Unter anderem unterstützt er auch die MAZ-Aktion Sterntaler, in dem er selbst Spenden dafür sammelt.

Auch nach seinem Ausscheiden aus dem Landtag 2014 engagierte sich Groß weiter in der Politik, dann als Ehrenamtler im Kreistag von Ostprignitz-Ruppin und in der Stadtverordnetenversammlung von Kyritz.

Auf sein Alter angesprochen, meinte der 69-Jährige bei der Nominierungsversammlung in Pritzwalk, dass er sich dessen voll bewusst sei, dass er nicht mehr der Jüngste ist. Allerdings, so argumentierte er, sei ja auch ein größerer Teil der Wählerschaft im Wahlkreis „nicht mehr so ganz jung“.

Als Jurist am Polizeigesetz interessiert

Als Jurist will sich Groß unter anderem in die Gesetzgebung zu Polizei, Justiz und allen damit verbunden Themenfeldern einmischen. Sein Hauptanliegen bleibt allerdings die soziale Gerechtigkeit, auch gerade hier im ländlichen Raum. Darum will er sich im neuen Landtag kümmern.

Der Stadtvorsitzende der Linken in Pritzwalk, Hartmut Winkelmann, zeigte sich nach der Wahlveranstaltung hochzufrieden mit der Nominierung von Groß: „Die Idee der Linken in unserem Wahlkreis könnte aufgehen: Ein bekanntes Gesicht, dem die Menschen auch nach Jahren noch vertrauen und bei dem ihre Probleme in guten Händen sind.

Seine manchmal etwas knorrige Art nervt die, die nichts verändern wollen und hilft denen, die solche Veränderungen brauchen. Dieter Groß ist bekannt für seine Hartnäckigkeit. Die Region hätte endlich wieder eine vernehmbare Stimme in Potsdam.“

Die Landtagswahl in Brandenburg soll am 1. September 2019 stattfinden.

Von MAZ-online

Bis Ende des Jahres sollen die Arbeiten am Gemeindehaus in Brügge abgeschlossen sein. Die Einweihung ist 2019 geplant. Dann kann sich die historische Dorfmitte wieder sehen lassen.

15.11.2018

Allein der Bau eines neuen Radwegs entlang der Freyensteiner Chaussee würde 900 000 Euro kosten. Das legte Planer Jürgen Hinze dem Pritzwalker Stadtentwicklungsausschuss dar.

15.11.2018

Die Aufklärungsquote aller in Pritzwalk für das Jahr 2017 registrierten Straftaten sei vergleichsweise hoch, sagt die Pritzwalker Revierleiterin Doreen Kohls. Sie liege bei 57,2 Prozent. Insgesamt erfasste die Polizei 789 Delikte in dem Jahr.

14.11.2018