Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Pritzwalk 130 Gäste aus Pritzwalk beim Dorffest
Lokales Prignitz Pritzwalk 130 Gäste aus Pritzwalk beim Dorffest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 03.07.2018
Der Nachwuchs konnte sich im Brandschutz üben. Quelle: Bernd Atzenroth
Anzeige
Wilmersdorf

 Das war ein großer Erfolg: Mit 130 Bürgern radelte Pritzwalks Bürgermeister Ronald Thiel am Samstag in den Ortsteil Wilmersdorf. Es war die erste „Sommertour mit dem Bürgermeister“ und gleich ein großer Erfolg. Die große Gruppe sorgte zum Auftakt des Dorffestes in Wilmersdorf dafür, dass es am Festplatz richtig voll war. Die Aktion kam in Wilmersdorf gut an. Mancher nahm auch die Gelegenheit wahr, um mit Thiel etwas besprechen zu können – dies war ja auch sein Angebot.

In dem Pritzwalker Ortsteil stand der diesjährige Höhepunkt an, der ganz im Zeichen der örtlichen Feuerwehr stand. Aber auch sonst hatte man sich Einiges ausgedacht.

Mancher Gast war schon seit Jahren nicht mehr in Wilmersdorf gewesen. Und so war dies auch gute Werbung für den Ort. Doch es war nur der erste Höhepunkt des Festes, das auch im Zeichen von 85 Jahren Freiwillige Feuerwehr Wilmersdorf stand. Denn die Organisatoren, der Verein Freiwillige Feuerwehr, Kultur- und Dorfleben und der Ortsbeirat Wilmersdorf, hatten sich noch viele weitere schöne Sachen ausgedacht.

Und so hatten die Wilmersdorfer auch Spaß, nachdem die große Gruppe den Ort wieder verlassen hatte. Die Jugend konnte sich zum Beispiel als Nachwuchsfeuerwehrmann betätigen und das Löschen üben. Brandschützer boten auch Touren mit dem örtlichen Feuerwehrfahrzeug durch das Dorf an. Die Schau war natürlich das neue Tanklöschfahrzeug der Sadenbecker Feuerwehr, die jedoch eine Stunde zu spät kam – ein Einsatz zwischen Sadenbeck und Falkenhagen war dazwischengekommen, dort brannte es auf einem Feld, wie übrigens später auch bei Mesendorf.

Der Clown und seine Ballons kamen gut an. Quelle: Bernd Atzenroth

14 Aktive hat die Wilmersdorfer Wehr, allerdings keine Jugendfeuerwehr mehr. Und so diente das Fest auch dazu, vielleicht den ein oder anderen Jugendlichen für die Mitwirkung in der Truppe von Wehrführer Gerald Müller zu motivieren.

Darüber hinaus sorgte die Countryband Kerbo-Live für die musikalische Note am Nachmittag. Hinter dem Dorfgemeinschaftshaus konnte man sich im Bogenschießen üben. Auf dem Programm stand auch Kinderschminken. Die Ballonclownin Ambrosia sorgte für Spaß. Ganz toll war das selbst gebackene Kuchenbuffet im Dorfgemeinschaftshaus, wo die „Wilmersdorfer Kaffeetafel“ aufgebaut war.

Schließlich stand noch der „Tanz in die Abendsonne“ an. All dies ist seit einem Jahr geplant worden, wie Ralf Vierke erklärte. Der 55-Jährige ist seit einem Jahr Nachfolger von Müller als Vorsitzender des Vereins. Diesen gibt es sei 2009, und er hat 34 Mitglieder. Ein Schwerpunkt ist auch die Seniorenbetreuung im Dorf. Eigentlich gibt es in Wilmersdorf jedes Jahr ein Dorffest, das aber immer unter einem anderen Motto steht.

Von Bernd Atzenroth

Die Straßenreinigungsgebühren in Pritzwalk sind für manchen Anlieger drastisch gestiegen. 30 Bürger wehren sich dagegen – die Stadt will nur hinter verschlossenen Türen mit ihnen reden.

29.06.2018

Das musste gefeiert werden: Vor zehn Jahren ist das DRK mit Geschäftsstelle und einem Bündel an Angeboten von Tagespflege bis Seniorentreff in der Perleberger Friedenstraße eingezogen.

29.06.2018

Mitarbeiter im Steffenshagener Betrieb sind dank systematischem Arbeitsschutz seit sechs Jahren unfallfrei. Um das zu erreichen, achtet die komplette Belegschaft tagtäglich darauf, dass alle Vorschriften eingehalten werden.

02.07.2018
Anzeige