Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Pritzwalk Wirtschaftspotenzial unter der Lupe
Lokales Prignitz Pritzwalk Wirtschaftspotenzial unter der Lupe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:36 07.11.2018
Der Gewerbepark Prignitz in Falkenhagen. Quelle: Beate Vogel
Prignitz

Ostprignitz-Ruppin hat es, Potsdam hat es – und bald auch die Prignitz: ein Gutachten zum Wirtschaftsprofil und zu den Gewerbeflächen mit Blick auf das Jahr 2025.

Derzeit lässt die Industrie- und Handelskammer Potsdam durch eine Hamburger Firma entsprechende Zahlen und Fakten zusammentragen. Anfang 2019 sollen die Daten dann veröffentlicht werden, sagte der IHK-Pressesprecher Detlef Gottschling.

Zweitgrößter Kammerbezirk in Deutschland

Im Kammerbezirk der IHK Potsdam – bundesweit die zweitgrößte Flächenkammer nach der IHK München/Oberbayern – sind die Landkreise Prignitz und Potsdam-Mittelmark die einzigen ohne „Profil“. Noch. Das sei aber laut Gottschling keinem Ranking, sondern dem Arbeitsaufwand geschuldet.

Zwei Studien werden pro Jahr fertiggestellt. Den Anstoß dazu gab die Vollversammlung der IHK, in der Vertreter der regionalen Wirtschaft sitzen – sieben von ihnen kommen aus der Prignitz. Nach drei Jahren beginne die Evaluierung von vorne, dann seien viele Angaben bereits wieder veraltet.

Hamburger Büro analysiert den Ist-Zustand

Das beauftragte Büro aus der Hansestadt erstellt eine Ist-Analyse, dem sich der Blick in die Zukunft anschließt, daher die Ausrichtung auf das Jahr 2025. Seit Sommer arbeiten die Experten am Prignitz-Profil.

„Zu verstehen ist die Studie als Handlungsempfehlung für Kommunen und die Wirtschaft“, erklärt Detlef Gottschling. Betrachtet werden die Stärken und Schwächen des Landkreises, der zudem mit anderen Standorten in Deutschland verglichen wird.

Pendlerverflechtungen untersucht

Besonderes Augenmerk gilt den sozio-ökonomischen Rahmenbedingungen. Dafür werden demografische Entwicklungen, der Arbeitsmarkt, Pendlerverflechtungen und die mögliche Häufung von Branchen untersucht. Der Landkreis, die Städte und Gemeinden liefern zusätzlich Daten. Sie bilden die Grundlage für eine Marktanalyse aller vorhandener Gewerbeflächen.

Ergänzend gibt es Steckbriefe der Gewerbegebiete sowie Kontaktdaten für Ansprechpartner.

Erstmals auch Windparks berücksichtigen

Erstmals werfen die Fachleute auch einen Blick auf die Flächen in der Prignitz, auf denen Windkraftanlagen stehen. Das sei bei früheren Studien noch nicht der Fall gewesen, erklärt Gottschling. Inzwischen sei aber die Energiewende so weit fortgeschritten, dass Windparks eine immer größere Rolle spielten.

Das Gutachten wird gedruckt in einer Auflage von 1000 Stück erscheinen und online auf der Internetseite der IHK Potsdam abrufbar sein.

Von Stephanie Fedders

Die Stadt Meyenburg hat eine neue Kita-Satzung entworfen. Jetzt muss noch der Landkreis zustimmen. Eltern dürfen sich freuen, die Betreuung der Kinder soll günstiger werden.

06.11.2018

Wenige Wochen nach dem Berlin-Marathon hat der Pritzwalker Ernst Wehrstedt nun seine Silbermedaille bekommen. Der rüstige Mittachtziger war in seiner Altersklasse bester Deutscher.

09.11.2018

Mit einem großen Bauernmarkt im und am Pritzwalker Kulturhaus wird am Sonnabend die Knieperkohlsaison eröffnet. Erstmals verwöhnt der neue Produzent und Vermarkter dieses Prignitzer Regionalgerichts die Gaumen der Gäste.

09.11.2018