Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Pritzwalk Jürgen von der Lippe amüsiert Pritzwalker
Lokales Prignitz Pritzwalk Jürgen von der Lippe amüsiert Pritzwalker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 17.03.2019
In der Pause gab Jürgen von der Lippe Autogramme. Quelle: Susanne Gloger
Pritzwalk

Der Saal des Pritzwalker Kulturhauses ist am Samstagabend voll. Bereits im Mai vorigen Jahres waren die Karten für das Gastspiel von Fernsehstar und Comedian Jürgen von der Lippe in Pritzwalk ausverkauft.

Erwartungsvoll sitzt nun das gut gelaunte Publikum vor der blau ausgeleuchteten Bühne, auf der lediglich ein Schreibtisch steht. Es wird dunkel – und da kommt er auch schon: Jürgen von der Lippe nimmt Platz und leise lächelnd den aufbrausenden Applaus entgegen.

Das neue Buch heißt „Nudeln im Wind“

Sofort kommt er zur Sache, die Vorstellung seines neuesten, seines 14. Buches mit dem rätselhaften Titel „Nudel im Wind“. An was soll der Leser dabei denken, an die berühmten Sketche von Loriot oder Rudi Carell über die Problematik des Genusses von Teigwaren, oder eher an den von Stefan Raab mit dem nackten Fallschirmspringer?

Schnell wird Jürgen von der Lippe deutlich, dass auch in Pritzwalk die Assoziation an das „männliche Genital“ vorherrscht. Aber wie es zu diesem Titel seines ersten Romans gekommen ist, wird nicht verraten.

Selbstironisch beschreibt er den Entstehungsprozess, den Plan einer aufregenden Handlung mit zahlreichem, vielschichtigen Personal, die ernüchternden Kommentare seiner Gattin, die als erste Leserin offenbar seine schärfste Kritikerin war.

Die Handlung spielt im Fernsehmilieu

Das Werk spielt im Fernsehmilieu, in dem sich Jürgen von der Lippe bestens auskennt. Süffisant werden mit dem bei Frauen erfolglose Gregor, der blonden Maskenbildnerin Lisa mit dem Herzen aus einer „Gold-Butter-Legierung“, und Frauenretter Justus nur einige der annähernd 70 Akteure des Medienkrimis vorgestellt.

Von der Lippes präzise Darbietung der sprachlichen Besonderheiten und Dialekte in verteilten Rollen werden neben den an sich schon komischen Episoden mit Lachsalven quittiert. Bereits jetzt ein passendes Weihnachtsgeschenk, empfiehlt er „Nudel im Wind“ auf dem Büchertisch im Foyer.

Der Komiker schweift gerne ab, flicht Anekdoten ein, kommt aber immer zurück zur Sache, dem etwas schlüpfrigen Witz, den unterschiedlichen Gefühlswelten von Frauen und Männern, dem geheimen Laster der Schadenfreude.

Wortspiele, Witz und Beobachtungsgabe

Seine Wortspiele, Witze, und die Beobachtung sprachlicher Besonderheiten weiß er pointiert zu präsentieren, ist Jürgen von der Lippe doch selbst Ehrenmitglied des Vereins Deutsche Sprache. Das Publikum ist erheitert.

Eine wohlgefüllte Tasche mit seinen früheren Werken, darunter ein Witzbuch von 1984, „zwar alt, jedoch wieder aktuell, weil die meisten Leser bereits verstorben sind,“ und dem Ratgeber „Wie rede ich mich um Kopf und Kragen“ von 1996 sowie mehreren Ausgaben aus dem Paralleluniversum „Sie und Er“ steht nach der Pause auf dem Schreibtisch.

Jürgen von der Lippe mimt gern den Klugscheißer

Jürgen von der Lippe gibt daraus einige zugegebenermaßen autobiografisch angehauchte Skizzen zum Besten, er scheut sich nicht, als Klugscheißer zu gelten, wie er etwa einem Papagei ein Fremdwort, hier Detumeszenz, als tägliche Lektion verpasst. Immer jedoch gelingt es ihm, Bilder zu schaffen, die Sprache achtsam zu nutzen, die Pointe selbst eines Herrenwitzes versöhnlich zu gestalten.

Zum Abschluss des Abends kam Jürgen von der Lippe den zahlreichen Wünschen nach einer persönlichen Widmung nachzukommen und signierte seine Werke.

Von Susanne Gloger

Die Recherche für ein Filmprojekt hat die Regisseurin Sabrina Sarabi jetzt in die Prignitz geführt. Weil sie die Verfilmung eines Romans plant, der in Mecklenburg spielt, spürt sie dem ostdeutschen Landleben nach.

18.03.2019

Knieperkohl, Honig oder Heidelbeeren: Produkte aus der Prignitz gibt es genug. Nur eine gemeinsame Strategie zur Vermarktung fehlt. Aber nicht mehr lange. Bis Ende des Jahres soll es ein Konzept geben.

18.03.2019

Gemeindewehrführer Axel Gruschka und sein Stellvertreter Pedro Korup bilden auch in den kommenden sechs Jahren das Führungsduo der Freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde Groß Pankow. Die Gemeindevertreter gaben dazu ihr okay.

15.03.2019