Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Pritzwalk Schönhagener Mühle wird Bio-Hotel
Lokales Prignitz Pritzwalk Schönhagener Mühle wird Bio-Hotel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 10.01.2019
Gut gerüstet für die Premiere auf der Grünen Woche: Thomas und Ronny Krummsdorf. Quelle: Foto: Stephanie Fedders
Schönhagen

Die Adresse lautet: Schönhagener Mühle 10. Dabei wäre doch die Nummer 66 viel passender. Das markante Gebäude in dem Pritzwalker Ortsteil ist schließlich Objekt Nummer 66, dass sich Thomas und Ronny Krummsdorf angesehen haben auf der Suche nach einem neuen Zuhause in der Prignitz. Mittlerweile ist daraus auch ein Feriendomizil mit Hofladen und Bistro geworden. Jetzt ist die Zeit reif, um neue Wege einzuschlagen. Zum Beispiel in Sachen Werbung. Am 25. Januar präsentiert sich die Mühle erstmals auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin.

Bauantrag für den Anbau ist auf dem Weg gebracht

Als das Angebot vom Tourismusverband Prignitz im vergangenen Jahr kam, einen Tag auf der weltgrößten Verbrauchermesse um neue Gäste zu werben, haben die beiden nicht lange überlegt. Die Gelegenheit scheint günstig, stehen doch in diesem Jahr einige Veränderungen an – räumlich und konzeptionell. Und da gilt es, künftige Besucher frühzeitig mitzunehmen.

Idyllisch an der Dömnitz gelegen, die Schönhagener Mühle. Quelle: Bernd Atzenroth

Für die größte Herausforderung 2019 hat Hausherr Thomas Krummsdorf gerade einen Behördenbesuch hinter sich: Der Bauantrag ist beim Landkreis Prignitz eingereicht für einen Anbau, der mehr Sitzgelegenheiten im Bistro bieten wird. Zudem soll der Innenbereich auch durch die Umgestaltung der Terrasse zu einem Wintergarten vergrößert werden. Unmittelbar unterm Dach wird sich auch noch einiges tun, hier wird ein Wellness-Bereich eingerichtet. „Um die Zimmergäste länger im Haus zu halten“, erklärt Thomas Krummsdorf.

Neu im Verein deutscher Bio-Hotels

Mit den Umbauarbeiten ist auch der Schritt in Richtung Bio-Hotel eingeschlagen worden. Seit 2018 ist die Schönhagener Mühle Mitglied im Verein der deutschen Bio-Hotels und hat sich damit zu einer nachhaltigen Unternehmensführung verpflichtet. Die Saison 2019, die offiziell am 1. Mai beginnen soll, wird ganz nach den neuen Kriterien bestritten. „Die Gäste können sich darauf verlassen, dass sie einhundert Prozent Bio bekommen“, sagt Krummsdorf.

Im Bistro, das 2014 eröffnet wurde, ist dieses Geschäftsmodell bereits etabliert. Das gilt auch für den Hofladen, in dem hochwertige, ökologisch angebaute Produkte verkauft werden. Die beiden Gastgeber lassen sich bei der Auswahl auf eigenen Reisen inspirieren und bringen so die eine oder andere Spezialität mit. „Wir kommen viel rum und gehen gerne essen“, bringt es Thomas Krummsdorf auf den Punkt. Die gleiche Handschrift trägt natürlich auch die Speisekarte, auf der erlesene Weine oder Burger zu finden sind.

Maultaschen mit Knieperkohlfüllung auf der Grünen Woche

Und jetzt sollen die Besucher der Grünen Woche in der Brandenburg-Halle auf den Geschmack kommen. Zu probieren gibt es die Spezialität des Hauses, das selbst gebackene Sauerteigbrot, Maultaschen mit Knieperkohlfüllung und vegane Dips. Beworben wird auch eine erstmals organisierte Radwanderung in fünf Etappen bis nach Mecklenburg-Vorpommern und zurück – von Bio-Hotel zu Bio-Hotel. Mit E-Bike-Ausleihmöglichkeit in Schönhagen. Nicht nur das kann ein guter Grund sein für die Gäste, die Mühle mehr als einmal zu besuchen. Wird die Baumaßnahme rechtzeitig fertig, sollen die Öffnungszeiten mit Beginn der Saison verlängert werden. Statt nur am Wochenende sind Bistro und Hofladen dann von mittwochs bis sonntags geöffnet.

Von Stephanie Fedders

Die mögliche Abschaffung von Straßenausbaubeiträgen bereitet Prignitzer Kommunen Kopfzerbrechen. Sie fürchten negative Auswirkungen auf ihre Etats und rechtliche Unsicherheit.

09.01.2019

Der Countdown läuft: Noch bis zum 31. Januar dürfen die Pritzwalker Vorschläge für den ersten Bürgerhaushalt der Stadt einreichen. Acht Ideen liegen schon vor. 50 000 Euro können ausgegeben werden.

08.01.2019

Ein 81-jähriger Mann landete am Montagabend mit seinem Fahrzeug in einem Entwässerungsgraben direkt vor der Ortschaft Groß Langerwisch. Die Feuerwehren waren im Großeinsatz.

07.01.2019