Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Pritzwalker Kastanie muss fallen
Lokales Prignitz Pritzwalker Kastanie muss fallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:37 18.12.2015
Die Kastanie wird ab Montag gefällt. Quelle: Foto: Privat/Repro Andreas König
Anzeige
Pritzwalk

Ein mehr als hundert Jahre altes Naturdenkmal wird aus dem Pritzwalker Stadtbild verschwinden. Die Kastanie am Hainholzweg, die vor dem Stadt- und Brauereimuseum steht, soll ab Montag gefällt werden. Darüber informiert Peter Kniesel vom Fachgebiet Straßenwesen, Grünanlagen und Friedhofswesen der Stadtverwaltung Pritzwalk. „Die Stadt hat in den vergangenen Jahren wiederholt baumpflegerische Sicherungs- und Erhaltungsmaßnahmen durchgeführt“, sagte Kniesel. Dennoch sei der Zustand des Baums immer kritischer geworden. „Die Kastanie weist zur Straße hin am Stammfuß- und Wurzelkopf einen massiven und tiefreichenden Fäulnisherd auf“, berichtet der Experte. Bei einer Sondenuntersuchung sei man 80 Zentimeter tief in den ausgehöhlten Baumkörper hineingekommen. Der Befall sei so gravierend, dass die Sicherheit an der viel frequentierten Straße nicht mehr garantiert werden konnte. „Wir haben den Baum gemeinsam mit Vertretern der unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Prignitz und einem Baumgutachter in Augenschein genommen“, sagt der Sachbearbeiter. Dabei habe sich herausgestellt, dass die Schädigung bereits zu weit fortgeschritten ist. Der Baum würde mit seiner Höhe von 22 Metern im Falle eines Umkippens eine erhebliche Gefahr für die umliegenden Häuser, Straßen, die Gehwege und Parkplätze darstellen. Die ohnehin hohe Sicherheitserwartung an den Standort werde noch einmal verschärft, weil er täglich von Schulkindern passiert werde. Daher sei ihm nichts anderes übrig geblieben, als die Fällung zu beantragen, sagte Kniesel „Es tut mir wirklich leid um den Baum, aber es geht nicht anders.“ Mit der Fällung der Kastanie soll am Montag begonnen werden. Die Arbeiten werden voraussichtlich auch noch am Dienstag andauern. Als Ersatz werden drei Jungbäume im Pritz­walker Stadtgebiet gepflanzt, informierte Peter Kniesel abschließend.

Von Andreas König

Prignitz Unterwegs mit Väterchen Frost - Märchenhafte Stadtführung in Wittenberge

Die Wittenberger haben sich für den Januar etwas besonderes einfallen lassen. Besucher der Stadt und auch Einheimische können sich erstmals am 2. Januar auf eine ganz besondere Tour begeben, auf der sie nicht nur Väterchen Frost begegnen, sondern auch märchenhafte Spielszenen erleben.

21.12.2015
Prignitz Meyenburger richten wieder Ausstellung aus - Rekordzahlen bei der Rassetaubenschau

2270 Tiere sind bei der 19. Prignitzer Rassetaubenausstellung am ersten Januarwochenende 2016 angemeldet – so viele wie noch nie. Schon jetzt sind die Helfer des gastgebenden Kleintierzuchtvereins Meyenburg und Umgebung dabei, ihre Vereinshallen auf die Schau vorzubereiten.

21.12.2015
Prignitz Florian Block ist Maurermeister - Sükower tritt in die Fußstapfen des Vaters

Der 27-jährige Florian Block aus Sükow ist frischgebackener Meister des Maurer- und Betonbauerhandwerks. Drei Jahre lang fuhr er an fast jedem Wochenende zum Zentrum für Gewerbeförderung in Götz zur Ausbildung. Freitags und sonnabends waren insgesamt über 1150 Unterrichtseinheiten zu absolvieren. Es war eine „harte Zeit“, sagt er. Ans Aufgeben habe er aber nie gedacht.

21.12.2015
Anzeige