Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Pritzwalker Markt bepflanzt
Lokales Prignitz Pritzwalker Markt bepflanzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 22.05.2016
Große Blumenkübel zieren den Markt. Quelle: Andreas König
Anzeige
Pritzwalk

Acht überdimensionale Blumentöpfe wurden am Donnerstag auf dem Pritzwalker Markt aufgestellt. Mitarbeiter des Bauhofs bepflanzten die schicken Behälter gleich mit allerlei Blumen und anderen Pflanzen – zum Beispiel Zierkartoffeln. Dass die Pflanzaktion kurz vor dem Beginn der Tour de Prignitz startete, sei Zufall, wenn auch ein willkommener, versicherte Bauhofmitarbeiter Stephan Geller. Die Blumentöpfe dienen der Verschönerung des Stadtbildes. Eine verkehrsregulierende Funktion, wie in anderen Städten haben sie nicht.

Einige Meter vom Rathaus entfernt spannten andere Mitarbeiter des Bauhofs Wimpelketten und Pritzwalk-Fahnen über die Marktstraße. Das bekannte Pritzwalkerleben-Logo und die Stadtfahne bilden ein Art Spalier, worüber sich nicht nur Teilnehmer und Zuschauer der Tour de Prignitz freuen dürften, sondern auch Einheimische und Gäste, die durch die Innenstadt schlendern. Die gärtnerische Gestaltung der Stadt fand in letzter Zeit große Zustimmung. Die Blumenbänder vor der Kirche und an den Ortseingängen werden von vielen Bürgern gelobt.

Von Andreas König

Prignitz Staatskanzlei würdigt Präsenzstelle - Pritzwalk: Ehrung für TH Brandenburg

Die Präsenzstelle der Fachhochschule Brandenburg ist das brandenburgische Demografie-Beispiel des Monats. Die Dependance schaffe es, im ländlichen Raum junge Menschen für ein Studium zu gewinnen. Im Wintersemester 2014/15 kamen 54 Studenten aus der Prignitz. Ohne die Präsenzstelle wäre das nicht möglich.

22.05.2016

Die Private Berufsschule in Pritzwalk legt nicht nur großen Wert auf eine gute Berufsausbildung, im Mittelpunkt der Arbeit steht auch der teambildende Sport. Die Einrichtung legt besonders viel Wert darauf, Jugendlichen einen Abschluss zu ermöglichen, die ihre Ausbildung möglicherweise abbrechen würden.

22.05.2016
Prignitz Sieghilde Sabionski erstellte einst die Chronik - Dicker Ordner Kunower Geschichte

Sieghilde Sabionski aus Kyritz trug von 1993 bis 1995 die Historie des Prignitz-Dorfes Kunow in einer Chronik zusammen. Darin findet man unter anderem Bilder von allen Häusern des Ortes. Sieghilde Sabionski lebte damals mit ihrem Mann Herbert in Kunow, der dort eine Motorenwickelei betrieb. Das Paar zog 2007 nach Kyritz, hält aber noch immer Kontakt nach Kunow.

22.05.2016
Anzeige