Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Pritzwalks Jahnschüler kreieren Selbstporträts

Kunstprojekt in der Galerie Pritzwalks Jahnschüler kreieren Selbstporträts

Nicht nur die erwachsenen Gäste werden in der Pritzwalker Marktgalerie angesprochen. Auch die Kinder der Pritzwalker Jahnschule waren zu einem Kunst-Workshop eingeladen. Die Grundschüler kreierten überraschend professionelle Werke vom Leuchtobjekt aus Draht bis zu Innen-Außen-Selbstporträts.

Voriger Artikel
Abgefackelter Ackerschlepper
Nächster Artikel
Perleberg erhielt Schenkung

Erstaunlicher Schwung mit dem Zeichenstift: die Innen-Außen-Selbstporträts der Jahnschüler

Quelle: Claudia Bihler

Pritzwalk. Ausgestattet mit dicken Arbeitshandschuhen biegen Jano und Emily gerade Draht in die richtige Form, verknüpfen ihn mit den anderen Drähten in dem Ufo-förmigen Gebilde, das vor ihnen auf dem Boden liegt. Ein bisschen sieht es aus wie ein Wollknäuel – doch wenn es fertig ist, wird das Kunstwerk der 4. bis 6. Klassen der Pritzwalker Jahnschule ein modernes Leuchtobjekt sein. Von oben angestrahlt soll es auf einem weißen Untergrund Schattenspiele erzeugen: „Erst das ist dann das fertige Kunstprojekt“, sagt Ingeborg Kretzschmar vom Verein Kunstfreunde Pritzwalk.

Die letzten Arbeiten an dem leuchtobjekt aus Draht

Die letzten Arbeiten an dem leuchtobjekt aus Draht.

Quelle: Claudia Bihler

Der Verein hatte in der vergangenen Woche die Grundschüler zum Workshop eingeladen: Teilnehmen konnten vor allem die Kinder, die bereits im Kunstunterricht an der Schule besonders viel Engagement gezeigt hatten. Workshopleiterin Kretzschmar ist beeindruckt: „Es ist schon beachtlich, was die Kinder da geleistet haben. In dem Alter zeichnen sie doch sonst eher sehr einfache Dinge und Landschaften." Begeistert ist sie vor allem von den Selbstporträts, die unter ihrer Anleitung gefertigt wurden. Ausgangspunkt waren Fotografien der Kinder, die jedoch nur halbiert verwendet wurden, um sie dann auf der anderen Hälfte mit Bleistiftzeichnungen zu ergänzen. Aufgeklappt zeigten die Kunstwerke dann das innere Selbstporträt der Kinder – diesmal als Collage angefertigt: Hier sollten all die Gedanken dargestellt werden , die die Kinder tief in ihrem Inneren bewegen.

Erstaunlich war vor allem der Bleistiftschwung, mit dem die Kleinen bei ihren Selbstporträts ans Werk gingen: Schraffuren, Schattierungen und Betonungen von Tiefen könnten auch von der Hand gestandener Porträtszeichner stammen, so souverän gingen die Kinder zu Werke.

Ausstellung der Arbeiten ab Mitte Januar

Das gilt auch für die Landschaftsbilder, die an einem Tag des Workshops mit kraftvollen Farben gemalt wurden. „Wenn man bedenkt, dass in dem Alter von Kindern im Normalfall Landschaften mit kleinen Häusern und Bäumen angefertigt werden dann ist das besonders gelungen“, sagt die ehemalige Lehrerin. Wasserfälle, Flüsse, Felsschluchten und Sonnenuntergänge haben die Kinder so schwungvoll aufs Papier gebracht, dass so manches Bild durchaus unbemerkt in einer Ausstellung expressionistischer Kunst hängen könnte.

Es ist der zweite Workshop dieser Art, den die Kunstfreunde Pritz­walk für junge Künstler veranstalten, die erste Auflage hatte es bereits im vergangenen Jahr gegeben.

Mitte Januar dann sollen die Werke auch der Öffentlichkeit präsentiert werden, bis dahin wird auch das große Leuchtobjekt aufgehängt sein. Und wie die großen Künstler werden auch die kleinen ihre Vernissage mit einer spektakulären Aktion einleiten, für die sie extra farbenfrohe Acrylbilder mit Luftballons und Blümchen gemalt haben. Die werden dann vor den Augen der Vernissagegäste zerstört. Und das soll heißen: „Auch wir Kinder können mehr Kunst als ausschließlich nur Blümchen und Luftballons.“

Von Claudia Bihler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg