Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz „Carmina Burana“ nimmt Gestalt an
Lokales Prignitz „Carmina Burana“ nimmt Gestalt an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 14.03.2018
Chorprobe für die Carmina-Burana-Aufführung. Quelle: Bernd Atzenroth
Anzeige
Perleberg

Noch proben sie getrennt: Sängerinnen und Sänger sowie Instrumentalisten waren in der Kreismusikschule am Samstag nacheinander mit dem Einüben der Partituren von „Carmina Burana“ beschäftigt. Sonntag sollten die Proben weitergehen.

Zur Galerie
Auch die Instrumentalisten übten für Carmina Burana.

Am Samstag hatte sich insbesondere der Chor schon in Schale geworfen: Alle waren in schwarz gekleidet, die Damen trugen dazu hellblaue Tücher, die Herren Krawatten im selben Farbton. So ähnlich wird man sie dann auch am 1. und 8. September auf der Bühne sehen, wenn „Carmina Burana“ erst im Meyenburger Schlosspark und dann in Parchim aufgeführt wird.

Wie bereits berichtet, haben sich die Kreismusikschulen Prignitz und Ludwigslust-Parchim zusammengetan, um mit weit über 100 Akteuren das berühmte Werk von Carl Orff aufzuführen. Für Alexander Giersch von der Kreismusikschule Prignitz ist es das größte Vorhaben, das er jemals in Angriff genommen hat.

Die Idee kam Alexander Giersch vor drei Jahren

Und es hat einen Vorlauf von drei Jahren. Damals gab Giersch ein Konzert in Meyenburg und kam auf die Idee, den Schlosspark für eine große Aufführung zu nutzen. Zudem liegt die Stadt nahe der Landesgrenze zu Mecklenburg-Vorpommern, und so dachte sich Giersch, dass das Ganze auch ein länderübergreifendes Projekt werden könnte.

In Volker Schubert aus dem mecklenburgischen Nachbarkreis fand er dafür einen Partner – beide sind jetzt für die Organisation verantwortlich. Die musikalische Leitung liegt wiederum bei Steffen Tast.

Aufführungen von „Carmina Burana“ gab es in der Prignitz bereits, erstmals jedoch wird es in der vollen Orchesterversion zu hören sein. Möglich machen das auch viele Unterstützer. Ronny Löwe von der Volks- und Raiffeisenbank Prignitz war bei der Probe sogar dabei. Er konnte auch seine Schweriner Kollegen von dem Projekt überzeugen. Aber auch die Sparkassen beiderseits der Landesgrenze sind dabei. So hat jüngst die Jugend- und Kulturstiftung der Sparkasse Prignitz einen Zuschuss gewährt.

Im August wird noch einmal ein ganzes Wochenende lang geprobt

Gemeinsame Proben von Instrumentalisten und Sängern stehen im übrigen nicht vor Juni an. Aber „Carmina Burana“ ist laut Giersch ein Werk, das sich umso leichter proben lässt, je mehr Leute hinzukommen. Vorher allerdings müssen die Details stimmen. Bei einem langen Probenwochenende im August soll dann letzter Schliff angelegt werden. In Meyenburg kann man sich auf ein großartiges Konzert am Samstag, 1. September, unter freiem Himmel bei freiem Eintritt freuen.

Von Bernd Atzenroth

Beim Absolvententreffen im Pritzwalker Gymnasium trafen sich am Samstag viele ehemalige Lehrer und Schüler der Einrichtung wieder. Otmar Reichert hatte dabei den Abschlussjahrgang 1973 erstmals zahlreich zusammengetrommelt.

13.03.2018

Bei all der Feierlaune auch mal Zeit für sich selbst zu finden, war am Freitagabend Thema der Frauentagsfeier im Bürgerhaus Blumenthal. Achtsamkeitstrainerin Gabriele Zindler aus Neuruppin führte die Frauen in die fernöstliche Heilkunst ein, meditierte mit ihnen und hielt sogar Yogaübungen mit ihnen ab.

13.03.2018

Alles, was im Westteil der Prignitz Rang und Namen hat, war am Freitagabend zum Ball der Prignitzer Wirtschaft gekommen. Als Unternehmen des Jahres wurden der Fleischverarbeiter Vion aus Quitzow und die Firma Ojinski aus Rühstädt ausgezeichnet.

13.03.2018
Anzeige