Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Projekte des Perleberger Bürgervereins
Lokales Prignitz Projekte des Perleberger Bürgervereins
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 26.03.2016
Malte Hübner-Berger zog die Jahresbilanz. Quelle: Beeskow
Anzeige
Perleberg

Eine Büste von Lotte Lehmann wird am 8. April in Perleberg aufgestellt. Dies teilte Malte Hübner-Berger am Dienstagabend auf der Jahresmitgliederversammlung des Bürgervereins Perleberg mit. Die Einweihung der Büste erfolgt um 10.30 Uhr am Wallgebäude in der Nähe der Hagenbrücke.

Ursprünglich sollte sie in der Lotte-Lehmann-Akademie aufgestellt werden, wie Malte Hübner-Berger berichtete. Doch bei einer gemeinsamen Begehung mit dem Künstler Bernd Streiter und Bürgermeisterin Annett Jura wurde die Aufstellung in der Akademie verworfen. „Der einzige Platz, der sich anbot, lag zwischen zwei Toilettentüren“, sagte der Bürgervereinsvorsitzende. „Und der ist nicht angemessen.“ Bei dem Ortstermin habe man sich dann für die Aufstellung der Büste am Wallgebäude entschieden.

In seinem ersten Jahresbericht machte Malte Hübner-Berger – vor einem Jahr übernahm er den Vorsitz von Dieter Kreutzer – deutlich, dass neben der Lotte-Lehmann-Büste auch alle anderen Vorhaben des Bürgervereins wie vorgesehen umgesetzt wurden. Besonders hob er die Arbeit im Antiquariat hervor, das am Großen Markt vom Bürgerverein betrieben wird. Der Bücherverkauf brachte im Vorjahr 15 000  Euro ein. „Das ist ein Spitzenergebnis“, erklärte er. Mit Beifall wurde der Einsatz der Ehrenamtlichen bedacht, die von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr Öffnungszeiten absichern. Den Zuspruch, den das Antiquariat erfährt, begründete er mit den „qualitativ hochwertigen Sachen“, die dort angeboten werden können. Dank einer großzügigen Spende biete das Antiquariat gerade eine fast vollständige Sammlung von Büchern von Nobelpreisträgern. Die Sammlung soll möglichst an einen Abnehmer verkauft werden. Nach dem Projekt Lotte-Lehmann-Büste, für das der Verein rund 11 000 Euro aufbringt, ist ein weiteres größeres Vorhaben beabsichtigt. Der Bürgerverein will sich in diesem Jahr an der Restaurierung des Denkmals für die gefallenen Perleberger Feuerwehrmänner im Wallgebäude beteiligen. Aufgrund von Kostenvoranschlägen, die derzeit erarbeitet werden, soll dann eine Entscheidung fallen.

Für eine Lesung am 31. Oktober hat der Verein den Autor und Reporter Andreas Altmann gewonnen. Er liest aus seinem Buch „Triffst Du Buddha, töte ihn!“. Der Bürgerverein unterstützt mit etwa 2000 Euro auch wieder Vereine in der Stadt. Finanziert wird ein Perleberg-Heft mit einem Aufsatz von Gottfried Arnold. Außerdem sollen erläuternde Hinweisschilder zu Straßennamen angebracht werden.

Von Michael Beeskow

Polizei Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 23. März - Kyritz: Erst in Klinik, dann ins Gefängnis

Mit einem Tag Verspätung kam ein 41-jähriger Kyritzer am Mittwoch ins Gefängnis. Polizisten hatten ihn am Dienstag in der Mühlenstraße festgenommen, weil er nicht vor Gericht wegen Diebstahlsdelikten erschienen war. Da er aber Alkohol-Entzugserscheinungen hatte, wurde er zunächst ins Krankenhaus eingewiesen. Da wurde ihm der Haftbefehl verkündet.

23.03.2016
Prignitz Feuerwehr Spiegelhagen und ihr Förderverein zogen Bilanz für 2015 - Tagesbereitschaft nach wie vor ein Problem

Zu 31 Einsätzen wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr des Perleberger Ortsteils Spiegelhagen im vorigen Jahr alarmiert. Wie Wehrführer Holger Schelle in der Jahresversammlung sagte, besteht nach wie vor das Problem, die Einsatzbereitschaft am Tage zu gewährleisten. Er dankte den Unternehmen, die Kameraden zum Einsatz von der Arbeit freistellen.

26.03.2016
Prignitz Kreiskrankenhaus vergibt kostenlose Beratungstermine - Schilddrüsenwoche in Perleberg

Schilddrüsenerkrankungen habe die Ausmaße einer Volkserkrankung. Doch sind Störungen der Schilddrüsenfunktion schwer zu erkennen. Das Kreiskrankenhaus Perleberg will daher mit einer speziellen Schilddrüsenwoche im April aufklären und beraten.

26.03.2016
Anzeige