Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Prost, meine Herren!
Lokales Prignitz Prost, meine Herren!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 05.05.2016
Super Stimmung auch bei den „Roten Adlern“ aus Kolrep. Seit drei Jahren radeln sie am Herrentag regelmäßig nach Königsberg. Quelle: Christian Bark
Anzeige
Königsberg

Zu Christi Himmelfahrt hat Campingplatzbetreiberin Lola Dannehl am Königsberger See immer alle Hände voll zu tun. So auch am Donnerstag, als wieder zahlreiche Gäste ihren Imbiss auf dem Campingplatz besuchten und ein kühles Blondes nach dem anderen über die Theke ging. „Gegen zehn Uhr wurden die ersten Bierchen bestellt“, sagte Dannehl.

Partystimmung am Königsberger See. Quelle: Christian Bark

Der größte Schwung an Feierfreudigen komme gewohnt um die Mittagszeit, meistens mit dem Fahrrad. Auf der Rücktour am späten Nachmittag schauten die Gäste dann oft noch mal vorbei. Seit neun Jahren wird auf dem Campingplatz der Herrentag bereits kräftig gefeiert, so Dannehl.

Doch längst nicht alle Gäste sind nur Herren. Der Tag wird ausgiebig von Familien oder Pärchen für eine Radtour genutzt. Die können dann auch Lola Dannehls leckere Maibowle mit frischem Waldmeister probieren, die sie dieses Jahr erstmalig im Angebot hat.

Von Christian Bark

Prignitz Bund soll Verkehrswegeplan nachbessern - A 24: Neuruppin drängt auf sechs Spuren

Schon heute kommt es an Wochenenden, in Ferienzeiten und in der Urlaubssaison zu riesigen Staus auf der Autobahn A 24. Neuruppin und der Landkreis Ostprignitz-Ruppin wollen deshalb, dass der Abschnitt zwischen Kremmen, Neuruppin und Wittstock auf sechs Spuren ausgebaut wird. Das sieht der Bundesverkehrswegeplan jedoch bisher nicht vor.

05.05.2016

Mit der starken Ausbreitung des Waschbären im Nordwesten Brandenburgs steigt das Risiko, im Straßenverkehr eines der Tiere zu erfassen. Die Muttertiere suchen an Straßenrändern nach Nahrung, zudem sind sie nachtaktiv. Jäger empfehlen, eine Kollision mit einem Waschbär in jedem Fall zu melden.

05.05.2016
Prignitz Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 5. Mai - Wittstock: Laute volksverhetzende Musik

Volksverhetzende laute Musik drang Mittwoch aus der Wohnung eines 23-Jährigen in Wittstock. Die Polizei steckte den aggressiven betrunkenen Mann zur Ausnüchterung ins Gewahrsam. Die Tonträger wurden sichergestellt und eine Anzeige gefertigt.

05.05.2016
Anzeige