Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Putlitz: Reh gerettet, Leitplanke gerammt

Polizeibericht für die Prignitz vom 15. Juli 2016 Putlitz: Reh gerettet, Leitplanke gerammt

Eine 23 Jahre alte Peugeot-Fahrerin verlor am Donnerstagabend auf der Autobahn 24 die Kontrolle über ihr Auto, weil sie einem Reh ausweichen wollte. Zwischen den Anschlussstellen Putlitz und Suckow kam der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Leitplanke. Sie blieb unverletzt. Der Peugeot war nicht mehr fahrbereit. Schaden: rund 10 000 Euro.

Voriger Artikel
Kreis verteidigt Vorstoß zu Kita-Elternbeiträgen
Nächster Artikel
Traktormagistrale mit Tücken


Quelle: dpa

Pritzwalk.  

Pritzwalk: Unbekannte stehlen Rinde vom Baum

In der Pritzwalker Schillerstraße haben Unbekannte bis zu einer Höhe von etwa zwei Metern die Rinde von einem Baum entfernt. Sie richteten damit einen Schaden in Höhe von etwa 10 000 Euro an. Entdeckt wurde der Naturfrevel bereits am Dienstag.

Bad Wilsnack: Reichsadler auf dem Nummernschild

Bei einer Verkehrskontrolle in der Großen Straße in Bad Wilsnack entdeckten Polizeibeamte am Donnerstag einen Pkw Renault, an dessen amtlichen Kennzeichen über dem Europazeichen ein Adler der Kaiserreichsflagge aufgeklebt worden war. Der Fahrer weigerte sich, den Aufkleber zu entfernen. Nun ermittelt die Kriminalpolizei gegen ihn wegen Urkundenfälschung.

Perleberg: Hund beißt Radfahrer ins Hosenbein

In Perleberg hat am Donnerstag ein Hund einen Radfahrer ins Hosenbein gebissen. Der Radfahrer fuhr gegen 10.30 Uhr in der Quitzower Straße. In Höhe der Begegnungsstätte kam ihm ein Mann mit einem angeleinten Hund entgegen. Trotz der Leine sprang der Hund den Radfahrer an und biss zu. Der Radfahrer wurde nicht verletzt. Seine Hose aber ist beschädigt. Die Schadenshöhe wird auf 65 Euro geschätzt. Der Radfahrer zeigte den Hundehalter an.

Pritzwalk: BMW stößt mit Ackerschlepper zusammen

In Pritzwalk stieß am Donnerstag ein BMW mit einem Traktor zusammen. Der BMW-Fahrer wollte um 9.50 Uhr in der Freyensteiner Straße von einem Grundstück auf die Freyensteiner Chaussee einbiegen. Dabei schätzte er wohl den seitlichen Abstand zu dem ihm entgegenkommenden Ackerschlepper falsch ein. Die Fahrzeuge stießen seitlich zusammen und wurden beide beschädigt. Die Schadenshöhe wird auf 3000 Euro geschätzt.

Lenzen: In die Leitplanke gefahren

Eine VW-Fahrerin ist am Donnerstag um 17.10 Uhr auf der Landstraße zwischen Bochin und Lenzen mit ihrem Auto in die Leitplanke gefahren. Die Frau gab an, dass ihr in Höhe des Abzweiges zur Hechtsfurthsiedlung Wild vors Auto gelaufen sei. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, lenkte sie nach links und stieß in die Leitplanke auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Das Wild kam unbeschadet davon. Am nicht mehr fahrbereiten VW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3500 Euro.

Wittenberge: Handbremse nicht angezogen

Eine Ford-Fahrerin hat auf einem Parkplatz in Wittenberge, Wahrenberger Straße, am Donnerstag offenbar die Handbremse ihres Autos nicht angezogen. Als sie gegen 12.10 Uhr aus dem Auto stieg, setzte sich der Ford in Bewegung und rollte gegen einen ebenfalls dort geparkten Subaru. Der Sachschaden wird auf 200 Euro geschätzt.

Von MAZonline.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg