Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Putlitz: Solaranlage in Flammen
Lokales Prignitz Putlitz: Solaranlage in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 12.05.2016
In dieser Station brach der Brand aus noch unbekanntem Grund aus. Quelle: Fotos (3): Celine Wegert
Anzeige
Telschow-Weitgendorf

Großeinsatz für Brandschützer in der Nähe der A 24 unweit von Putlitz: Gegen 10 Uhr kam es am Donnerstag an der Solaranlage in der Nähe von Telschow-Weitgendorf zu einem technischen Defekt. Der Betriebscontainer auf dem Gelände ging in Flammen auf. Als Ursache vermutet man einen Kurzschluss. Bewiesen ist dies jedoch noch nicht.

Der Brand wurde zum Startschuss für einen Großeinsatz. Feuerwehrmänner aus Telschow-Weitgendorf, Putlitz, Porep, Nettelbeck, Mertensdorf, Triglitz und Pritzwalk rückten aus, um dem Feuer Einhalt zu gebieten. Laut Aussage der Brandschützer bestand die eigentliche Schwierigkeit der Löschaktion darin, dass die gesamte Anlage unter elektrischer Spannung stand. Der Strom musste erst abgeschaltet werden, um gegen das Feuer vorgehen zu können. Die Feuerwehrleute löschten den Container danach zum Teil unter schwerem Atemschutz, wie die Pritzwalker Wehr auf ihrer Webseite verlauten ließ. Der Einsatz der um 10.12 Uhr begonnen hatte, dauerte zwei Stunden und 28 Minuten und war um 12.40 Uhr schließlich beendet. Neben Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr aus der umliegenden Gegend waren auch der stellvertretende Kreisbrandmeister, Vertreter der Betreiberfirma, des Umweltamts, der Polizei sowie der Putlitz-Berger Amtsdirektor Hergen Reker vor Ort. Zur Höhe des Schadens können momentan noch keine genauen Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei ermittelt die Brandursache.

Das Feuer war weithin sichtbar. Die großen Rauchwolken sorgten kurzfristig für Sichtbehinderungen auf der nahegelegenen Autobahn A 24.

Von Celine Wegert und Bernd Atzenroth

Prignitz Landkreis bedauert den Vorfall - Kinder durchtränkt: Glück im Unglück

Es wäre ein Alptraum für jede Mutter: Auf dem Schulweg zwischen Giesensdorf und Pritzwalk (Prignitz) wurden zwei Kinder mit Schädlingsbekämpfungsmittel besprüht. Bis jetzt sieht es aber so aus, als sei der Vorfall für die beiden glimpflich abgegangen. Vor allem haben sie nichts ins Auge bekommen – aus einem bestimmten Grund.

11.05.2016
Prignitz Dreimonatiges Praktikum im Biosphärenreservat - Wittenberger Bank vergibt Stipendium

Für drei Monate erhält das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg Unterstützung. Geografiestudent Paul Kempe aus Berlin entwickelt das System der sogenannten Haltepunkte Natur weiter. Die Commerzbank Wittenberge finanziert das Praktikum. Einen ersten Überblick über die Herausforderung hat sich der 25-Jährige bereits verschafft.

14.05.2016
Prignitz Managementplan für Naturschutz - Die junge Dosse bei Dudel

Bereits seit 2003 ist die Dosse in ihrem Verlauf als Flora-Fauna-Habitat (FFH) geschützt, im vergangenen Jahr wurden in einer Management-Planung Maßnahmen formuliert, die auf freiwilliger Basis den Fluss wieder naturnaher machen sollen. Bei Wulfersdorf und Dudel siedeln seltene Arten und die Dosse ist noch weitgehend gesund.

14.05.2016
Anzeige