Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Rad geklaut und über Facebook wiedergefunden

Prignitz-Polizeibericht vom 30. August Rad geklaut und über Facebook wiedergefunden

Der Frust war sicher groß, als das Fahrrad einer 21-Jährigen in Wittenberge plötzlich verschwunden war. Diebe hatten sich auf einem Hof bedient. Die junge Frau nutzte die Plattform Facebook, um den Diebstahl öffentlich zu machen. Es wurde gefunden, trotzdem bleibt sie vorerst ohne Rad.

Voriger Artikel
Ungepflegter Pograbscher lauert im Busch
Nächster Artikel
Wie weiter mit der „Installationslandschaft“?


Quelle: dpa-Zentralbild

Perleberg: Soziales Netzwerk hilft bei Fahrrad-Suche .  

Ein Hinweis auf Facebook brachte eine 21-Jährige auf die Spur ihres gestohlenen Fahrrads. Dieses hatte sie am Sonntag gegen 22 Uhr in Wittenberge in der Osterburger Straße auf einem Hof abgestellt. Als sie das Rad am nächsten Tag nutzen wollte, stellte sie fest, dass es entwendet worden war. Nachdem sie diesen Diebstahl auf Facebook gepostet hatte, erhielt sie einen Hinweis, dass das Rad in Perleberg in der Thomas-Müntzer-Straße steht. Tatsächlich konnte dort am Montagabend gegen 21 Uhr ein Fahrrad aufgefunden werden, auf welches die Beschreibung der Frau passte. Da sie aber keinen Eigentumsnachweis vor Ort vorlegen konnte, wurde das Rad bis zur Klärung des Eigentums zunächst zum Polizeirevier gebracht.

Wittenberge: Heckscheibe ausgebaut

Unbekannte bauten in der Zeit vom Samstag, 11.30 Uhr, bis zum Montag, 7.55 Uhr, die Heckscheibe eines PKW Renault Kangoo, der am Kirchplatz auf dem Hofgelände der Wittenberger Tafel geparkt war, fachmännisch aus und entwendeten die Scheibe. Es entstand ein Schaden von geschätzten 150 Euro. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Pritzwalk: Vorfahrt genommen

4000 Euro Sachschaden entstanden am Montag, als in Pritzwalk ein VW und ein Audi kollidierten. Die VW-Fahrerin hatte um 11.23 Uhr auf dem Maxim-Gorki-Weg bei der Einfahrt in den fließenden Verkehr dem Audi die Vorfahrt genommen. Dabei krachten die beiden Fahrzeuge zusammen.

Pritzwalk: Schaltschrank geöffnet

Unbekannte Täter haben offenbar am Samstagvormittag einen Schaltschrank der Stadtwerke in der Straße An der Promenade geöffnet und beschädigt. Dieser dient zur Versorgung der Straßenbeleuchtung. Vermutlich bedienten sich die Täter an den vorhandenen Steckdosen im Innern. Die elektrische Anlage wurde aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht vom Netz genommen. Schaden: etwa 1500 Euro.

Porep: Dieselkraftstoff entwendet

Direkt von der Zapfanlage einer Firma in Porep (Amt Putlitz-Berge) wurden am vergangenen Wochenende insgesamt etwa 1000 Liter Dieselkraftstoff entwendet. Zwei Kameras, die diesem Bereich überwachten, wurden verbogen und hierbei beschädigt. Weiterhin wurde eine Tür zur Werkstatt aufgehebelt. Aus der Werkstatt ist aber nichts entwendet worden.

Glöwen: Rasenfläche brannte

Aus bisher ungeklärter Ursache brannte am Sonntag gegen 13.30 Uhr eine etwa 30 Quadratmeter große Rasenfläche in der Glöwener Waldsiedlung. Der Brand wurde durch Anwohner gelöscht. Es ist kein Schaden entstanden.

Rapshagen: Einbruch in eine Firma

In eine Firma in Rapshagen (Amt Meyenburg) wurde in der Zeit von Sonntag bis Montag eingebrochen. Die Täter öffneten ein Fenster und gelangten durch dieses in die Räumlichkeiten der Firma. Im Inneren wurden sämtliche Schränke geöffnet. Nach derzeitigem Erkenntnisstand wurden mehrere hundert Euro Bargeld entwendet.

Sadenbeck: Geschlagen oder gestürzt?

Ein 46-Jähriger rief am Montag gegen 13.20 Uhr die Polizei um Hilfe, weil er am Sportplatz Sadenbeck durch einen von drei Unbekannten geschlagen worden sei und jetzt nicht mehr laufen könne. Festgestellt wurde folgendes: Der Anrufer hatte vor vier Wochen eine Operation am linken Bein, er kann sich zurzeit nur mit Krücken fortbewegen. Er lief am Montag von seiner Wohnanschrift mit Krücken nach Sadenbeck. Hier wollte er Alkohol kaufen sowie sein Fahrrad abholen. Da es anfing zu regnen, wollte er sich auf dem Sportplatz unterstellen. Als er dort wartete, kamen nach seinen Angaben drei Ausländer auf ihn zu. Einer der Drei soll ihn getreten haben und dadurch soll seine Wunde wieder aufgegangen sein. Der 46-Jährige wurde zur Behandlung mit einem Rettungswagen ins Klinikum Pritzwalk gebracht. Die drei benannten Personen konnten durch die Polizei weder bei der Anfahrt noch im Nahbereich festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 46-Jährigen einen Wert von 3,14 Promille. Während der Anzeigenaufnahme machte er zudem unklare Angaben zum Hergang, er konnte auch nicht angeben, ob er gestürzt ist oder nicht. Deshalb bittet die Kripo in Perleberg gegebenenfalls um Hinweise auf mögliche unbekannte Personen, die sich in Sadenbeck und Umgebung am Montag gegen Mittag aufgehalten haben,Tel. Tel. 03876
Tel. /71 50.

Wittenberge: Freischneider entwendet

Von der Ladefläche eines Kleintransporters, der in Wittenberge in der Gartenanlage „Kiefernhain“ stand, wurde am Montag in der Zeit von 6.45 Uhr bis um 7.33 Uhr ein Freischneider der Marke „Stiehl“ entwendet. Der Schaden beträgt 1300 Euro. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Garsedow: Diebstahl aus einem Boot

Dreiste Diebe nutzten am Montag zwischen 17.30 Uhr und 18.30 Uhr die Einkaufszeit eines Bootsbesitzer aus, der sein Boot in Garsedower Hafenbereich festgemacht hatte, und entwendeten aus dem Boot ein Mobiltelefon „Samsung S 3“ sowie Bargeld. Der Schaden wird auf 150 Euro geschätzt.

Wittenberge: Beim Einparken Peugeot gerammt

Beim Einparken stieß ein 77-jähriger Fahrer am Montag um 11.49 Uhr in Wittenberge auf der Perleberger Straße in Höhe des Ärztehauses mit seinem Ford gegen einen Peugeot. Der Gesamtschaden dieses Unfalles wird auf 2000 Euro geschätzt.

Ponitz: Wildunfall auf der B 5

Ein Reh lief am Montag um 9.54 Uhr auf der B 5 zwischen Groß Werzin und Ponitz (Gemeinde Plattenburg) vor den Pkw Seat einer 46-jährigen Fahrerin. Das Reh verendete am Unfallort. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Perleberg: Waffenbehörde bleibt am 1. September geschlossen

Aus dienstlichen Gründen finden am Donnerstag, 1. September, keine Sprechstunde der Waffenbehörde in Perleberg statt. Bei Bedarf ist die Sprechstunde der Waffenbehörde in Neuruppin zu nutzen.

Vehlow: Gasflaschen gestohlen

Vermutlich über das vergangene Wochenende haben Unbekannte von einer Baustelle in Vehlow (Gemeinde Gumtow) am Demerthiner Weg eine Flasche Sauerstoff sowie eine Flasche Acetylen entwendet. Der Schaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Prignitz

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg