Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Räuber schlägt Frau mit Stuhl nieder
Lokales Prignitz Räuber schlägt Frau mit Stuhl nieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 04.11.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Wittenberge


Ein Räuber schlug am Donnerstag gegen 21.55 Uhr in einem Geschäft in der Wittenberger Karl-Marx-Straße eine 44-jährige Mitarbeiterin. Der Mann benutzte dazu einen Stuhl und traf die Frau im Gesicht. Er forderte Geld. Die 44-Jährige kam dem nach. Die Höhe des Betrages ist nicht bekannt. Als die Polizei eintraf, war der Mann geflüchtet, die Mitarbeiterin musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden.

Nach ersten Erkenntnissen soll der Mann wie folgt ausgesehen haben: 1,70 bis 1,75 Meter groß, etwas längerer Dreitagebart und stabile Figur. Er trug vermutlich eine schwarze Wollmütze und lockere dunkle Kleidung.

Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen und bittet Zeugen, die Angaben zu der unbekannten Person machen können, oder etwas beobachtete haben, was mit der Tat in Zusammenhang stehen könnte, sich in der Polizeiinspektion Prignitz unter der Telefonnummer 03876/71 50 zu melden.

Von MAZ-online

Für einen Gottesdienst reichen die bescheidenen Möglichkeiten der Hollenbach-Orgel in der Papenbrucher Dorfkirche gerade noch aus – für Konzerte allerdings nicht mehr. Dafür ist das 114 Jahre alte Instrument zu restaurierungsbedürftig. Damit die Orgel bis zur Landesgartenschau 2019 ihre volle Klangvielfalt präsentieren kann, will Pfarrer Berthold Schirge fleißig Spenden sammeln.

07.11.2016

Die Gesellschaft für Heimatgeschichte Pritzwalk und Umgebung existiert seit 30 Jahren und ist in dieser Zeit stetig gewachsen. Heimatblätter, Vorträge und Exkursionen – das sind nur einige Inhalte der Vereinsarbeit. Besonderes Engagement benötigt die Betreibung des Stadtmuseums.

06.11.2016

Wegen des Wolfes bangen Brandenburgs Schäfer um ihre Existenz. Die Schäfer haben Sorge, dass Wölfe immer öfter ihre Tiere reißen. Das wurde beim Runden Tisch deutlich, zu dem der Schäferverein Prignitz geladen hatte. Der Verein fordert von der Politik klare Reaktionen auf die jüngsten Vorfälle.

04.11.2016
Anzeige